Samstag, 07. Dezember 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

36. Viernheimer V-Card-Triathlon ++ Rund 1350 Triathleten an diesem Wochenende am Start

erstellt am Mittwoch, 21 August 2019
36. Viernheimer V-Card-Triathlon ++ Rund 1350 Triathleten an diesem Wochenende am Start Bild: spk

Hobby-Sportler, Para-Triathleten, Nachwuchstalente, Liga-Starter, Staffeln und Top-Profis versammeln sich an diesem Wochenende zum sportlichen Dreikampf rund um das Viernheimer Waldstadion.

Über 1350 Triathleten sind beim 36. Viernheimer V-Card-Triathlon am Start, der auch den Schlusspunkt unter den Rhein-Neckar-Triathlon-Cup 2019 setzt.

Der erste Startschuss ertönt am Samstag um 9 Uhr im Waldschwimmbad Viernheim für den Fitness-Triathlon (500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, fünf Kilometer Laufen). Parallel zur ersten Startgruppe der Fitness-Athleten starten auch die Para-Triathleten, die ihre deutschen Meister im Super-Sprint ermitteln.

Um 11.35 Uhr und um 12 Uhr stehen Rennen in der 2. Bundesliga auf dem Plan, die als Teamwettkampf ausgetragen werden. Nach der Bundesliga erfolgt der Start für die Nachwuchssportler. Die Distanzen staffeln sich für Schüler C, Schüler B, Schüler A sowie Jugend B, Jugend A und Junioren je nach Altersgruppe.

Den Schlusspunkt am Samstag setzen die Athleten der Regionalliga, die in einem spannenden Staffel-Wettbewerb ihre Tagessieger ermitteln. Die Radstrecke führt bei allen Samstag-Rennen in Viernheim durch die Straßen um das Schwimmbad und Stadion, gelaufen wird im Wald und im Stadionrund.

Der Sonntag steht im Zeichen des V-Card-Triathlons über die olympische Distanz. Los geht es um 9 Uhr am Hemsbacher Wiesensee. In zwei Startgruppen, im Abstand von zwölf Minuten, gehen knapp die Teilnehmer auf die 1500 Meter lange Schwimmstrecke. Aus der Wechselzone machen sich Athleten auf die Radstrecke. 40 Kilometer geht es von Hemsbach über Laudenbach zur Juhöhe, über Bonsweiher und Nieder-Liebersbach zum ersten Wendepunkt Richtung Reisen.

Durch den Saukopftunnel kommt man auf der Umgehungsstraße Richtung Sulzbach zum zweiten Wendepunkt, der die Radler über die Felder nach Viernheim ins Waldstadion leitet. Von der Wechselzone aus gehen die Athleten noch zehn Kilometer laufen, die Strecke ist in drei Runden aufgeteilt, so dass die Läufer dreimal im Stadionrund erscheinen werden. Die Sieger des V-Card-Triathlons sollen dort um 14 Uhr geehrt werden.

Für einige Wettbewerbe sind Nachmeldungen vor Ort möglich – für die Rennen der Schüler C, B und A und Jugend B am Samstag zwischen 12 und 13 Uhr bei der Startnummern-Ausgabe sowie für den Wettkampf über die olympische Distanz am Samstagabend zwischen 18.30 und 19.30 Uhr.

Alle Informationen auch auf der Internetseite www.viernheimer-triathlon.de.

 

TSV Amicitia 06/09 Viernheim / Usler

 

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 22 August 2019