Freitag, 18. Oktober 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Nußloch gewinnt den Eichbaum-Cup +++ Vier Siege in vier Spielen für die SGN

erstellt am Montag, 05 August 2019
Die SG Nußloch ist Sieger des Eichbaum-Cup Die SG Nußloch ist Sieger des Eichbaum-Cup

Nußloch. (bz) Von Spiel zu Spiel steigerte sich die einheimische SG Nußloch bei ihrem Eichbaum-Cup.

"Bei der momentanen Kaderbesetzung ist es sehr angenehm, da wir den Spielern auch mal eine komplette Partie Pause gönnen konnten", fasste SGN-Trainer Marc Nagel den Samstag zusammen und hob dabei die sehr angenehme personelle Lage hervor.

Bis auf David Ganshorn, der beruflich bedingt passen musste, standen sämtliche Akteure des Kaders zur Verfügung. Während in der Auftakt-Begegnung gegen die TSG Wiesloch beim 23:21-Erfolg die Offensive bereits auf Hochtouren lief, passte es in der Abwehr noch nicht perfekt.

Allerdings konnte das Drittliga-Team dieses Manko schnellstmöglich beheben, kassierte in den folgenden drei Spielen über insgesamt 90 Minuten nur noch 22 Gegentreffer und warf im Gegenzug 57. Unterm Strich holten sich die Nußlocher damit souverän den Turniersieg beim dritten Eichbaum-Cup.

"Aufgrund der einen Woche Pause während der Vorbereitung, die am Donnerstag zu Ende ging, waren wir vielleicht auch etwas ausgeruhter als die anderen", wollte Nagel die eigene starke Leistung auch nicht überbewerten, sondern vielmehr darauf aufmerksam machen, dass es immer besser geht. Große Vorfreude herrscht derweil auf das Testspiel am Mittwoch gegen die Rhein-Neckar-Löwen in der Östringer Stadthalle.

Anwurf ist um 18.30 Uhr. "Das ist natürlich ein Bonbon für uns", blickt der Nußlocher Coach diesem Vergleich erwartungsfroh entgegen.

Bei der Siegerehrung des Eichbaum-Cups gab es zudem drei individuelle Auszeichnungen.

Kirchzells Ricks Meyer wurde zum besten Spieler und Nußlochs Marco Bitz zum besten Torhüter gewählt. Mit 16 Treffern erwies sich Wieslochs Florian Sauter als bester Torschütze aller fünf Teams.

Von 10 Uhr bis 18.45 Uhr fanden insgesamt zehn Spiele statt. Handball satt also für die zahlreichen Zuschauer in der Olympiahalle, die sich über den Tag verteilt ein Bild von den jeweiligen Mannschaften machen durften. Die Mittagspause nutzte die SGN traditionell zur Vorstellung ihrer Neuzugänge.

Pascal Kirchenbauer, Lukas Wichmann, Martin Schmiedt, Theo Surblys, Moritz Mangold, Alexander Klimovets, Maximilian Strüwing sowie das Nußlocher Eigengewächs Jannik Jungbauer stellten sich dabei den Fragen von Michael Hiltawski, der gewohnt unterhaltsam durch die Interviews führte.

Nach den Neuen gaben Nagel und der letztjährige Co-Kapitän Jochen Geppert ihre Einschätzungen zur Vorbereitung sowie ihre Erwartungen an die anstehende Saison wieder. "Ich glaube nicht, dass diese Saison eine Ausnahme-Mannschaft wie letztes Jahr Eisenach in der Liga dabei ist und hoffe daher, dass wir ein Wörtchen mitreden können um die vorderen Positionen", verriet Geppert.

Am 24. August startet die SGN mit dem Auswärtsspiel beim SC DHfK Leipzig II in die Saison 2019/20.

Der 3. Eichbaum-Cup in der Übersicht:

TSG Wiesloch - SG Nußloch 21:23, SG Heddesheim - TSG Haßloch 9:11, TV Kirchzell - Wiesloch 16:9, Nußloch - Heddesheim 18:11, Haßloch - Kirchzell 9:13, Wiesloch - Heddesheim 16:12, Nußloch - Haßloch 19:4, Heddesheim - Kirchzell 10:15, Haßloch - Wiesloch 20:12, Kirchzell - Nußloch 7:20.

Abschlusstabelle: 1. Nußloch 8:0 Punkte/80:43 Tore, 2. Kirchzell 6:2/51:48, 3. Haßloch 4:4/44:53, 4. Wiesloch 2:6/58:71, 5. Heddesheim 0:8/42:53.

Auszeichnungen: Bester Spieler: Ricks Meyer (Kirchzell); Torschützenkönig: Florian Sauter (16/Wiesloch); Bester Torhüter: Marco Bitz (Nußloch).

 

 

FV Nußloch / Christopher Benz

 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 05 August 2019

Handball