Montag, 19. Oktober 2020

Die TSG Weinheim in der Erfolgsspur ++ Folgt bei der SpVgg Durlach-Aue der dritte Sieg in Serie?

erstellt am Freitag, 16 Oktober 2020
Archivbild. Mit TSG-Torwart Johannes Halbig (grün), hier im Pokalspiel der Weinheimer bei TSV Kürnbach, steht seit zwei Verbandsligapartien hinten die Null. Archivbild. Mit TSG-Torwart Johannes Halbig (grün), hier im Pokalspiel der Weinheimer bei TSV Kürnbach, steht seit zwei Verbandsligapartien hinten die Null. Bild: KraichgauSport / Lörz

sport-kurier. Zweimal hat die TSG Weinheim zuletzt gewinnen können, nachdem zuvor eine 1:7-Heimschlappe auf das Gemüt schlug.

Da wollte Trainer Seydou Sy etwas verändern und stellte Johannes Halbig zwischen die Pfosten. Der 21-jährige Keeper aus der eigenen Jugend musste bislang noch nicht ein einziges Mal hinter sich greifen.

Mit dem neuen Innenverteidigerpärchen Dominik Knauer und dem Routinier Patrick Geissinger brannte zuletzt nichts mehr hinten an. Auch in der Abteilung Sturm und Drang läuft es für die TSG zunehmend positiv. Mit Tim Wilkening steht ein 19-jähriger offensiver Mittelfeldspieler in der internen Weinheimer Torschützenliste vorne. Er erzielte bereits drei Treffer.

Auch bei Durlach-Aue stehen die Zeichen für die Weinheimer auf Sieg denn, die SpVgg hat trotz einiger später Neuzugänge bislang noch keine Verbandsligatauglichkeit an den Tag gelegt. Nur ein Punkt steht auf dem Konto und mit 24 Gegentreffern steht die mit Abstand schwächste Defensive in Aue. Auch Routinier Patrick Huckle konnte der Abwehr bislang nicht den nötigen Halt geben.

Die Weinheimer stehen derzeit bei 10 Punkten und können sich mit einem weiteren Dreier noch weiter nach oben orientieren, derzeit sind sie Tabellensechster.

Anpfiff der Partie SpVgg Durlach-Aue gegen die TSG Weinheim ist am Sonntag um 16 Uhr.

 

 

Letzte Änderung am Freitag, 16 Oktober 2020

Verbandsliga Nordbaden