Donnerstag, 11. August 2022

TSG 62/09 Weinheim vor dem 1. Entscheidungsspiel beim 1. FC Rielasingen-Arlen

erstellt am Mittwoch, 01 Juni 2016
TSG Weinheim - VfR Mannheim, Verbandsliga, Weinheims Torjäger Cihad Ilhan zwischen den Mannheimern Marcel Grubel (li.) und Gianluca Mantel. TSG Weinheim - VfR Mannheim, Verbandsliga, Weinheims Torjäger Cihad Ilhan zwischen den Mannheimern Marcel Grubel (li.) und Gianluca Mantel. Bild: Berno Nix

von Sportkurier. Es geht in die finalen Spiele für den Verbandsligisten TSG 62/09 Weinheim.

Am Mittwochabend um 18:30 Uhr tritt die Elf von Trainer Dirk Jörns beim südbadischen Vizemeister 1. FC Rielasingen-Arlen an. Es gilt, sich eine gute Ausgangslage für das Rückspiel im Weinheimer Sepp-Herberger-Stadion am Samstag, den 04.06. um 15:00 Uhr zu schaffen.

Wer aus diesen Hin- und Rückspielen als Sieger hervorgeht, der tritt im Kampf um den Oberligaaufstieg in den alles entscheidenden Aufstiegsspielen gegen den württembergischen Vize-Meister TSV Essingen an (11.6./19.6.).

Die TSG 62/09 Weinheim setzte sich in der Verbandsliga Nordbaden gegen eine sehr starke Konkurrenz durch

So waren der TSV Amicitia Viernheim und VfR Mannheim bei den Kennern der Szene lange Zeit favorisiert. Aber eine starke Rückrunde (10-3-2) hievte die Zweiburgenstädter am vorletzten Spieltag auf den begehrten 2. Tabellenplatz. Viernheim hatte zeitgleich gegen die SG Heidelberg-Kirchheim mit 0:2 verloren und der VfR Mannheim kam am vorletzten Spieltag nicht über ein 0:0 bei der SpVgg. Durlach-Aue hinaus.

"Wir wussten um unsere große Chance. Ein Sieg gegen Durlach-Aue am letzten Spieltag und uns konnte egal sein, wie auf den anderen Plätzen gespielt wurde", so Dirk Jörns. Entsprechend eingestellt und auf den Gegner fokussiert, zeigten die Bergsträßer gegen die Karlsruher eine blitzsaubere Leistung und gewannen vor 400 Zuschauern verdient mit 6:0 (2:0) Toren.    

Zum kommenden Gegner, dem 1. FC Rielasingen-Arlen befragt: "Beobachtet haben wir sie nicht. Dazu blieb auch keine Zeit, da sie ihr letztes Spiel am selben Tag wie wir hatten. Aber ehrlich gesagt spielt das auch keine wirkliche Rolle. Wir gehen davon aus, dass da ein sehr gutes Team auf uns wartet, denn, wenn man mit über 60 Punkten Vizemeister wird, muss man eine starke Mannschaft haben."

Die Weinheimer haben eine grandiose Runde gespielt. Alles was jetzt noch kommt, ist "on top". V.l. Gebhardt, Lerchl, Hiller. AS Sportfotos

1. FC Rielasingen-Arlen mit beeindruckender Spielstatistik

In der Tat. Der Club aus der Bodensee-Region belegte hinter dem Offenburger FV den zweiten Tabellenplatz der südbadischen Verbandsliga. Noch vor den bekannteren Clubs, wie SV Linx und SV Kuppenheim. Trainer Oliver Hennemann, der nach diesen Aufstiegsspielen den Cheftrainerposten nach 8 erfolgreichen Jahren abgibt und in das Team der Sportlichen Leitung wechselt, hofft natürlich auf diesen großen Coup.

Die Spielstatistik (20-5-5) ist beeindruckend, wobei der 1. FC Rielasingen-Arlen nach einer ohnehin guten Hinserie, sich in der Rückrunde weiter steigerte (11-2-2). Prunkstück ist die Defensive mit nur 30 Gegentoren (zweitbester Wert der Liga). Mit nur 58 erzielten Saisontreffern (sechstbester Ligawert) zeigt sich hingegen, wo dem südbadischen Vizemeister "der Schuh" drücken" könnte. Angreifer Alexander Stricker ist mit 19 Saisontoren der treffsicherste Schütze. Ihn gilt es auszuschalten, wenn die Weinheimer am Mittwochabend im knapp 300 km entfernten Rielasingen-Arlen antreten.

Jörns setzt auf die eigenen Stärken seiner Mannschaft

Mit Cihad Ilhan (20 Saisontore), Andreas Adamek (14), Kapitän Christopher Hiller (9) und Andreas Lerchl (9) haben die Weinheimer gleich eine größere Anzahl treffsicherer Torschützen. Der südbadische Vizemeister wird sich folglich nicht ausschließlich auf Top-Torjäger Cihad Ilhan konzentrieren können.   

"Wir konzentrieren uns auf unsere eigenen Stärken und der Gegner soll sich möglichst nach unserem Spiel richten", sagt ein selbstbewusster Weinheimer Trainer. "Das heißt, dass wir mit viel Ballbesitz spielen wollen. Und wenn er mal weg ist, wollen wir ihn sofort wieder erobern. Und wenn wir das konsequent umsetzen, ist es denke ich egal, ob der Gegner nun gut oder sehr gut ist", sagte Jörns in einem Interview vor wenigen Tagen.

Schiedsrichter der Begegnung ist Oberliga-Schiedsrichter Andreas Iby (FV Sprf Neuhausen SR-Gruppe: Esslingen).

Spielbeginn: Mittwoch, den 01.6.2016 um 18:30 Uhr beim 1.FC Rieslingen-Arlen, Doktor-Fritz-Guth-Straße 5, 78239 Rielasingen-Worblingen.

Letzte Änderung am Mittwoch, 01 Juni 2016

Verbandsliga Nordbaden