Freitag, 21. Januar 2022

Neuer Verein für Behindertensport in Hoffenheim gegründet

erstellt am Freitag, 22 Juli 2016
Neuer Verein für Behindertensport in Hoffenheim gegründet Bild: Anpfiff ins Leben

Hoffenheim. Im Kraichgau gibt es einen neuen Verein für Behindertensport: Anpfiff Hoffenheim e.V.

Der Verein ist in Kooperation mit Anpfiff ins Leben e.V. und der Bewegungsförderung für Amputierte entstanden. Durch Anpfiff Hoffenheim e.V. ist es ambitionierten Sportlerinnen und Sportlern nun möglich, Amputierten-Fußball oder Sitzvolleyball im Ligabetrieb zu spielen.

Vor der Gründung von Anpfiff Hoffenheim e.V. konnten die Sportlerinnen und Sportler, die das Angebot von Anpfiff ins Leben e.V. und der Bewegungsförderung für Amputierte nutzten, zwar auch verschiedene Mannschaftssportarten betreiben - aber sich nicht offiziell mit anderen Vereinen messen. Diese Lücke ist nun geschlossen worden.

sitzvolleyball

Darüber hinaus wird bei Anpfiff Hoffenheim e.V. eine integrative Fußballmannschaft für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung eingegliedert. Mit einem speziellen Training sollen die Leistungsfähigkeit spielerisch verbessert und gleichzeitig gezielt fußballspezifische Fähigkeiten erlernt werden.

"Mannschaftssport ist so besonders, weil dort die Gemeinschaft gepflegt und Freundschaften geschlossen werden. Durch den Wettbewerb mit anderen wird der Ehrgeiz der Sportler angefacht - das wollen wir gerade bei Menschen mit Behinderung unterstützen und ihnen so neue Perspektiven eröffnen", sagt Dietmar Pfähler, 1. Vorsitzender von Anpfiff ins Leben e.V. und Anpfiff Hoffenheim e.V. Neben Pfähler sind Diana Schütz, Stefanie Wild und Stefanie Kunzelnick weitere Vorsitzende. Barbara Bender übernimmt das Amt der Schatzmeisterin und Claus Bender ist Schriftführer. Die Homepage des neuen Vereins ist erreichbar unter www.anpfiff-hoffenheim.de.

Pressemitteilung Anpfiff ins Leben

Letzte Änderung am Dienstag, 09 August 2016