Freitag, 12. August 2022

Fortuna Heddesheim bezwingt den Landesligisten TSV Amicitia Viernheim 8:2 (2:1)

erstellt am Mittwoch, 03 August 2022
Luca Sterzing krönte seine starke Leistung mit zwei Treffern. Luca Sterzing krönte seine starke Leistung mit zwei Treffern. Bild: Lukas Adler

Heddesheim. Die Heddesheimer gewannen auch ihr 4. von bislang 4 Testspielen.

Gegen den Landesligaaufsteiger aus Viernheim zeigten die Fortunen dabei ein anderes, deutlich besseres Auftreten, als 3 Tage zuvor beim Pokalaus nach Elfmeterschießen beim FC Türkspor Mannheim.

Dabei begann die Partie mit einem Paukenschlag. Nach nur 45 Sekunden liefen die Hausherren in einen schnell vorgetragenen Konter und lagen durch Philipp Haas mit 0:1 (1.) zurück. Ilya Ertanir (3.) und Yanick Haag (15.) drehten die Partie jedoch innerhalb 15 Minuten in eine 2:1 Führung. Die Südhessen standen in der Folge unter ständigem Druck, verteidigten aber mit Glück und Geschick den knappen Halbzeitrückstand.

In der 2. Halbzeit drehte die Elf von Steffen Kohl richtig auf. Zeigte sich spielfreudig und torhungrig. Nach einer Stunde hatten Andreas Adamek (52.), Enis Baltaci (58.) und Akin Ulusoy (62.) auf 5:1 erhöht. Paul Ewen konnte für Viernheim auf 5:2 verkürzen (83.), aber Luca Sterzing (82./85.) und Akin Ulusoy (87.) schraubten das Ergebnis hochüberlegenerer Fortunen auf 8:2 Tore hoch.

Heddesheim: Partsch (46. Stattmüller) - Manneh, Sanneh (46. Roumeliotis), Malchow (46. Schaaf), Gebhardt, Ertanir (46. Malburg), Ulusoy, Zeric (46. Sterzing), Lorenz, Baltaci, Haag (28. Adamek).

Tore: 0:1 Haas (1.), 1:1 Ertanir (3.), 2:1 Haag (15.), 3:1 Adamek (52.), 4:1 Baltaci (58.), 5:1 Ulusoy (62.), 5:2 Ewen (83.), 6:2 Sterzing (82.), 7:2 Sterzing (85.), 8:2 Ulusoy (87.).
Schiedsrichterin: Evelyn Holtkamp
Zuschauer: 80.

Pressemitteilung Fortuna Heddesheim

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 04 August 2022

Verbandsliga Nordbaden