Donnerstag, 24. September 2020

Vorschau 2. Spieltag Verbandsliga Baden 2017/2018

erstellt am Mittwoch, 23 August 2017
Heddesheims Yannick Tewelde (schwarz) kommt nach seiner monatelangen Verletzung immer besser in Form. Li. Oliver Malchow, im Hintergrund Marc Haffa (beide VfR). Heddesheims Yannick Tewelde (schwarz) kommt nach seiner monatelangen Verletzung immer besser in Form. Li. Oliver Malchow, im Hintergrund Marc Haffa (beide VfR). Bild: Berno Nix

sport-kurier. Runde zwei in der Verbandsliga Baden.

Die Karten werden jetzt so langsam gemischt und nach 5,6 Spieltagen werden sich allgemeine Tendenzen deutlich besser zeigen.

Der VfR Mannheim und Fortuna Heddesheim haben am 1. Spieltag sicher gezeigt, ganz vorne um den Aufstieg mitspielen zu können. Aufstiegsaspirant 1. FC Bruchsal hat beim FC Zuzenhausen mit 2:5 gewonnen - das muss man erst einmal mit einer solchen Dominanz schaffen.

Überraschend die hohe 5:2 Niederlage des ASV Durlach bei TuS Bilfingen, der noch einmal auf große Einkaufstour ging und wenige Tage vor Saisonbeginn Bogdan Cristescu (Germania Friedrichstal) und Patrick Fetzer (SV 98 Schwetzingen) verpflichtete. Durlach-Aue musste ebenso eine nicht einkalkulierte Heimpleite gegen Aufsteiger Olympia Kirrlach einstecken. FC Zuzenhausen und SG Heidelberg-Kirchheim starteten mit Heimniederlagen.

Der SV 98 Schwetzingen verkaufte sich in Friedrichstal in der 1. HZ gut, in der 2. Halbzeit nahmen die Kicker vom Stutensee an Fahrt auf - gewannen 3:1. Schwetzingen wird wohl diese Saison erneut eher in Richtung 2. Tabellenhälfte blicken müssen.

VfB Gartenstadt und die SpVgg. Neckarelz trennten sich Remis, da bleibt abzuwarten, was wirklich möglich ist. Beide Mannschaften könnten durchaus unter den ersten 5,6 Teams mitspielen, sofern die Konstanz stimmt.

2. Spieltag

Der SV 98 Schwetzingen empfängt die SpVgg. Neckarelz. Gelingt der Köpper-Elf der erste Punktgewinn der Saison? Die Odenwälder haben sich nach dem Abstieg personell neu aufgestellt und eine Mannschaft beisammen, die durchaus für jedes Team der Liga zum Stolperstein werden könnte. In Schwetzingen will die Ritschel-Elf was Zählbares holen. SA. 26.08.17 um 16:00 Uhr. SR. ist Chantal Kann. Unser Tipp: 1:2.


Der VfB Eppingen hat es im Kraichgau-Derby mit dem FC Zuzenhausen zu tun. Während die Eppinger einen perfekten Saisonstart mit dem Sieg in Heidelberg-Kirchheim (1:2) hinlegten, musste der FCZ eine bittere Pille schlucken. Gegen Bruchsal setzte es eine deutliche 2:5 Heimniederlage. Aber Derbys haben ihren eigenen Charakter, so dass auch diese Partie jeden Spielausgang offen halten wird. SA. 26.08.2017 um 16:00 Uhr. SR. ist Florian Kuppinger. Unser Tipp: 3:3.

 
Der 1. FC Bruchsal gehört diese Saison zu den Topfavoriten auf die ersten beiden Plätze. Einen ersten Beweis lieferte die Elf von Hicham Quaki beim FC Zuzenhausen mit einem souveränen 2:5 Erfolg. Gegen SpVgg. Durlach-Aue könnten die heimstarken Bruchsaler, die letzte Saison keine einzige Partie im heimischen Stadion verlor, nachlegen. Aue hat einen Fehlstart hingelegt - denn das 1:2 gegen Kirrlach war sicher nicht eingeplant bei den Karlsruhern. SA. 26.08.2017 um 17:00 Uhr. SR. ist Sascha Kief. Unser Tipp: 3:1.


Heimpremiere in der Verbandsliga für Aufsteiger VfB Gartenstadt, der mit einem 0:0 in Neckarelz in die Saison gestartet war. Gegen die SG Heidelberg-Kirchheim sollten möglichst drei Punkte her, denn die Elf von Manuel Wengert hat noch lange nicht die Form, aus der letzten Saison - als man kurz vor der Winterpause und auch danach noch bis in den April hinein Top-Leistungen abrief. Die Niederlage gegen Eppingen wird etwas verunsichert haben. SA. 26.08.2017 um 17:00 Uhr. SR. ist Pascal Rohwedder. Unser Tipp: 3:2.


TuS Bilfingen fertigte im Auftaktspiel zur Saison 2017/2018 den ASV Durlach ab. Die lauf- und kampfstarken Bilfinger dürften diese Saison noch etwas stärker einzuschätzen sein, als in der Vorsaison. So wird Spielertrainer Svjetlanovic mit seinem Team auch bei Aufsteiger Olympia Kirrlach punkten wollen. Er wird seine Spieler aber auch vor dem Gegner warnen, denn die haben doch etwas überraschend in Durlach-Aue gewinnen können. Die Zuschauer erwartet eine spannende und enge Partie. SA. 26.08.2017 um 17:00 Uhr. SR. ist (n.B.). Unser Tipp: 0:1.


Espanol Karlsruhe wurde Meister der Landesliga Mittelbaden. In der Vorbereitung gewannen die Spanier alle 6 Spiele (inkl. Pokal). Zum Auftakt gegen den VfR Gommersdorf war der Aufsteiger durchaus favorisiert, lag aber 15 Minuten vor Spielende mit 1:3 zurück. Wie groß die Moral der Karlsruher ist, zeigt die Aufholjagd in diesem Spiel, als man am Ende noch ein 3:3 schaffte. Die Heddesheimer unterlagen zum Auftakt beim VfR Mannheim mit 3:2 Toren, eine vermeidbare Niederlage. So sah Renè Gölz trotz allgemeinem Lob über die Spielweise der Heddesheimer, noch einige Dinge, die ihm nicht gefielen. Gegen Espanol will man auf eigenem Platz auf jeden Fall drei Punkte einfahren. SO. 27.08.2017 um 15:00 Uhr. SR. ist Björn Schumann. Unser Tipp: 3:1.

Schwer einzuschätzen dürfte der FC Germania Friedrichstal sein, der beim VfR Gommersdorf antritt. Zwei, drei richtig gute Akteure haben den Verein verlassen, die Neuzugänge sind noch nicht wirklich einzuordnen. Gegen Schwetzingen spielte die Germania eine schwache 1. Halbzeit, drehte in der 2. HZ. aber um so mehr auf. Mit Rödling, Abdelrahman, Baumgärtner und Di Giorgio verfügt der FC über sehr gute Offensivkräfte. Gommersdorf zeigte am 1. Spieltag, dass man den Aufsteiger aus dem Odenwald nicht unterschätzen sollte. Felix Schmidt sollte besonders im Auge behalten werden. Der Gommersdorfer Angreifer erzielte alle drei Tore beim 3:3 gegen Espanol Karlsruhe. SO. 27.08.2017 um 16:00 Uhr. Unser Tipp: 2:2.


Der VfR Mannheim will hoch in die Oberliga. Auf dem Papier lief bislang auch alles hervorragend für die Rasenspieler, denn zum Auftakt gewann man durch einen Last-Minute Treffer von Ajdin Zeric mit 3:2 gegen Mitfavorit Heddesheim. Trotz des glücklichen Sieges, ist die Leistung der Mannheimer noch nicht so wirklich überzeugend gewesen, da ist noch Luft  nach oben. Beim ASV Durlach gewann der VfR im Wonnemonat Mai mit 0:6 Toren sehr deutlich. Auch diesmal will man im Durlacher Turmbergstadion siegreich sein. Die einstige Heimstärke der Karlsruher ist Vergangenheit. Die Elf von Trainer Rouven Müller wird eine gewaltige "Schippe" gegenüber der Vorwoche drauflegen müssen, um gegen die Mannheimer bestehen zu können. SO. 27.08.2017 um 16:00 Uhr. SR. ist Moritz Kuhn. Unser Tipp: 1:3.

Letzte Änderung am Mittwoch, 23 August 2017

Verbandsliga Nordbaden