Mittwoch, 27. Mai 2020

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Georgios Roumeliotis wechselt vom VfR Mannheim zum Südwest Oberligisten Hassia Bingen

erstellt am Mittwoch, 20 Mai 2020
VfR Mannheim - VfB Eppingen, Verbandsliga, v.l. Mannheims Georgios Roumeliotis gewinnt das Kopfballduell gegen Eppingens Julius Reinbold. Im Hintergrund Norbert Kirschner (VfR). VfR Mannheim - VfB Eppingen, Verbandsliga, v.l. Mannheims Georgios Roumeliotis gewinnt das Kopfballduell gegen Eppingens Julius Reinbold. Im Hintergrund Norbert Kirschner (VfR). Bild: Berno Nix

sport-kurier. Der Innenverteidiger Georgios Roumeliotis wechselt in den Südwesten.

Nach nur einer Spielzeit beim VfR Mannheim zieht es den 23- jährigen zum Oberligisten BFV Hassia Bingen. Die waren als Vorletzter der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar akut abstiegsbedroht, werden aber wohl wegen des final anstehenden Saisonabbruchs in der Liga verbleiben können.

Der Grieche spielte in der U17 Bundesliga für die TSG Hoffenheim und in der U19 Bundesliga für den FC Astoria Walldorf. Bei Arminia Ludwigshafen, TSG 62/09 Weinheim und SV Spielberg war er Stammspieler in der Oberliga, stieg jedoch mit jedem dieser Teams auch in die Verbandsligen ab.

In Bingen erhofft sich der zweikampfstarke Verteidiger, dass ihn das "Schicksal" nicht zum 4. Mal in Folge bei einem Oberligisten widerfährt.

 

 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 20 Mai 2020

Verbandsliga Nordbaden