Freitag, 18. September 2020

Kim Ekdahl du Rietz feiert bei den Rhein-Neckar Löwen gelungenes Comeback

erstellt am Mittwoch, 07 März 2018
Kim Ekdahl du Rietz  "is back". Kim Ekdahl du Rietz "is back". Bild: AS Sportfotos

sport-kurier. Der Profisport ist kein Wunschkonzert. Wer Erfolg haben will, muss hart arbeiten.

Tag für Tag, Woche für Woche. Doch es scheint auch Ausnahmen zu geben. Kim Ekdahl du Rietz ist genau so eine, das kann man spätestens seit gestern Abend sagen. Denn sein Comeback bei den Rhein-Neckar Löwen war einfach gigantisch.

Fast neun Monate hatte der Schwede die Rollen gewechselt. Aus dem Handball-Profi wurde ein Weltenbummler. Einige Länder hat er bereist, weil er sich ganz bewusst gegen den Handball entschieden hatte. Das Leben aus dem Handball-Koffer war nicht mehr seins. Er kehrte den Löwen den Rücken, nicht umgekehrt.

Als sich nun Gedeon Guardiola so schwer verletzte und die Löwen in Not waren, musste Du Rietz aber nicht lange überlegen. Er kehrte zurück, weil die Löwen für ihn eben immer noch eine Herzensangelegenheit sind. Aber würde er wirklich sofort eine Verstärkung sein?

Kritische Stimmen gab es einige. Die sind mittlerweile aber verstummt. Denn Du Rietz brannte sofort wieder ein Feuerwerk in seinem alten Wohnzimmer ab. Ihm gelangen auf Anhieb vier Treffer. Wahrscheinlich wären es auch noch ein paar mehr geworden, doch Trainer Nikolaj Jacobsen dosierte seine Einsatzzeit, brachte ihn nur für einige Minuten in der ersten und in der zweiten Halbzeit.

Kim Ekdahl Du Rietz / RNL gegen Alen Milosevic - Rhein-Neckar Loewen vs. SC Leipzig. Bild: AS Sportfotos

Du Rietz selbst war mit seinem Comeback dann auch sehr zufrieden: "Ehrlich gesagt habe ich es mir selbst schwerer vorgestellt. Ich hatte davor ja gerade mal drei Trainingseinheiten. Aber es war letztlich irgendwie so, als wäre ich nie weggewesen", lächelte er leicht verlegen nach dem Spiel vor der Mannschaftskabine. "Danach bin ich jetzt sehr glücklich über diesen schönen Abend. Es waren viele Emotionen im Spiel und es war schon eine komische Situation, ich wusste gar nicht mehr, wie das so ist an einem Spieltag. Ich musste wieder bis abends die Zeit totschlagen."

Auf dem Weg zur dritten Meisterschaft in Serie kann der Schwede nun Gold wert sein. Denn durch seine Rückkehr atmen auch andere auf. Mads Mensah hat endlich wieder einen Partner an seiner Seite, mit dem er sich abwechseln kann und somit wertvolle Ruhepausen bekommt.

Ein weiterer Vorteil von Du Rietz sind seine Qualitäten in der Defensive. Er kann sowohl im Innenblock decken als auch auf der Halbposition. Zudem kennt er die Abläufe ganz genau, er weiß, auf was sein Trainer wert legt. Am Donnerstag um 19 Uhr gegen Göppingen wird Du Rietz erneut auf dem Feld stehen. Und gegen die Gäste aus dem Schwabenland können die Badener jede Hilfe gebrauchen. Das Hinspiel ging mit 26:28 verloren und war eine der Partien, in denen die Löwen ungewohnte Schwächen offenbarten.

Aber was soll mit einem Kim Ekdahl du Rietz diesmal schief gehen?

Letzte Änderung am Mittwoch, 07 März 2018

Handball