Dienstag, 12. November 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Fortuna Heddesheim will beim Oberligaabsteiger SV Spielberg nachlegen

erstellt am Freitag, 08 November 2019
FV-Kapitän Marcel Schwöbel am Ball. Szene aus der Partie gegen den FC Zuzenhausen. FV-Kapitän Marcel Schwöbel am Ball. Szene aus der Partie gegen den FC Zuzenhausen. Bild: MA-Photography-Marino

Heddesheim. Vor einem richtungsweisenden Spiel stehen die Heddesheimer am Samstag beim SV Spielberg.

Nach 5 Siegen aus den letzten 6 Begegnungen haben die Fortunen den Kontakt zu den Spitzenplätzen hergestellt.

Der 3:0 Sieg in Durlach-Aue und der 6:0 Erfolg über den FC Zuzenhausen waren eindrucksvoll. Gerade jetzt waren die jüngsten Erfolge wichtig, da es in den letzten vier Begegnungen gegen allesamt starke Gegner geht. Zunächst auswärts beim SV Spielberg, danach gastiert der VfR Mannheim an der Heddesheimer Ahornstraße. Bei der SpVgg. Neckarelz geht es bereits in das erste vorgezogene Rückrundenspiel, bevor am letzten Spieltag im Jahre 2019 der ATSV Mutschelbach nach Heddesheim kommt.

Sportchef Renè Gölz: "Das sind alles starke Gegner und das werden keine Selbstläufer. Aber wir wollen aus diesen Bigpoint-Spielen gut herauskommen. Wir denken jetzt aber nur von Spiel zu Spiel."

Dass es nicht immer so gut laufen wird wie zuletzt gegen den FC Zuzenhausen, als die Fortunen mit den ersten 4 Schüssen auf das Zuzenhausener schon ein 3:0 vorlegten, dessen ist sich der Vorjahresdritte bewusst. "Die Mannschaft hat das klasse gespielt und auch nach der klaren Führung hat es sich natürlich auch leichter spielen lassen. An die Leistungen in Durlach-Aue und Zuzenhausen wollen wir auch in Spielberg anknüpfen", sagt Trainer Christian Emig.

Die Auswärtsbilanz der Heddesheimer ist nicht zu verachten (5-1-2), zumal es mit Walldorf, Eppingen, Gartenstadt und Mutschelbach auch gegen etliche Spitzenteams der Liga ging.

 

Beim SV Spielberg stehen die Heddesheimer vor einer schweren Begegnung. Bild: MA-Photography-Marino

Der SV Spielberg ist nach seinem Abstieg aus der Oberliga Baden-Wüttemberg nach 15 Spieltagen im Tabellenmittelfeld platziert. Nur 3 Niederlagen mussten die Spielberger bislang einstecken, aber dafür gab es auch 7 Punkteteilungen. Keine Mannschaft der Liga hat so viele Remis vorzuweisen. Nach einem Stotterstart in die Saison, lief es zuletzt zunehmend besser - Ausnahme bildete die 3:4 Niederlage gegen den FV Fortuna Kirchfeld.

Neben einigen Oberligaerfahrenen Akteuren, die auch nach dem Abstieg beim SVS blieben, gesellten sich mir Diringer, Weiß und Ritter drei Stammspieler des FC Germania Friedrichstal hinzu. Speziell Claudio Ritter (9 Saisontore) hat sich als erwarteter "Scharfschütze" bestätigt.

Auf eigenem Platz haben die Spielberger schon drei Spiele verloren (2-3-3), während man in der Fremde noch ungeschlagen ist (3-4-0).

"Wir sind personell gut aufgestellt und fahren mit Zuversicht zum SV Spielberg", zeigt sich Trainer Christian Emig vor diesem schweren Spiel zuversichtlich.
Schiedsrichter der Begegnung ist Lukas Zielbauer (Steinmauern).

Spielbeginn: SA. 9.11.2019 um 14:30 Uhr. Bechtle Stadion, Karlsruher Str. 28, 76307 Karlsbad.

 

FV Fortuna Heddesheim

 

 

 

Letzte Änderung am Freitag, 08 November 2019

Verbandsliga Nordbaden