Donnerstag, 24. September 2020

Vorschau 3. Spieltag Verbandsliga Baden 2017/2018

erstellt am Mittwoch, 30 August 2017
Heddesheims Marcel Höhn (blau) gegen Espanols José Carlos Tijeras Martínez. Heddesheims Marcel Höhn (blau) gegen Espanols José Carlos Tijeras Martínez. Bild: Marco Schilling

sport-kurier. Insgesamt 5 Mannschaften sind nach dem 2. Spieltag noch verlustpunktfrei.

Während der 1. FC Bruchsal, VfR Mannheim und FC Germania Friedrichstal erwartungsgemäß gut starteten, haben der VfB Eppingen und Aufsteiger FC Olympia Kirrlach mit der vollen Punkteausbeute doch etwas überrascht.

Die Durlacher Vereine (ASV + SpVgg) sind noch punktlos und halten derzeit die Stellung in der Abstiegszone. Oberligaabsteiger SpVgg. Neckarelz bekam bei der 4:1 Niederlage in Schwetzingen einen ersten richtigen Dämpfer. Aufsteiger VfB Gartenstadt unterlag im ersten Heimspiel gegen die SG Heidelberg-Kirchheim, die aktuell noch auf viele Leistungsträger urlaubs- und verletzungsbedingt verzichten muss. Um so überraschender der Auswärtscoup der Heidelberger.

Fortuna Heddesheim bezwang Aufsteiger Espanol Karlsruhe, traf in dieser Partie aber auch auf erbitterten Widerstand der Spanier. Das war alles andere als ein Spaziergang.


Vorschau 3. Spieltag

Der VfR Mannheim (2-0-0) empfängt schon am Freitagabend den letztjährigen mittelbadischen Landesliga-Vizemeister FC Olympia Kirrlach (2-0-0). In der Vorbereitungsphase zeigten die Kirrlacher keine überzeugenden Leistungen, was aber auch damit zusammenhing, dass viele Spieler aus dem Stamm des Kaders nicht zur Verfügung standen. Rechtzeitig zum Punktspielstart waren sie voll da, die Schützlinge von Trainer Andreas Backmann. Siege in Durlach-Aue und gegen TuS Bilfingen sorgen erstmal für freudige Mienen. Der VfR Mannheim ist mit zwei Siegen in die Saison gestartet und will alles daran setzen, auch den defensivstarken Aufsteiger in die Schranken zu verweisen. Dabei kann Trainer Hakan Atik sicher auf die Heimstärke seines Teams vertrauen. FR. 01.09.2017 um 19:30 Uhr. SR. ist Philipp Mößner. Unser Tipp: 1:0.

Die SG Heidelberg-Kirchheim (1-0-1) hat nach der Auftaktniederlage gegen den VfB Eppingen die "Kurve" bekommen und beim VfB Gartenstadt drei Zähler entführen können. Damit die Wengert-Elf nicht gleich wieder zu viel Gegenwind in der Liga verspürt, sollten gegen den SV 98 Schwetzingen (1-0-1) auf eigenem "Terrain" die Punkte eingefahren werden. Die wiederum überraschten doch mit dem deutlichen 4:1 Sieg über die SpVgg. Neckarelz. Auf die "leichte Schulter" sollte die Köpper-Elf niemand nehmen. Insbesondere Neuzugang Nils Makan hat gut eingeschlagen. Der Ex-Weinheimer traf bereits drei Mal ins runde Eckige. SA. 02.09.17 um 15:00 Uhr. SR. ist Simon Wecht. Unser Tipp: 2:1.

Die SpVgg. Neckarelz (0-1-1) will endlich die ersten drei Punkte einheimsen. Mit dem VfR Gommersdorf (0-1-1) tritt dabei der letztjährige Meister der Landesliga Odenwald im Elzstadion an. Gommersdorf überraschte am ersten Spieltag mit einem 3:3 bei Espanol Karlsruhe, stand aber gegen die Friedrichstaler (2:3) am 2. Spieltag mit leeren Händen da. Beim Oberligaabsteiger werden die Gommersdorfer eine hochkonzentrierte Leistung abrufen müssen, wenn es mit dem punkten etwas werden soll. SA. 02.09.17 um 15:30 Uhr. SR. ist Björn Schumann. Unser Tipp: 2:1   

Der FV Fortuna Heddesheim (1-0-1) hat nach der unglücklichen Auftaktniederlage beim VfR Mannheim gegen Espanol Karlsruhe die richtige Antwort gegeben und mit 2:0 Toren gewonnen. Ein hartes Stück Arbeit war das, denn die Spanier spielten einen "technisch feinen" Ball. Nun geht es zum FC Germania Friedrichstal (2-0-0), die man sicherlich zu den stärkeren Teams der Liga zählen kann. In der letzten Saison gewannen die Heddesheimer beide Spiele gegen den FCG mit 1:0 Toren, waren aber in beiden Partien nicht unbedingt die bessere Mannschaft. Die Gölz-Elf weiß also, was da auf sie zukommen wird. Die Germania ist mit zwei Siegen über Schwetzingen und Gommersdorf gut in die neue Saison gestartet. Das Selbstbewusstsein wird entsprechend groß sein. SA. 02.09.17 um 15:30 Uhr. SR. ist Joshua Zanke. Unser Tipp: 1:2.

Zwei Niederlagen zum Auftakt für den FC Zuzenhausen (0-0-2), das hatte man sich im Kraichgau sicherlich anders vorgestellt. Um keinen kompletten Fehlstart hinzulegen, sollten gegen den Aufsteiger VfB Gartenstadt (0-1-1) drei Punkte anvisiert werden. Leicht wird das jedoch nicht, denn die Gartenstädter haben eine starke Truppe beisammen, die aktuell wegen verletzungsbedingtem Ausfall einiger Akteure noch nicht in Bestbesetzung spielen konnte. Vielleicht ist das die Chance für die Zuzenhausener, die Gunst der Stunde zu nutzen. SA. 02.09.17 um 16:00 Uhr. SR. ist Daniel Schindler. Unser Tipp: 2:3.

Aufsteiger FC Español Karlsruhe (0-1-1) zeigte sich in Heddesheim (2:0) eine gute Stunde lang als erbitterter Gegner. Erst nach dem 1:0 durch Ilhan, als die Karlsruher aufmachen mussten, spielten die Fortunen das souverän aus, hätten auch noch höher gewinnen können. Offensiv müssen die Spanier in dieser Liga jedoch noch mehr die "Zähne zeigen". Die Gradwanderung zwischen technisch stark und "zu verspielt" liegt nahe beieinander beim Aufsteiger. Gegner ASV Durlach (0-0-2) wird mit viel Wut im Bauch anreisen. Die 5:2 Auftaktniederlage in Bilfingen und das 1:3 gegen den VfR Mannheim waren so bei der Elf von Rouven Müller nicht eingeplant. Der runderneuerte Kader der Durlacher ist schon mit sehr namhaften Akteuren gespickt, so dass die Durlacher jetzt schon bei den eigenen Fans in der "Bringschuld" stehen. SA. 02.09.17 um 16:00 Uhr. SR. ist Marvin Dill. Unser Tipp: 2:2.

Beim 1. FC Bruchsal (2-0-0) ist aktuell alles "eitel Sonnenschein". Die Barockstädter grüßen von der Tabellenspitze. Geht es nach Trainer Hicham Quaki, dann kann dies gerne noch bis zum 30. Spieltag so sein. Mit dem VfB Eppingen (2-0-0) kommt eine bislang noch verlustpunktfreie Mannschaft ins Städtische Stadion. Der Spielplan meint es da gut mit dem 1. FCB - zwei Heimspiele in Folge und dazu bislang "lösbare" Aufgaben vor der Brust, könnten für einen Traumstart in die Saison sorgen. Auf eigenem Platz sind die Bruchsaler ohnehin eine "Macht". Eppingen wird sich mächtig strecken müssen, um weiter ungeschlagen zu bleiben. SA. 02.09.17 um 14:30 Uhr. SR. ist Sebastian Epp. Unser Tipp: 2:0.

Die SpVgg. Durlach-Aue (0-0-2) hat einen "kleinen Fehlstart" in die neue Spielzeit hingelegt. Während die 2:1 Niederlage in Bruchsal kein "Beinbruch" ist, so war die 1:2 Heimniederlage gegen den Aufsteiger Olympia Kirrlach doch frustrierend. Die Auer werden sich fangen, denn die Qualität im Kader von Trainer Gondorf ist sehr gut. Gegen den TuS Bilfingen (1-0-1) wird man jedoch auch kämpferisch 90 Minuten voll dagegenhalten müssen. Die "Kämpfelbacher" haben nach dem tollen Auftaktsieg gegen den ASV Durlach, das zweite Durlacher Team vor der Brust. Die Motivation gewinnen zu wollen, wird dabei ebenso groß sein. SO. 03.09.17 um 15:30 Uhr. SR. ist Lukas Heim. Unser Tipp: 2:2.

Letzte Änderung am Mittwoch, 30 August 2017

Verbandsliga Nordbaden