Diese Seite drucken

Rückblick 12. Spieltag Verbandsliga Baden Saison 2021/2022

erstellt am Sonntag, 07 November 2021
Großchance für Heddesheim. Mühlhausens Keeper Kai Mutschall lenkt einen Kopfball von Timo Gebhardt an die Torlatte. Großchance für Heddesheim. Mühlhausens Keeper Kai Mutschall lenkt einen Kopfball von Timo Gebhardt an die Torlatte. Bild: Alfio Marino

sport-kurier. Die 5 Erstplatzierten hielten sich schadlos und bauten ihren Vorsprung auf das vordere Mittelfeld der Liga aus.

Aus Mannheimer Sicht konnte nur der VfR Mannheim (4.) rundum zufrieden sein. Er gewann sein Auswärtsspiel bei der TSG 62/09 Weinheim (7.) 3:1. Der SV Waldhof Mannheim II (11.) unterlag Spitzenreiter SV Spielberg 2:3 und der FV Fortuna Heddesheim (6.) spielte gegen den 1. FC Mühlhausen 1:1.

TSG 62/09 Weinheim - VfR Mannheim 1:3 (1:1)
Die Weinheimer begannen stark und gingen durch Gaetano Giordano (17.) 1:0 in Führung. Auch in der Folge war die TSG dem 2:0 näher als der VfR dem Ausgleich. Der fiel dann doch durch Ali Ibrahimaj in der 35. Minute. In Halbzeit 2 ein wesentlich stärkerer VfR, der früh das Ergebnis auf 1:2 (47.) stellte. Milos Stankovic hatte getroffen. Danach hatten auch die Weinheimer die eine und andere gute Konterchance, aber die Rasenspieler abgezockter. John Duarte Malanga sorgte mit dem 1:3 (63.) für eine Vorentscheidung. Als dann noch Tim Krohne bei den Weinheimern mit gelbrot vom Platz musste (68.) verpassten es die Mannheimer den vierten Treffer nachzulegen.


FV Fortuna Heddesheim - 1. FC Mühlhausen 1:1 (1:0)
In einer sehr starken ersten Halbzeit hätten die Hausherren schon zur Pause gut und gerne mit 3, 4 Toren Unterschied führen müssen, doch beste Einschussmöglichkeiten wurden vergeben. Mühlhausen erschreckend schwach, musste gegen hochüberlegene Heddesheimer jedoch nur das 1:0 durch Thorsten Kniehl einstecken (32.). Bis zum berechtigten Platzverweis (62.) von Heddesheims Andreas Lerchl das gleiche Bild. Die gelbrote Karte und Unterzahl der Fortunen war aber der Knackpunkt im Spiel. Mühlhausen nun aktiv und druckvoll nach vorne spielend, gewann immer mehr Spielanteile. Zwar hatte die Hettrich-Elf noch die eine und andere sehr gute Konterchance, aber Jonathan Imhof traf für Mühlhausen aus abseitsverdächtiger Position zum 1:1 (73.). Auch danach drückten die Mühlhausener und kamen zu Chancen für eine mögliche Führung. Dennoch hatten Salih Özdemir (83.) und Thorsten Kniehl (85.) auf der Gegenseite bei Kontern ebenfalls den Siegtreffer auf dem Fuß. Beide scheiterten knapp.


SV Waldhof Mannheim II - SV Spielberg 2:3 (2:2)
Es war gegen den Spitzenreiter aus Spielberg ein gutes Spiel der Waldhöfer. Jann Germies (5.) traf früh zum 1:0. Den Ausgleich durch Nico Plattek (24.), quittierten die Blauschwarzen mit dem 2:1 durch Julian Marquardt (28.). Dann überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst eine gelbrote Karte gegen einen Waldhof-Akteur (39.), dann ein unglückliches Eigentor des SVW - 2:2 (40.). In der 2. Halbzeit nutzten am Ende die Spielberger ihren numerischen Vorteil und erzielten durch Fabian Gondorf den 2:3 (76.) Siegtreffer.


Die weiteren Ergebnisse:

VfB Eppingen - FV Kirchfeld 2:1 (1:1)
Tore: 0:1 Holzinger (6.), 1:1 Hoyer (23.), 2:1 Rudenko (77.).

ATSV Mutschelbach - FC Kirrlach 2:0 (2:0)
Tore: 1:0 J. Malsam (34.), 2:0 Leiss (40.).

FC Zuzenhausen - FC Germania Friedrichstal 6:0 (1:0)
Tore: D. Zuleger (2), Kendel, Schattschneider, Refior, Fischer.

SpVgg. Durlach-Aue - SpVgg. Neckarelz 2:1 (1:0)
Tore: 1:0 Nigliazzo (42.), 1:1 Horning (66.), 2:1 Nigliazzo (72.).

VfR Gommersdorf - SV Langensteinbach 0:2 (0:1)
Tore: 0:1 (31.), 0:2 (65.) beide Dominic Riedel.


Die Tabelle nach dem 12. Spieltag

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung am Sonntag, 07 November 2021