Sonntag, 23. Januar 2022

Die U23 des SV Waldhof steckt nach 2:3 Niederlage gegen den SV Spielberg im Abstiegskampf fest

erstellt am Montag, 08 November 2021
Da war für das Team von Waldhof-Coach Oscar Corrochano gegen den SV Spielberg mehr drin gewesen. Die Rote gegen Lippert war der Knackpunkt im Spiel. Da war für das Team von Waldhof-Coach Oscar Corrochano gegen den SV Spielberg mehr drin gewesen. Die Rote gegen Lippert war der Knackpunkt im Spiel. Bild: Alfio Marino

sport-kurier. Der SV Waldhof II musste gegen den Tabellenführer SV Spielberg eine sehr unglückliche 2:3 (2:2) Niederlage hinnehmen.

Ab der 39. Minute mussten die Blauschwarzen dabei fortan in Unterzahl agieren, da Sören Lippert wegen einer Notbremse mit Rot vom Platz musste. Die Treffer erzielten Jann Germies (5.) und Julian Marquardt (28.) für den SVW, für die Spielberger trafen Nico Plattek (24.), Eigentor Julian Marquardt (40.) und Fabian Gondorf (76.).

Mit Jan Just stand im Gegensatz zum 3:1 Sieg beim VfR Mannheim (3 Akteure) nur ein Spieler aus dem Drittligakader in der Startelf. Aber auch ohne die große Unterstützung von oben spielten die Mannheimer von Beginn an einen richtig guten Ball. Das Spiel auf sehr gutem Verbandsliganiveau und die frühe 1:0 Führung für den SVW. Spielbergs Keeper Matthias Moritz hatte einen Schuss abgewehrt, aber Jann Germies setzte nach und traf per Kopfball zum 1:0 (5.). Die Partie in der Folge sehr abwechslungsreich und von beiden Teams offen gestaltet. Die Blauschwarzen hätten nachlegen können, aber ein Kopfball von Jan Just landete an der Torlatte (21.).

Spielberg kam durch Nico Plattek (24.) nur wenig später zum 1:1 Ausgleich, aber nur wenige Minuten danach stellte Julian Marquardt mit einem sehenswerten Schlenzer die erneute Führung der Corrochano-Elf her (28.). In der 40. Minute wohl der Knackpunkt in diesem Spiel. Waldhofs Verteidiger Sören Lippert konnte den durchbrechenden Torjäger Fabian Geckle nur mit einer Notbremse stoppen. Logische Konsequenz: Rot (39.). Der aus diesem Foulspiel resultierende Freistoß führte zum 2:2 Ausgleich. Waldhofs Julian Marquardt fälschte die Hereingabe unglücklich zum 2:2 (40.) in das eigene Tor ab.

Die Spielberger im zweiten Abschnitt zwar mit mehr Ballbesitz und spielerischen Vorteilen, aber Waldhofs Defensive stand auch in numerischer Unterzahl gut. Durch gut vorgetragene Konter blieben die dezimierten Waldhöfer immer gefährlich. Der SV Spielberg brachte am Ende auch seine individuelle Klasse zum Vorschein.

Nach einem Foulspiel an Spielbergs Claudio Ritter trat Fabian Gondorf zum fälligen Freistoß an. Er bugsierte das Leder sehenswert zur 2:3 (76.) Führung ins Waldhof-Gehäuse. Aber auch danach gaben sich die Gastgeber gegen den Tabellenführer nicht geschlagen und hatten durchaus, wie die Spielberger auch, Möglichkeiten zu einem Treffer.

Durch diese Niederlage sind die Waldhöfer nur noch 2 Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt (11.). Aber Anlass zur Hoffnung, in der Tabelle weiter nach oben zu klettern gibt es. In den restlichen Begegnungen bis zur Winterpause geht es mit dem SV Langensteinbach (A), Fortuna Kirchfeld (H) und der SpVgg. Durlach-Aue (A) ausschließlich gegen Mannschaften, die derzeit auf Abstiegsplätzen stehen.


SV Waldhof Mannheim U23 - SV Spielberg 2:3 (2:2)

SVW U23: Hawryluk - C. Lee, Just (46. Kindermann), Lutz (79. Gelzenlichter), Seegert, Hocker (79. Kuhmann), Marqardt (79. Wemhoener), S.Lee, Lippert, Kouadio, Germies.
SVS: Moritz, Diringer, Weiß, Plattek (77. Fetzner), M. Gondorf, Geckle (90+1 Bajusic), Veith (65. Mohamed), Schoch, Seemann, Ritter (87. Leimenstoll), F. Gondorf.

Tore: 1:0 Germies (5.), 1:1 Plattek (24.), 2:1 Marquardt (28.), 2:2 Marquardt (40.ET), 2:3 F. Gondorf (76.).
Besondere Vorkommnisse: Rote Karte gegen Waldhofs Lippert (39.).
Schiedsrichter: Dominik Genthner.
Zuschauer: 100.

 

 

Letzte Änderung am Montag, 08 November 2021

Verbandsliga Nordbaden