Mittwoch, 12. August 2020

Verletztenlazarett beim VfR Mannheim groß

erstellt am Montag, 10 Februar 2020
Verletztenlazarett beim VfR Mannheim groß Grafik: SPK

sport-kurier. Die zweite Testspielniederlage kassierte der VfR Mannheim mit 1:4 beim Südwestregionalligisten FK Pirmasens, wie bereits gemeldet.

Schwerer als die Niederlage wiegt für Trainer Hakan Atik ein großes Lazarett, somit können einige Spieler aus gesundheitlichen oder verletzungsbedingten Gründen nicht am Trainingsbetrieb und den Testspielen teilnehmen.

Nach einer schweren Prellung aus dem Spiel gegen Unter-Absteinach, muss Kapitän René Schwall aller Voraussicht nach noch eine weitere Woche pausieren. Jascha Glückschalt laboriert an einem dreifachen Mittelfußbruch und dürfte ca. acht Wochen ausfallen. Daniel Herm, Sinan Bal und Marcel Gessel sind krankgeschrieben. Ebenfalls aus gesundheitlichen Gründen pausieren muss VfR-Toptorjäger Yanick Haag. Seine Rückkehr kann noch nicht mit einem festen Datum versehen werden.

Auch auf Kwadwo Yeboah Twumasi (Kreuzbandriss), Erdem Dogan (Verdacht auf Knorpelschaden) und Brian Ortiz (Knie) können die Blau-Weiß-Roten derzeit nicht zurückgreifen, wie aus einer Pressemitteilung des VfR hervorgeht.

Das nächste Testspiel bestreiten die Rasenspieler am Mittwoch um 19:00 Uhr. Atik hofft, dass sich bis zu diesem Spiel beim Landesligisten FT Kirchheim das Lazarett lichtet.

 

 

Verbandsliga Nordbaden