Sonntag, 04. Dezember 2022

SV Waldhof II setzt Erfolgsserie fort + 4:1 (0:1) gegen Germania Friedrichstal

erstellt am Montag, 21 November 2022
Archivbild: Bei den Waldhöfern läuft es. 9 Spiele in Folge ist man nach dem Sieg über Friedrichstal ungeschlagen (7-2-0). Archivbild: Bei den Waldhöfern läuft es. 9 Spiele in Folge ist man nach dem Sieg über Friedrichstal ungeschlagen (7-2-0). Bild: Alfio Marino

sport-kurier. Der SV Waldhof II setzt seine Serie von nunmehr 9 ungeschlagenen Spielen fort (7-2-0).

Gegen die abstiegsbedrohten Friedrichstaler hätte der Schuss jedoch auch nach hinten losgehen können. Die Germania personell wieder besser besetzt, forderte die Blauschwarzen lange Zeit.

Zunächst versagte der Schiedsrichter den Waldhöfern einen klaren Strafstoß, als Paul Schacherer im Strafraum elfmeterwürdig gelegt wurde. Die Germania unbeeindruckt von den zuletzt gezeigten Leistungen der Waldhöfer, ging durch Chris Roosevelt Jones mit 0:1 (33.) in Führung. Nur wenige Minuten später verpasste es Florian Neumaier auf 0:2 (36.) zu erhöhen, als er in aussichtsreicher Position knapp scheiterte. Das Spiel offen, mit einer weiteren Chance der Germania, bei der Josip Saravanja knapp am Torpfosten vorbeiköpfte (42.).

Knackpunkt des Spiels gleich zu Beginn der 2. Halbzeit, als Germanias Torhüter außerhalb des Strafraums Handspiel beging und folgerichtig mit Rot vom Platz musste (48.). Den fälligen Freistoß zirkelte Freistoß-Spezialist Marc Barisic zum 1:1 (49.) Ausgleich ins Tor.

Waldhof erhöhte die Schlagzahl und bei der Germania machte sich so langsam die numerische Unterzahl bemerkbar. Kelmend Azizi war es, der die Seegert-Elf in der 72. Minute mit 2:1 in Führung brachte. Für die Vorentscheidung sorgte Marc Barisic mit seinem zweiten Treffer in dieser Partie in der 82. Minute. Den Schlusspunkt setzte Jann Germies in der Nachspielzeit mit einem verwandelten Strafstoß zum 4:1 Endstand.

Weiter geht es für die Waldhöfer am Mittwoch, den 23.11.22 um 19:00 Uhr in Bretten. Diese Partie wurde bereits zwei Mal wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Die Waldhöfer erwartet beim Aufsteiger nicht nur ein Gegner, der zuletzt 3 Siege in Folge einfuhr, sondern auch ein schwer bespielbares Geläuf.

SV Waldhof: Seitz - C. Lee (67. Gelzenlichter), Lutz, Mickoski, S. Lee (46. Hlywka), Barisic, Wemhoener (63. Ilic), Schacherer (75. Butscher), Marsal, Azizi, Germies.

Tore: 0:1 Jones (33.), 1:1 Barisic (50.), 2:1 Azizi (72.), 3:1 Barisic (82.), 4:1 Germies (Strafstoß/90.1).
Zuschauer: 130.
Schiedsrichter: Raphael Kastner.
Bes. Vorkommnisse: Feldverweis Friedrichstals Torhüter Rico Weber (48.).

 

 

Letzte Änderung am Montag, 21 November 2022

Verbandsliga Nordbaden

Adler Mannheim, Rhein-Neckar Löwen, TSG 1899 Hoffenheim, SV Sandhausen, SV Waldhof Mannheim 07, VfR Mannheim, USC Heidelberg, RG Heidelberg - diese und viele andere Vereine präsentieren das Sportgeschehen im Rhein-Neckar-Raum durch ansprechende Leistungen.