Diese Seite drucken

VfR-Keeper Alexander Jäger legt Pause ein

erstellt am Mittwoch, 21 Oktober 2020
Alexander Jäger hält das Leder fest. Der VfR-Keeper legt eine Pause ein. Alexander Jäger hält das Leder fest. Der VfR-Keeper legt eine Pause ein. Bild: Alfio Marino

sport-kurier. Der erst in diesem Sommer wieder zum VfR Mannheim zurückgekehrte Torhüter Alexander Jäger legt auf eigenen Wunsch eine Fußballpause ein.

"Er ist auf mich zugekommen und hat erklärt, dass er aus beruflichen Gründen nicht mehr regelmäßig am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen kann", erklärte dazu der Sportliche Leiter Hakan Atik.

Der 33-jährige Jäger ist bei einer Spielerberatungsagentur beschäftigt. Hinter Marcel Lentz war Jäger in dieser Saison die Nummer 2 und kam in der laufenden Runde nur im Pokal zum Einsatz. Schon zwischen den Jahren 2014 und 2016 hütete Jäger den Kasten der Rasenspieler. Danach stand er bei der SG HD-Kirchheim, Fortuna Heddesheim und Arminia Ludwigshafen unter Vertrag und bestritt Spiele in der Ober- und Verbandsliga.

Wie Atik verlauten ließ, soll neben Lentz und Joshua Burkhardt noch ein weiterer Torhüter verpflichtet werden.

 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 21 Oktober 2020