Freitag, 12. August 2022

VfR Mannheim wirft die TSG 62/09 Weinheim aus dem Badischen Pokal - 4:0 (0:0)

erstellt am Sonntag, 31 Juli 2022
VfR-Coach Volkan Glatt (Bildmitte) hat sein Team in die 3. Runde des Badischen Pokals geführt. VfR-Coach Volkan Glatt (Bildmitte) hat sein Team in die 3. Runde des Badischen Pokals geführt. Bild: Lukas Adler

sport-kurier. Der VfR Mannheim ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden.

Mit 4:0 (0:0) Toren besiegte die Elf von Trainer Volkan Glatt den Klassenkonkurrenten TSG 62/09 Weinheim deutlich. Aber ganz so deutlich wie es das Ergebnis ausdrückt, war die Partie jedoch lange Zeit nicht. Die Weinheimer trotzten dem in dieser Spielzeit personell mächtig aufgerüstetem Kader der Rasenspieler.

Die Mannheimer zwar mit leichtem Chancenplus in Durchgang eins, aber nach 45 Minuten ging es torlos in die Kabinen. In der 2. Halbzeit forcierten die Hausherren weiter das Tempo und es war Blerton Muca, der nach Vorlage von Ayhan Sabah in der 56. Minute das erlösende 1:0 erzielte und sich somit als "Dosenöffner" entpuppte. Die TSG gab sich noch nicht geschlagen und hatte durch David Keller die große Ausgleichschance (64.), aber Keeper Ugur Can Tayar wehrte den Schuss von Keller reflexartig ab.

Wie stark die Akteure des VfR auch von der Bank kommend, in dieser Saison sind, das zeigte sich in Minute 67., als der eingewechselte Ex-Waldhöfer Hassan Amin eine mustergültige Flanke auf den ebenfalls eingewechselten Torjäger Fabian Czaker schlug und der zum 2:0 (67.) einköpfte.

Das 3:0 (71.) durch Czaker und 4:0 (74.) durch Ibrahimaj war eine logische Folge der Übergelegenheit des VfR im zweiten Spielabschnitt. Da konnte es sich Neuzugang Hassan Amin in der 85. Minute sogar erlauben einen Strafstoß neben den Torpfosten zu setzen.

In der 3. Runde des Badischen Pokals geht es für den VfR Mannheim (voraussichtlich kommenden Mittwoch) gegen den Regionalligisten FC Astoria Walldorf. In einem Testspiel vor wenigen Tagen, trennten sich beide Teams in Schwarzach mit einem für die Rasenspieler respektablen 2:2.

 

Letzte Änderung am Sonntag, 31 Juli 2022

Verbandsliga Nordbaden