Montag, 08. August 2022

Fortuna Heddesheim zeigt den Klassenunterschied auf - 4:1 gegen den FV 1918 Brühl

erstellt am Donnerstag, 28 Juli 2022
Andreas Adamek erzielte alle 4 Treffer gegen den FV Brühl. Andreas Adamek erzielte alle 4 Treffer gegen den FV Brühl. Bild: Marino Alfio

Die Fortuna gewann auch ihr 4. Spiel während der Vorbereitung zur Saison 22/23.

Mit dem Landesligisten FV 1918 Brühl ging es gegen einen Gegner, der in der Saison 22/23 einen sehr namhaften Kader auf den Platz bringt.

Auf dem Rasen-Rechteck bestimmten jedoch spielfreudige Fortunen über 90 Minuten hinweg die Partie sehr deutlich. Einzig den beiden Brühlern Keepern Sandro Dörner (1. Hz.) und Mikel Schuster (2. Hz.) als auch der eigenen, teilweise kläglichen Chancenverwertung war es zuzuschreiben, dass es kein Torfestival der Heddesheimer wurde.

Rückkehrer Cihad Ilhan, der ständiger Unruheherd in der Brühler Abwehr war, vergab alleine mehr als ein halbes Dutzend klarster Torchancen (16./20./21./25./29./30./35.). Auch Fabio Lo Porto (13.), Timo Gebhardt (24.), Andreas Lerchl (27.) und Enis Baltaci (41.) scheiterten trotz bester Einschussmöglichkeiten.

"Wir haben in der ersten Halbzeit bei drückender Überlegenheit Chancen für 3 Spiele gehabt", war Heddesheims Trainer Steffen Kohl einzig mit dem 0:0 Pausenstand nicht zufrieden. In der 2. Halbzeit wechselten zum Wiederanpfiff beide Teams kräftig durch und mit dem zweiten Torschuss überhaupt in dieser Partie, überwand Brühls Henri Vogt mit einem satten, platzierten Torschuss FV-Keeper Patrice Partsch zum 0:1 (50.). Das Spiel war zunächst komplett auf den Kopf gestellt.

Die Antwort der Heddesheimer ließ nicht lange auf sich warten. Der eingewechselte Andreas Adamek avancierte dabei zum 'Man of the Match'. Mit vier Treffern (54./58./76./F.E./84./F.E.) sorgte der Stürmer im zweiten Durchgang für klare Verhältnisse. Steffen Kohl: "Die Mannschaft hat das über 90 Minuten sehr stark gespielt. Trotz der sehr vielen vergebenen Torchancen war es beeindruckend, wie die Mannschaft aufgetreten ist", so Heddesheims Trainer.

Das nächste Spiel (Badischer Pokal / 2. Runde) findet am SA. 30.7.22 um 17 Uhr beim Landesligisten FC Türkspor Mannheim statt.

Heddesheim: Broll (46. Partsch) - Münz (46. Manneh), Malchow (46. Roumeliotis), Gebhardt, Malburg (46. Sterzing), Lo Porto (46. Ertanir), Ulusoy (46. Adamek), Lorenz (46. Sanneh), Lerchl, Baltaci (64. Zeric), Ilhan (64. Haag).

Tore: 0:1 Vogt (50.), 1:1 Adamek (54.), 2:1 Adamek (58.), 3:1 Adamek (76./FE), 4:1 Adamek (84.).
Zuschauer: 70.
Schiedsrichter: Marcel Kinzel

 

Pressemitteilung FV Fortuna Heddesheim

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 28 Juli 2022

Verbandsliga Nordbaden