Donnerstag, 02. Juli 2020

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Paukenschlag bei der SG Unter-Abtsteinach - Der Verbandsligist zieht sich aus finanziellen Gründen aus der Verbandsliga zurück

erstellt am Dienstag, 26 Mai 2020

sport-kurier. Es war eine Zeit, in der bei der SG Unter-Abtsteinach so gut wie nichts unmöglich schien:

Rund 15 Jahre lang stand der Verbandsligist im süd-hessischen Raum für gehobenen Fußball und hatte auch einige namhafte Fußballer in seinen Reihen. Doch damit ist es nun erst einmal vorbei, denn die Coronakrise schüttelt den Verein kräftig durch. Ab der neuen Saison wird nichts mehr so sein, wie es vorher war.

Der aktuelle Tabellensiebte der Südgruppe zieht seine Mannschaft zurück, allerdings nicht etwa eine Etage tiefer in die Gruppenliga, nein, es geht noch weiter runter: In der Saison 2020/2021 geht es in der Kreisoberliga weiter. Die zweite Mannschaft, die eigentlich in die Gruppenliga aufgestiegen wäre, wird quasi aufgelöst, so dass fortan nur noch ein Team der SG Unter-Abtsteinach am Spielbetrieb teilnimmt. Dass es soweit hätte kommen können, hätte wohl kaum jemand für möglich gehalten, doch es könnte nur der Anfang sein und noch einige weitere Amateurteams erwischen.

Auch Trainer Marcus Lauer schien von der ganzen Situation ein wenig überrascht worden zu sein. Hängen lassen will er seinen Verein aber nicht, ab sofort wird er nun damit beschäftigt sein, einen schlagkräftigen Kader zusammenzustellen, der sich aus Spielern beider bisheriger Mannschaften zusammensetzen soll. Mit Christoph Jüllich und Nils Makan würden zwei Spieler aus dem Verbandsligakader wohl weitermachen. Tobias Laudenklos und Jürgen Getto von der Sportlichen Leitung werden weiterhin beim Club tätig sein.

 

 

 

Letzte Änderung am Dienstag, 26 Mai 2020

Verbandsliga Nordbaden