Sonntag, 04. Dezember 2022

VfR Mannheim empfängt den FC Astoria Walldorf II im Rhein-Neckar-Stadion

erstellt am Freitag, 25 November 2022
VfR Mannheim empfängt den FC Astoria Walldorf II im Rhein-Neckar-Stadion Grafik: SPK

(mk) Nach Beendigung der Hinrunde steht am kommenden Samstag (14:00 Uhr) für den VfR Mannheim mit einem Heimspiel gegen den Tabellenfünften FC Astoria Walldorf II die zweite Saisonhälfte bereits vor der Tür.

Bei den Rasenspielern fällt das Zwischenfazit nach 16 absolvierten Partien weitestgehend positiv aus. Mannheims Cheftrainer Volkan Glatt zeigte sich beispielsweise nach Abpfiff der packenden Partie gegen den SV Spielberg von seiner Mannschaft angetan und hob in der Analyse einmal mehr die mentale Stärke des Teams hervor.

Ein Blick auf aktuelle und vergangene Statistiken verleihen Glatts Ausführungen zusätzliche Legitimation. Der VfR Mannheim verfügt aktuell über einen Schnitt von exakt 2,5 Punkten pro Partie und würde mit diesem beispielsweise die Verbandsligen in Württemberg und Südbaden anführen. Während im Schwabenland Spitzenreiter TSV Essingen durchschnittlich 2,24 Zähler pro Partie einfährt, kann der südbadische Vertreter SC Lahr auf insgesamt 2,2 Punkte pro Begegnung verweisen. Nur in Nordbaden schafft es der FC Zuzenhausen, mit identischem Punkteschnitt und besserem Torverhältnis die Blau-Weiß-Roten hinter sich zu lassen. Aus der Binnenperspektive lässt sich wiederum festhalten, dass der VfR Mannheim, bezogen auf den selben Parameter, die erfolgreichste Hinserie seit dem Abstieg 2015 absolvieren konnte.

Die Statistiken verdeutlichen einerseits, dass der VfR im Vergleich zu den Vorjahren nochmals zulegen konnte und leistungstechnisch durchaus zu reüssieren wusste. Gleichzeitig glückte es den Blau-Weiß-Roten trotz messbarer Fortschritte und Erfolge allerdings nicht, den symbolischen Herbstmeistertitel einzufahren. Bezogen auf die nun anstehende Rückrunde bedeutet dies, dass in der Quadratestadt die Zügel nicht schleifen gelassen werden dürfen, sondern weiterhin spielerisch wie auch kämpferisch auf hohem Niveau agiert werden muss.

Am Samstag erwarten die Rasenspieler mit dem FC Astoria Walldorf II einen dicken Brocken im heimischen Rhein-Neckar-Stadion, der nur mit einer fokussierten und engagierten Leistung aus dem Weg geräumt werden kann. Walldorf, das seit acht Spielen ungeschlagen ist und in der Hinrunde nur zwei Mal als Verlierer den Platz verlassen musste, teilt sich aktuell mit dem VfR den Titel "Remiskönig" der Verbandsliga Nordbaden. Beide Teams trennten sich bisher vier Mal Unentschieden.

Bereits vor ziemlich genau drei Monaten trafen die Astorstädter und der VfR an einem warmen Samstagnachmittag zum Rundenauftakt in Walldorf aufeinander. Nach nervösen Beginn mit zwei frühen Gegentreffern fingen sich die Rasenspieler, krönten eine starke Leistung mit drei Punkten und feierten erstmalig in der Vereinshistorie einen Pflichtspielsieg in Walldorf. Kann am kommenden Wochenende auch ein erfolgreicher Rückrundenauftakt bejubelt werden?

 

Pressemitteilung VfR Mannheim

 

 

Verbandsliga Nordbaden

Adler Mannheim, Rhein-Neckar Löwen, TSG 1899 Hoffenheim, SV Sandhausen, SV Waldhof Mannheim 07, VfR Mannheim, USC Heidelberg, RG Heidelberg - diese und viele andere Vereine präsentieren das Sportgeschehen im Rhein-Neckar-Raum durch ansprechende Leistungen.