Donnerstag, 29. September 2022

Rückblick 7. Spieltag Verbandsliga Baden 22/23

erstellt am Sonntag, 18 September 2022
Eppingen bezwang die TSG Weinheim 3:1 und drückte so die Bergsträßer noch tiefer in den Tabellenkeller. Eppingen bezwang die TSG Weinheim 3:1 und drückte so die Bergsträßer noch tiefer in den Tabellenkeller. Bild: Siegfried Lörz

sport-kurier. Die vorne platzierten Teams waren bis auf den SV Spielberg allesamt erfolgreich.

Walldorf II und Zuzenhausen gewannen dabei ihre Begegnungen erst in der Schlussminute bzw. Nachspielzeit.

Der VfR Mannheim bleibt verlustpunktfrei Tabellenführer, hatte aber beim 3:2 Sieg gegen den VfB Bretten so seine Mühen. Aus Mannheimer Sicht war es für die TSG Weinheim (3:1 in Eppingen) und VfL Kurpfalz Neckarau (1:0 in Walldorf) ein Spieltag ohne Punkte. Beide stehen auf Abstiegsplätzen.

Fortuna Heddesheim gewann mit 1:0 beim FC Kirrlach seine 3. Partie in Folge (4-0-1).


SV Spielberg - 1. FC Mühlhausen 2:3 (2:1)
Das hatten sich die Spielberger sicherlich anders vorgestellt im Spitzenspiel des Wochenendes. Nach einer 2:1 Halbzeitführung für die Hausherren, drückten die Mühlhausener in der 2. Halbzeit mächtig aufs Gaspedal und drehten so die Partie beim Vorjahres-Vizemeister und das auch noch verdient. Tore: 1:0 Geckle (6.), 1:1 Buchheister (13.), 2:1 Wiczyinski (38.), 2:2 Buchheister (61.), 2:3 Stadler (85.).


FC Olympia Kirrlach - FV Fortuna Heddesheim 0:1 (0:1)
Die favorisierten Heddesheimer waren über 90 Minuten hinweg die klar spielbestimmende Mannschaft. Während die Kirrlacher ihr Glück in sehr seltenen Vorstößen suchten, vergaben die Fortunen reihenweise beste Torchancen. Einzig Eric Schaaf gelang es in der 27. Minute nach schöner Vorarbeit von Fabian Lorenz zum 1:0 zu treffen. Am Ende ein hochverdienter Sieg, der hätte höher ausfallen müssen.


VfB Eppingen - TSG Weinheim 3:1 (2:0)
Steht man wie die Weinheimer erst mal im Tabellenkeller (Letzter), dann wird jede Partie auch zur "Kopfsache". Nach bereits 20 Minuten lagen die Weinheimer bei den Kraichgauern mit 2:0 in Rückstand. Dennoch schaffte es die TSG, nach dem 2:1 Anschlusstreffer die Partie wieder offen zu gestalten. Als Weinheims Marcel Menges Rot kassierte (65.), fiel in numerischer Unterzahl das 3:1 (73.). In der Folge setzte es noch für Eppingens Yannic Cleves (80./Rot) und Weinheims Gaetano Giordano (85./Gelbrot) weitere Platzverweise. Tore: 1:0 Jan-Hendrik Hoyer (11.), 2:0 Serhat Ayvaz (21.), 2:1 Gaetano Giordano (53.), 3:1 Jan-Hendrik Hoyer (73.).


FC Astoria Walldorf II - VfL Kurpfalz Neckarau 1:0 (0:0)
Starke Leistung der Neckarauer, die beim Favoriten haarscharf an einem Punktgewinn scheiterten. In einer über längeren Zeit offenen Begegnung hatte der letztjährige Oberligaabsteiger aus Walldorf das bessere Ende für sich. In der Nachspielzeit trafen die Astorstädter zum 1:0 (90.+3) durch Yannick Rastetter.


FC Zuzenhausen - VfR Gommersdorf 3:2 (1:1)
Gommersdorf bot den Zuzenhausenern einen großen Kampf und ging zwei Mal in Führung. Erst in der letzten Spielminute trafen die Hausherren zum 3:2 (90.). Tore: 0:1 Jakob Hespelt (17.), 1:1 Nils Reissfelder (20.), 1:2 Dominik Feger (47.), 2:2 Joshua Kessler (51.), 3:2 Laurence Paling (90.).


VfR Mannheim - VfB Bretten 3:2 (0:1)
Das war ein schweres Stück Arbeit für den Tabellenführer VfR Mannheim. Die Brettener verkauften sich teuer, führten zur Pause sogar mit 0:1 durch Luis Pfannenschmid (28.). Aber wieder einmal konnten die Rasenspieler in der 2. Halbzeit eine Schippe drauflegen. Zunächst gelang Robin Szarka der 1:1 Ausgleich (50.), dann sorgten Ali Ibrahimaj (67.) und Malik Mikona (68.) innerhalb einer Spielminute mit einem Doppelschlag für das 3:1. Das 3:2 (90.+2) durch Yven Kratz war am Ende nur noch Ergebniskosmetik.


SV Langensteinbach - SV Waldhof Mannheim II 1:2 (0:0)
Die Waldhöfer haben ihre Negativserie beendet und kamen in Langensteinbach durch zwei Strafstoßtore zu einem schwer erkämpften Dreier. Beim Stand von 0:2 für Mannheim kassierte der SVL Rot (83.) und nach dem 1:2 Anschlusstreffer in der 90. Minute noch eine gelbrote Karte. Tore: 0:1 Jann Germies /71./Strafstoß), 0:2 Kelmend Azizi (81. Strafstoß), 1:2 Dominic Riedel (89.).


Verlegt: Di. 20.09.22 um 19:30 Uhr.
Türkspor Mosbach - 1. FC Bruchsal

 

Die Tabelle nach dem 7. Spieltag.

 

 

 

 

Letzte Änderung am Sonntag, 18 September 2022

Verbandsliga Nordbaden