Freitag, 10. April 2020

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Rhein-Neckar Löwen bestätigen weitere Coronainfektionen

erstellt am Mittwoch, 18 März 2020
Rhein-Neckar Löwen bestätigen weitere Coronainfektionen AS Sportfotos

Die Rhein-Neckar Löwen haben nach Rückraumspieler Mads Mensah weitere Akteure innerhalb ihrer Mannschaft, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben.

Seit einigen Tagen befindet sich die komplette Profimannschaft der Löwen in häuslicher Quarantäne.

Nun gab es weitere, positive Testergebnisse auf das Coronavirus von Spielern, die sich jedoch alle seit dem positiven Befund von Rückraumspieler Mads Mensah bereits in häuslicher Isolation befunden haben. "Wir sind uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und haben uns richtigerweise vor einigen Tagen nach Rücksprache mit unserem Mannschaftsarzt und den zuständigen Behörden dazu entschieden, unsere komplette Mannschaft zu isolieren", erklärt Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann.

Kettemann betont weiter, dass aktuell kein Akteur an grippeähnlichen Symptomen leidet und es den Spielern den Umständen entsprechend gut gehe. Mit dem Coronavirus infiziert ist auch Kreisläufer Jannik Kohlbacher. Nach einem Lehrgang mit der DHB-Nationalmannschaft in der vergangenen Woche wurde der Kreisläufer positiv auf das Coronavirus getestet. Als Folge befinden sich nun alle Nationalspieler des vergangenen Lehrgangs in Aschersleben mit ihren Angehörigen in häuslicher Quarantäne.


Rhein-Neckar Löwen

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 18 März 2020

Handball