Sonntag, 19. September 2021

Rhein-Neckar Löwen vorerst ohne Romain Lagarde

erstellt am Sonntag, 09 Mai 2021
Romain Lagarde Romain Lagarde AS Sportfoto

Die Rhein-Neckar Löwen müssen vorerst auf Romain Lagarde verzichten.

Der Rückraumspieler hat sich während der Länderspielwoche im Einsatz für die französische Handball-Nationalmannschaft eine Muskelverletzung zugezogen. Wie lange er genau ausfällt, ist nicht abzusehen.

"Romains Ausfall trifft uns natürlich hart. Er hat zuletzt aufsteigende Form gezeigt und kann, wie er in Lemgo gezeigt hat, eine Alternative für den Mittelblock sein", kommentiert Löwen-Trainer Martin Schwalb die schlechte Nachricht. Zu der Verletzung kam es im abschließenden Gruppenspiel der EM-Qualifikation, in dem Frankreich sich deutlich gegen Griechenland durchsetzte.

In der laufenden Saison hat Romain Lagarde - genauso wie das gesamte Löwen-Team - mit einigen Formschwankungen zu kämpfen. Von 28 Spielen in der LIQUI MOLY HBL hat er 26 absolviert, kommt dabei auf 41 Tore und eine Trefferquote von 55,4 Prozent. Die größten Fortschritte hat der 24-Jährige in der Abwehr gemacht: Hier sorgt er regelmäßig für Entlastung der Positionskollegen, die primär im Angriff zum Einsatz kommen, aber auch für eine weitere Alternative bei der Besetzung des Deckungszentrums.

Ob der Halblinke rechtzeitig fit wird für die EHF FINALS Men 2021 in der heimischen SAP Arena, ist aktuell nicht zu prognostizieren. Wünschenswert wäre das auf jeden Fall, zumal Romain eine exzellente Saison in der EHF European League spielt. In den 10 Spielen, in denen er zum Einsatz kam, erzielte er insgesamt 34 Treffer und kommt auf eine für Rückraumspieler sehr ordentliche Trefferquote von 64,2 Prozent.


Rhein-Neckar Löwen GmbH

 

 

Letzte Änderung am Sonntag, 09 Mai 2021

Handball