Freitag, 18. Oktober 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Cihad Ilhan trifft vierfach - Heddesheim gewinnt 7:1 gegen die SG Heidelberg-Kirchheim

erstellt am Samstag, 29 September 2018
Cihad Ilhan zeigt es an. Vier Treffer in Folge erzielte Heddesheims Torjäger. v.li. Ilhan, Baltaci, Malchow und Höhn. Cihad Ilhan zeigt es an. Vier Treffer in Folge erzielte Heddesheims Torjäger. v.li. Ilhan, Baltaci, Malchow und Höhn. Bild: Alfio Marino MA.Photography

Der FV Fortuna Heddesheim gewinnt sein viertes Spiel in Folge.

Nach dem 7:1 (0:0) Erfolg über die SG Heidelberg-Kirchheim sind die Fortunen zumindest bis Sonntag auf Platz 2 gestürmt. Die Treffer in einer sehr einseitigen Begegnung erzielten Toptorjäger Cihad Ilhan (49./57./74./78.), John Malanga (81.), Simon Tüting (85.) und Enis Baltaci.

"Der Sieg war auch in der Höhe verdient. Wir hätten schon zur Pause klar führen müssen, vergaben aber beste Torchancen", so nach dem Spiel Co-Trainer Klaus Heitz.

Cihad Ilhan (links im Bild) trifft zum längst überfälligen 1:0 (49.). Bild: Alfio Marino MA.Photography.

Zwei Abseitstreffer durch Salih Özdemir (2.) und Simon Tüting (26.). Ein Lattentreffer durch Özdemir (6.) und beste Torchancen durch Cihad Ilhan (18.), Fabio Schmidt (18.), Yannick Tewelde (23.), Andreas Lerchl (26.) und John Malanga (32.). Das 0:0 zur Pause für die destruktiv und mit 5erKette agierenden Heidelberger war schon sehr schmeichelhaft. Heddesheim hochüberlegen, aber ohne Glück im Abschluss.

Das sollte zur 2. Halbzeit anders werden. Nach einem schnittigen Eckball durch Kapitän Marcel Höhn stand Cihad Ilhan goldrichtig und sein Dropkick war für den guten Keeper Lars Lichtenberger unhaltbar - 1:0 (49.). Beim 2:0 ließ Cihad Ilhan drei Gegenspieler stehen und sein Flachschuss schlug in der Torecke ein (57.).

Heddesheims Cihad Ilhan (liegend) netzt zum 3:1 ein. Bild: Alfio Marino MA.Photography.

Wenig später einer der wenigen Angriffe der Heidelberger. Hasan Tiryaki nahm aus 22 Metern Maß und traf zum 2:1 (63.). Ein Tor aus dem Nichts. Zumindest vom Ergebnis her war die Partie wieder spannend, auf dem Platz selbst spielte nur eine Mannschaft.

Und Heddesheim drehte jetzt richtig auf. Nach schöner Vorarbeit vom eingewechselten Enis Baltaci traf erneut Cihad Ilhan - 3:1 (74.). Und nur drei Minuten später ließ der überragende Ilhan seinen vierten Treffer hintereinander folgen. Und was für ein schönes Tor. Nach Zuspiel von Yannick Tewelde hämmerte Heddesheims Torjäger mit seinem 11. Saisontreffer den Ball zum 4:1 (78.) in den rechten Knick.

Jetzt wurde es noch heftig für zuvor tapfer kämpfende Kirchheimer. John Duarte Malanga traf mit einem direkt verwandelten Freistoß aus ca. 30 Metern zum 5:1 (81.) und Simon Tüting traf nach Vorarbeit von John Malanga mit einem satten Linksschuss zum 6:1 (85.). Den Schlusspunkt setzte Enis Baltaci, der nach Vorarbeit von Yannick Tewelde mit seinem ersten Saisontreffer den Endstand zum 7:1 (89.) herstellte.

John Duarte Malanga (li. /teilw verdeckt) trifft per Freistoß aus 30 Metern Distanz zum 5:1. Bild: Alfio Marino MA.Photography.

 

FV Fortuna Heddesheim - SG Heidelberg-Kirchheim 7:1 (0:0)

Heddesheim: Stattmüller - Heins (82. Heinrich), Malanga, Malchow, Höhn (C), Tüting, Tewelde, Lerchl (73. Baltaci), Schmidt (46. Lodato), Özdemir (64. Noura), Ilhan. 

Tore: 1:0 Cihad Ilhan (49.), 2:0 Cihad Ilhan (57.), 2:1 Tiryaki (63.), 3:1 Cihad Ilhan (74.), 4:1 Cihad Ilhan (78.), 5:1 John Malanga (81.), 6:1 Simon Tüting (85.), 6:1 Enis Baltaci (89.).
Zuschauer: 120
Schiedsrichter: Marcel Göpferich

 

PM FV Fortuna Heddesheim

 

 

Letzte Änderung am Sonntag, 30 September 2018

Verbandsliga Nordbaden