Diese Seite drucken

Tore satt ++ VfR Mannheim spielt 4:4 gegen Wormatia Worms

erstellt am Donnerstag, 23 Juli 2020

sport-kurier. Eine torreiche Testspielpartie gab es am Mittwochabend zwischen dem VfR Mannheim und Wormatia Worms.

Der VfR brachte eine 4:1-Halbzeitführung nicht ins Ziel und trennte sich vom Südwestoberligisten Wormatia Worms nach 90 Minuten mit 4:4.

Die Wormser, bei denen mit Luca Graciotti, Ilias Tzimanis, Jannik Marx und Sandro Loechelt einige ehemalige Waldhof-Spieler im Kader sind, gingen durch Eric Lickert in Führung. Benedikt Koep, ebenfalls ein ehemaliger Waldhof-Bub, brachte den VfR mit einem Doppelschlag postwendend in Führung. Christian Grimm und Marc-David Thau sorgten dann für eine klare Führung der Rasenspieler bis zur Pause.

Gästecoach Kristjan Glibo wechselte in der Halbzeit munter durch und brachte seine Leistungsträger im zweiten Abschnitt. Graciotti und zweimal Simon Joachims sorgten mit ihren Toren in der Folge für das 4:4 gegen müde werdende Mannheimer. Nach der Niederlage gegen den 1.CfR Pforzheim und dem Remis gegen Büchelberg wartet der VfR somit weiter auf seinen ersten Sieg in der Vorbereitung.

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 23 Juli 2020