Montag, 19. Oktober 2020

Auswärtsserie fortführen ++ Auf Fortuna Heddesheim wartet die Hürde SpVgg. Neckarelz

erstellt am Freitag, 16 Oktober 2020
Spielszene zw Neckarelz und Heddesheim aus der Saison 19/20. Heddesheims Ajdin Zeric beim Kopfball, rechts Fabian Lorenz (ehem. Feigenbutz). Spielszene zw Neckarelz und Heddesheim aus der Saison 19/20. Heddesheims Ajdin Zeric beim Kopfball, rechts Fabian Lorenz (ehem. Feigenbutz).

Heddesheim. Für den Tabellendritten steht das zweite Auswärtsspiel in Folge an.

Beim Tabellenvierzehnten SpVgg. Neckarelz gilt es für die Fortunen, einen weiteren Auswärtserfolg zu erringen.

Bislang gelangen der Elf von Trainer Renè Gölz 3 Siege in 3 Auswärtsspielen, also maximale Ausbeute. "Selbstläufer sind solche Spiele, gegen Mannschaften, die in der Tabelle weiter unten stehen, nicht. In Neckarelz werden wir es mit einem schweren Geläuf zu tun haben, hinzu kommt mit Sicherheit ein hochmotivierter Gegner auf uns zu", blickt der Heddesheim-Coach auf die Samstagpartie voraus. Nichtsdestotrotz wollen die Heddesheimer beim ehemaligen Regionalligisten die volle Punktzahl einstreichen und somit in der Spitze der Liga verbleiben.

Die Neckarelzer hatten einen Umbruch zur neuen Spielzeit. Einige gute Akteure verließen den Verein, so dass die Qualität im Kader von Trainer Stefan Strerath nicht mehr ganz so hoch ist, wie im Vorjahr. Nach einem schwachen Saisonstart kamen die Odenwälder so langsam in die Spur. Ein Sieg bei der SpVgg. Durlach-Aue, ein Remis gegen den FC Kirrlach und auch das brisante Odenwaldderby beim VfR Gommersdorf war umkämpft, ging aber knapp mit 2:1 verloren.

Die Fortunen hingegen haben einen guten Lauf, 5 Saisonsiegen steht eine knappe 2:3 Niederlage gegen den ATSV Mutschelbach gegenüber.

"Die Liga hat eine gute Qualität, es wird wohl keine Mannschaft schaffen, unbezwungen über die Runden zu kommen. Insofern haben wir die Niederlage gegen Mutschelbach längst abgehakt, fokussieren uns ohnehin ausschließlich immer nur auf das nächste Spiel", geht der Blick für Gölz nach vorne.

Gegen die Neckarelzer muss die Fortuna weiter auf Oliver Malchow (Knieprellung) und Kapitän Marcel Schwöbel (Rippenbruch) verzichten, hinzu kamen Ajdin Zeric (muskulär), Timo Gebhardt (Wadenverletzung) und Izzeddine Noura (beruflich).  In den bisherigen Vergleichen führen die Fortunen (3-0-1). In Neckarelz traf man bislang zwei Mal aufeinander, da gewannen die Heddesheimer mit 2:1 und 3:0.

Schiedsrichter der Begegnung ist Daniel Schäfer.


SA. 17.10.2020 um 16:00 Uhr. SpVgg. Neckarelz - Fortuna Heddesheim; Elzstadion, Zum Stadion 1, 74821 Mosbach.

 

FV Fortuna Heddesheim

 

Letzte Änderung am Freitag, 16 Oktober 2020

Verbandsliga Nordbaden