Mittwoch, 05. August 2020

Pokalderby zwischen Fortuna Heddesheim und TSG 62/09 Weinheim

erstellt am Donnerstag, 30 Juli 2020
Szene aus der Saison 19/20 zw. Weinheim und Heddesheim - Fortunas Marcel Schwöbel (weiß) hat sich einen Jochbeinbruch zugezogen und wird beim Pokalspiel fehlen. Szene aus der Saison 19/20 zw. Weinheim und Heddesheim - Fortunas Marcel Schwöbel (weiß) hat sich einen Jochbeinbruch zugezogen und wird beim Pokalspiel fehlen. Bild: Alfio Marino

Heddesheim. Beide Clubs hätten sich sicherlich ein leichteres Los gewünscht, in der 1. Runde des Badischen Rothaus-Pokal.

Am SA. 01.08.2020 geht es ab 17:00 Uhr um den Einzug in die 2. Pokalrunde, wenn sich zwischen den Bergsträßern und den Heddesheimern im Stadion an der Ahornstraße die Klingen kreuzen.

"Wir dürfen und werden die Weinheimer nicht unterschätzen. In den letzten beiden Spielzeiten haben wir in Weinheim verloren und das soll diesmal anders laufen", freut sich Renè Gölz auf diesen Vergleich zweier Verbandsligisten.

Die Weinheimer hatten eine sehr große Fluktuation im Kader. 15 Spielerabgängen, stehen 11 Neuzugänge gegenüber. Vom Papier her, scheint das neue Team um Neu-Coach Seydou Sy qualitativ stärker zu sein. "Wir wollen einen einstelligen Tabellenplatz erreichen und mit dem Abstieg in dieser starken Liga nichts zu tun haben", so die Zielsetzung von Sy und Co.

Heddesheim nimmt einen erneuten Anlauf, um den Oberligaaufstieg mitzuspielen. Die Mannschaft ist eingespielt und fast alle Stammspieler, bis auf Cihad Ilhan (VfR) und Marius Schilling (pausiert) sind geblieben. Mit den Neuzugängen Eric Schaaf, Patrick Fetzer, Dennis Broll (alle VfB Gartenstadt), Noel Hesse (2. MA) und Luca Sterzing (U23 Sandhausen) wurde der Kader nur geringfügig verändert.

Ein erster Test gegen eine sehr gute Mannschaft von St. Ilgen wurde hochverdient mit 3:1 gewonnen. "Nach 4 Monaten Pause war das ein sehr ordentlicher Auftritt",  wir haben das Spiel 90 Minuten klar bestimmt", so FV-Coach Gölz.
Gefehlt hatten Andreas Lerchl, Andreas Adamek, Gregor Zimmermann (alle Urlaub) und Marcel Schwöbel (verletzt).

Die Weinheimer hatten nach einem 2:0 Erfolg über den FC Fürth (Kreisliga), vor wenigen Tagen beim FV Leutershausen mit einer 4:1 Niederlage ein Erlebnis der negativen Art. In Heddesheim muss sich das Team anders präsentieren, wenn es mit dem Einzug in Runde 2 klappen soll.

Gölz: "Wir wollen unbedingt weiterkommen, die Mannschaft weiß um was es geht und wird alles abrufen, was nach der bislang intensiven Vorbereitung im Tank ist."

Am Samstag sind maximal 500 Zuschauer zu dem Spiel, zugelassen. Es wird um rechtzeitige Anreise der Zuschauer gebeten, da der Heddesheimer Badesee eine stärkere Frequentierung erwartet.

Schiedsrichter der Begegnung ist Sascha Kief.

FV Fortuna Heddesheim - TSG 62/09 Weinheim, SA. 1.8.2020 um 17:00 Uhr., Ahornstrasse 80, Heddesheim. Rasenplatz.

 


FV Fortuna Heddesheim

Letzte Änderung am Donnerstag, 30 Juli 2020

Verbandsliga Nordbaden