Samstag, 26. September 2020

Moral gezeigt ++ TSG Weinheim stoppt die Überflieger des 1.FC Mühlhausen

erstellt am Montag, 14 September 2020
Seydou Sy, Trainer der TSG Weinheim Seydou Sy, Trainer der TSG Weinheim Bild: Berno Nix

sport-kurier. Auch für den 1.FC Mühlhausen wachsen die Bäume nicht in den Himmel.

Der Aufsteiger, der zudem wie im letzten Jahr auch in der aktuellen Saison wieder im Halbfinale des bfv-Pokals steht, wartet noch auf seinen ersten Verbandsligasieg.

Im Spiel bei der TSG Weinheim gab es trotz einer starken ersten Hälfte nur einen Treffer durch Jörn Wetzel und auch im zweiten Abschnitt noch Chancen, um das Spiel zu entscheiden. Doch die Chancenverwertung was das Manko. Für Weinheim entschieden die Neuzugängen Gaetano Giordano (VfR Mannheim) und Patrick Geißinger (VfB Gartenstadt) mit freundlicher Hilfe der FC-Abwehr am Ende das Spiel.

Nach der 0:4-Auftaktniederlage der Weinheimer in Heddesheim erwartete Trainer Seydou Sy eine Reaktion seiner Elf und die kam auch durch die von Giordano schnell erzielte Führung (4.). Danach aber spielte nur noch Mühlhausen und hätte locker mit einer Führung in die Kabine gehen können. Alleine Thorben Stadler vergab gleich dreimal in aussichtsreicher Position (32., 36., 43.). Doch nur Wetzel war erfolgreich und glich zum 1:1 aus (19.).

Die Pausenansprache von TSG-Trainer Sy schien zu fruchten, denn mit dem Wiederanpfiff hatte erneut der Club von der Bergstraße den besseren Auftakt. Nach einem Eckball stand Geißinger, der statt in der Innenverteidigung diesmal auf der rechten Abwehrseite agierte, richtig und mit Unterstützung von Mühlhausens Stenzel, der den Ball abfälschte, fand der Ball den Weg über die Linie (54.).

Mühlhausen zeigte sich geschockt und kam nun nur noch selten vor das gegnerische Tor. Einen weiteren Treffer schafften aber auch die Weinheimer bei zwei guten Kontern nicht mehr. Weinheims Kapitän Kristijan Vidakovic sprach hinterher von einem "Zittersieg" und sein Trainer Sy lobte: "Die Mannschaft hat Moral gezeigt." 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 14 September 2020

Verbandsliga Nordbaden