Freitag, 03. April 2020

Keine Artikel in diesem Warenkorb

VfR Mannheim am Samstag bei der TSG Weinheim

erstellt am Freitag, 09 Februar 2018
Daniel Herm (VfR) am Ball - Archivbild. Daniel Herm (VfR) am Ball - Archivbild. Bild: Berno Nix

Testspiel beim ASC Neuenheim endet mit 2:1-Sieg

(sw) In seinem vorletzten Vorbereitungsspiel gastiert der VfR Mannheim am kommenden Samstag beim Oberligisten TSG 62/09 Weinheim. Gespielt wird um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Sepp-Herberger-Stadion. Die Partie am Dienstagabend beim ASC Neuenheim gewannen die Rasenspieler unterdessen mit 2:1 (1:0).

Auf der Anlage des Fußballcampus Heidelberg erwischten die Mannheimer den besseren Start. Nach einer schönen Hereingabe von Norman Refior, die frühe Führung zum 0:1 (8.). Auf der Gegenseite vergab Philipp Knorn den Ausgleich und fand in VfR-Keeper Marcel Lentz seinen Meister (16.). Kurz zuvor musste Jonas Meier-Küster aufgrund einer Verhärtung im Oberschenkel vom Feld. Der VfR verpasste es in Person von Christopher Hiller danach gleich mehrfach die Führung auszubauen. Ein Distanzschuss sowie ein Freistoß landeten jeweils am bzw. auf dem Außennetz (31./41.). In der 44. Minute knallte ein Kopfball von Hiller an den Pfosten.

Cheftrainer Hakan Atik nahm in der Pause sechs weitere Wechsel vor, was dem Spielfluss der Blau-Weiß-Roten zunächst nicht gut tat. Der Landesligafünfte zeigte sich in dieser Phase ebenbürtig und hatte auch ein Plus an Chancen. Die beste vergab Medin Dokara, dessen Schuss nur knapp den VfR-Kasten verfehlte (56.).

Mitte des zweiten Durchgangs leistete sich dann der ASC-Torhüter einen schweren Fehler, schoss Marc Haffa im eigenen Strafraum an und von ihm aus prallte die Kugel nur knapp am Tor vorbei ins Aus (66.). Ein weiterer Fauxpas der Heidelberger führt dann zum 0:2. Ein eklatanter Abspielfehler nutzte Oliver Malchow zum Gegenstoß, bediente den besser postierten Haffa, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste (75.).

Nicht besser machte es leider der VfR nur wenige Minuten später. Ebenfalls ein katastrophaler Ballverlust im Mittelfeld brachte das Leder zu Ugur Beyazal, der treffsicher auf 1:2 verkürzte (79.). Bei diesem Spielstand blieb es dann bis zum Ende.

PM VfR Mannheim

Letzte Änderung am Freitag, 09 Februar 2018

Verbandsliga Nordbaden