Freitag, 18. September 2020

Vorschau 4. Spieltag Verbandsliga Baden 2017/2018

erstellt am Mittwoch, 06 September 2017
SpVgg. Durlach-Aue Coach Patrick Gondorf steht nach drei Niederlagen mit seinem Team unter Druck. Archivbild. SpVgg. Durlach-Aue Coach Patrick Gondorf steht nach drei Niederlagen mit seinem Team unter Druck. Archivbild. Bild: AS Sportfotos

sport-kurier. In der Verbandsliga Baden stehen drei Teams verlustpunktfrei an der Spitze der Liga.

Der 1. FC Bruchsal, Germania Friedrichstal und VfR Mannheim haben noch eine "weiße Weste". Ob dies auch nach dem 4. Spieltag noch so ist?

In das unteren Mittelfeld der Liga, ist der Mitfavorit Fortuna Heddesheim abgerutscht. Zwei Niederlagen aus drei Spielen sind trotz der bislang starken Gegner nicht eingeplant gewesen. Aufsteiger VfB Gartenstadt konnte noch kein Spiel gewinnen (0-2-1) und ist nun im Heimspiel gegen den 1. FC Bruchsal Außenseiter.

TuS Bilfingen (4.) will auf heimischem Boden dem VfR Mannheim (3.) das Leben schwer machen. Die Kämpfelbacher haben mit Siegen gegen die beiden Durlacher Vereine überzeugen können. Vor allem beim Saison-Auftaktspiel gegen den ASV (5:2) brannte die Svjetlanovic-Elf ein "Feuerwerk" ab. Der VfR Mannheim hat noch keinen Punkt abgegeben. Erwartungsgemäß steht die Atik-Elf in der Tabelle weit oben. Dennoch war auch bei den bisherigen Siegen das "Glück" ein wenig auf Mannheimer Seite gestanden. Die Qualität im Kader des VfR ist groß genug, so dass auch in Bilfingen drei Punkte nicht unrealistisch sind. SA. 09.09.17 um 14:00 Uhr. SR. ist Chantal Kann. Unser Tipp: 0:2.

Der VfR Gommersdorf (14.) musste am letzten Wochenende beim Odenwald-Derby in Neckarelz eine 5:1 Niederlage einstecken. Hat sich der Aufsteiger von dieser Schlappe erholt? Gegen die SG Heidelberg-Kirchheim (10.) will der VfR wieder an seine Heimstärke der vergangenen Saison anknüpfen. Wengert und Co. werden da etwas dagegen haben. In Gartenstadt gewannen die Heidelberger ihr erstes Auswärtsspiel. In Gommersdorf soll nun möglichst der nächste Dreier folgen. SA. 09.09.2017 um 14:00 Uhr. SR. ist Mario Hildenbrand. Unser Tipp: 1:2.

Der VfB Eppingen (6.) will die Gunst der Stunde nutzten und die nach drei Niederlagen in Folge verunsicherte SpVgg. Durlach-Aue (15.) mit einer Niederlage auf die Heimreise schicken. Die Durlacher hingen, wollen den "Bock umstoßen" und den ersten Sieg der Saison einfahren. Eine weitere Niederlage und die Gondorf-Elf würde erst mal ganz tief im Tabellenkeller festsitzen. SA. 09.09.17 um 15:30 Uhr. SR. ist Jochen Rottner. Unser Tipp: 2:3.

Sie verkaufen sich bisher gut, der SV 98 Schwetzingen (7.). Dem deutlichen Sieg über Neckarelz, folgte ein hochverdientes Remis bei der SG Heidelberg-Kirchheim. Da war sogar mehr drin. Gegner FC Zuzenhausen (13.) ist noch nicht so richtig in Tritt gekommen (0-1-2). In Schwetzingen wollen sich die Kraichgauer nicht die "Butter vom Brot" nehmen lassen. SA. 09.09.17 um 15:30 Uhr. Sr. ist Philipp Mößner. Unser Tipp: 2:2.

Aufsteigerduell beim FC Olympia Kirrlach (5.). Es kommt der letztjährige mittelbadische Landesligameister FC Español Karlsruhe (9.). Beide Mannschaften sind ganz gut in die Saison gestartet und es ist eine Partie auf Augenhöhe zu erwarten. In der letzten Saison gewann Kirrlach beide Spiele. Das Heimspiel in der 90. Minute mit 1:0 durch einen Treffer von Gärtner. Ein gutes Omen? SA. 09.09. um 17:00 Uhr. SR. ist Kevin Solert. Unser Tipp: 1:1.

Fortuna Heddesheim (11.) hinkt den Erwartungen hinterher, wenn man rein die Tabelle betrachtet. Die unglückliche 3:2 Niederlage beim VFR war dabei sicher kein Beinbruch - umso mehr das 3:0 in Friedrichstal. Eine Partie, die vollkommen unnötig verloren wurde. Bevor das 1:0 für die Germania fällt, hätte die Gölz-Elf nach Hochkarätern mit zwei, drei Toren Vorsprung führen müssen. Mit der SpVgg. Neckarelz (8.) kommt ein Oberligaabsteiger, der diese Saison in der Verbandsliga eine gute Rolle spielen möchte. Das 5:1 gegen Gommersdorf war am letzten Wochenende eine Ansage. Wie auch immer, die Fortuna wird dieses Spiel unbedingt für sich entscheiden wollen. SO. 10.09.17 um 15:00 Uhr. SR. ist Justus Zorn. Unser Tipp: 3:1.

Das hatte sich der ASV Durlach (16.) auch anders vorgestellt. Mit drei Niederlagen wollte man am Turmberg nicht starten. Ausgerechnet jetzt geht es gegen den gut aufgelegten FC Germania Friedrichstal (2.), die bislang noch verlustpunktfrei sind. Der Druck liegt eher bei Durlach - es müssen endlich Punkte her. SO. 10.09.17 um 15:00 Uhr. SR. ist Rouven Ettner. Unser Tipp: 2:1.

Der VfB Gartenstadt (12.) empfängt den Tabellenführer 1. FC Bruchsal (1.). Die gewannen ihre bisherigen drei Saisonspiele souverän, so dass die Quaki-Elf auch beim Aufsteiger favorisiert ist. Wer den VfB kennt, der weiß, dass die Hollich-Elf an einem guten Tage auch Spitzenteams bezwingen kann. Dazu sollte man jedoch die sich bietenden Chancen konsequent nutzen. Zuletzt ließ man zu viele Chancen liegen. 10.09.17 um 16:00 Uhr. SR. ist Moritz Kuhn. Unser Tipp: 2:3.

Letzte Änderung am Mittwoch, 06 September 2017

Verbandsliga Nordbaden