Montag, 19. Oktober 2020

Das war der 3. Spieltag in der Verbandsliga Nordbaden 2020/2021

erstellt am Montag, 21 September 2020
Eppingens Alexander Rudenko verwandelt einen Strafstoß zum 1:0. Am Ende holten die Durlacher in der Nachspielzeit mit dem Treffer zum 1:1 noch einen Zähler. Eppingens Alexander Rudenko verwandelt einen Strafstoß zum 1:0. Am Ende holten die Durlacher in der Nachspielzeit mit dem Treffer zum 1:1 noch einen Zähler. Bild: S. Lörz/Kraichgaufoto

sport-kurier. Aus Sicht des Fußballkreises Mannheim war es ein erfolgreicher Spieltag.

Fortuna Heddesheim bleibt nach seinem 3:1 Sieg über den SV Langensteinbach Tabellenführer. Der VfR Mannheim (1:0 beim FC Kirrlach) und der SV Waldhof II (2:1 gegen VfR Gommersdorf) siegten ebenfalls. Die TSG Weinheim holte nach einem 2:0 Rückstand beim FV Kirchfeld noch ein 3:3.

FV Fortuna Heddesheim (1.) - SV Langensteinbach (11.) 3:1 (2:0)
Patrick Fetzer hatte die Fortuna mit einem Doppelpack mit 2:0 (26./36.) verdient in Führung gebracht. Nach dem Wechsel versäumten es die Heddesheimer gleich mehrfach entscheidend zu treffen (49./50./53). Langensteinbach wurde immer stärker und verkürzte durch Dominik Riedel zum 2:1 (66.). Danach war es war FV-Keeper Dennis Broll, der die Hausherren durch mehrere Glanzparaden im Spiel hielt. Nach einem Konter sorgte Eric Schaaf mit dem 3:1 (85.) für die endgültige Entscheidung. Heddesheim bleibt auch nach dem 3. Spiel verlustpunktfrei an der Tabellenspitze.


FC Kirrlach (10.) - VfR Mannheim (5.) 0:1 (0:1)
Zu einem knappen 0:1 Auswärtssieg kamen die Mannheimer in Kirrlach. Dabei hatten die Hausherren auch gute Chancen, dem Spiel eine andere Richtung zu geben. Benedikt Koep erzielte per Kopfball das 0:1 (44.) und sorgte so für den Treffer des Tages. Mannheims Trainer Andreas Backmann zeigte sich zwar mit dem Resultat zufrieden, aber nicht so ganz mit dem Auftritt seiner Mannschaft.  


SV Waldhof II (4.) - VfR Gommersdorf (9.) 2:1 (1:1)
Zu einem verdienten 2:1 Sieg kam der SVW II gegen die Gommersdorfer. Die führten früh mit 0:1 durch Jakob Hespelt (6.). Die Blauschwarzen zeigten Zähne und drehten die Begegnung durch Treffer von Malik Mikona (35.) und Kelmend Azizi (55.) in eine 2:1 Führung. Als Waldhofs Julian Marquardt die Rote Karte erhielt (55.) spielten die Hausherren trotz Unterzahl clever, brachten so den 2:1 Sieg über die Zeit.


FV Fortuna Kirchfeld (12.) - TSG 62/09 Weinheim (8.) 3:3 (2:0)
Lange Zeit sah es nach einem Kirchfelder Sieg aus. Mit einer 3:1 Führung bis zur 71. Minute, fühlten sich die Hausherren wohl schon zu sicher. Der eingewechselte Tim Wilkening traf für die Weinheimer mit zwei Treffern (71./88.) und verschaffte so seinem Team einen Punktgewinn.


SpVgg. Neckarelz (16.) - ATSV Mutschelbach (2.) 0:5 (0:2)
Die Mutschelbacher spielten bei der noch punktlosen SpVgg. Neckarelz ihre ganze Klasse aus. Weizel (2), Stoll, Frank und Kleinert trafen bei der souverän geführten Begegnung für den ATSV. Mutschelbach ist verlustpunktfrei auf Platz 2, die Neckarelzer tragen punktlos und mit 0:11 Toren die Rote Laterne.


SV Spielberg (3.) - FC Zuzenhausen (13.) 2:0 (2:0)
Die Spielberger legten mit einem Blitzstart den Grundstein zum Heimerfolg. David Veith (10.) und Torjäger Fabian Geckle (11.) sorgten früh für eine 2:0 Führung. Zuzenhausen spielte in der Folge ordentlich mit, aber im Bechtle-Stadion fielen keine weiteren Treffer.


VfB Eppingen (6.) - SpVgg. Durlach-Aue (14.) 1:1 (1:0)
Ein deutliches Lebenszeichen zeigten die Durlacher, die noch vor dieser Begegnung punktlos das Tabellenende zierten. Alexander Rudenko hatte die Eppinger mit 1:0 (36.) in Führung gebracht. Als schon fast jeder den Schlusspfiff erwartete, schlug Durlachs Kevin Laschuk (90.+1) in der Nachspielzeit zu und erzielte das vielumjubelte 1:1 Ausgleichstor.


1. FC Mühlhausen (7.) - FC Germania Friedrichstal (15.) 3:0 (1:0)
Zu seinem 1. Saisonsieg kam Aufsteiger Mühlhausen, der jedoch erst spät eingetütet wurde. Thorben Stadler traf per Strafstoß zum 1:0 (13.). Als Christopher Hellmann (80./83.) per Doppelpack nachlegte, war das Spiel entschieden.

 

Vorschau und Tipps zum 3. Spieltag hier nachzulesen

 

 

Letzte Änderung am Montag, 21 September 2020

Verbandsliga Nordbaden