Diese Seite drucken

Vorschau auf den 12. Spieltag in der Verbandsliga Nordbaden 2019/2020

erstellt am Mittwoch, 09 Oktober 2019
Zweikampf zwischen Heddesheims Izzeddine Noura (links) und Waldhofs Florian Flick. Zweikampf zwischen Heddesheims Izzeddine Noura (links) und Waldhofs Florian Flick. Foto: MA-Photography - Marino

sport-kurier. Die Spitze der Liga liegt dich beisammen.

So trennen Tabellenführer Astoria Walldorf II und den Ligafünften SpVgg. Neckarelz nur vier Zähler.
Einen Durchmarsch wird es diese Spielzeit wohl eher nicht geben.

Abgeschlagen ist der Ligaletzte TSV Wieblingen (1 Punkt), dem noch immer kein dreifacher Punktgewinn gelang.


FC Zuzenhausen (8.)- VfB Eppingen (4.) FR. 11.10./19:00 Uhr
Brisantes Kraichgauderby
Das Kraichgauderby hat es in sich. Eppingen kam bärenstark in diese Spielzeit hinein, verlor jedoch seine beiden letzten Spiele. Die Zuzenhausener schwächelten in den ersten Spieltagen gewaltig, gewannen nun die letzten 4 Spiele allesamt. In den direkten Vergleichen liegen die Zuzenhausener vorne (10-5-5). Können die Eppinger die kleine Negativserie ausgerechnet beim großen Rivalen beenden? Unser Tipp: 2:2.

Alle SA. 12.10./15:30 Uhr)


1. FC Bruchsal (2.) - FC Astoria Walldorf II (1.)
Topspiel des Wochenendes
Es ist das Topspiel des Wochenendes, wenn die überraschend starken Astorstädter als Tabellenführer bei den Barockstädtern aufschlagen. Die Walldorfer kassierten bislang erst eine einzige Niederlage, das war beim 0:2 gegen Heddesheim. Die Bruchsaler weisen mit 27 Toren die stärkste Offensive der Liga auf und auch auf eigenem Platz sind die Barockstädter nur schwer zu knacken (4-1-1). Kann die auswärtsstarke Astoria (4-1-0) auch in Bruchsal bestehen? Unser Tipp: 1:2.


ATSV Mutschelbach (6.) - VfR Gommersdorf (15.)
ATSV klarer Favorit
Die Mutschelbacher haben aus den vergangenen 5 Spielen 13 Zähler eingefahren und das Feld so etwas von hinten aufgerollt. Gegen den Aufsteiger aus Gommersdorf soll die erfolgreiche Serie fortgesetzt werden. Der ambitionierte ATSV geht als haushoher Favorit in dieses Spiel. Bei den Gommersdorfern ist es die Frage, wie man die peinliche 0:6 Heimniederlage gegen Neckarelz verkraftet hat. Unser Tipp: 3:0.


SpVgg. Neckarelz (5.) - TSV Wieblingen (18.)
Punktlose Wieblinger hoffen auf ersten Saisonsieg
Das ist ein Auf und Ab beim Aufsteiger aus Neckarelz, der sich als Bereicherung für die Verbandsliga erwiesen hat. Nach drei Niederlagen in Folge, gelang ein 3:1 Sieg über Eppingen und ein 6:0 Sieg in Gommersdorf. Jetzt taucht der Ligaletzte aus Wieblingen im Elzstadion auf und ist natürlich auf dem Papier krasser Außenseiter (0-1-10). Irgendwann ist es immer ein erstes Mal. Holt der TSV seinen ersten Dreier in Neckarelz? Unser Tipp: 3:0.

Alle So. 13.10./15:00 Uhr


SpVgg. Durlach-Aue (17.) - VfB Gartenstadt (3.)
Auswärtsstarke Gartenstädter sind gefordert
Gegensätzlicher könnte die derzeitige Verfassung beider Teams nicht sein. Durlach gibt Spiel für Spiel ab und ist mittlerweile auf den vorletzten Platz abgerutscht. Die Gartenstädter haben seit vier Spielen nicht verloren (3-1-0) und sind auswärtsstärkstes Team der Liga (5-0-1). In Aue sollte für die gelben Bären normalerweise nichts verrutschen. Unser Tipp: 2:3.


FV Fortuna Heddesheim (7.) - FC Olympia Kirrlach (10.)
Heimschwache Fortunen wollen 2. Heimsieg erringen
Die Heddesheimer haben ihre letzten beiden Spiele in Waldhof (0:2) und Eppingen (1:2) gewonnen. Mit einem weiteren Erfolg könnten die Fortunen erstmals wieder unter die Top-Five der Liga aufsteigen. Auf eigenem Platz ist die Bilanz so schwach wie seit Jahren nicht (1-2-2). Gelingt gegen die unberechenbaren Kirrlacher der 2. Heimsieg im 6. Heimspiel? Heddesheim hat noch kein Spiel gegen Kirrlach verloren, aber die Begegnungen waren immer heiß umkämpft (3-1-0). Unser Tipp: 2:1.


SV Waldhof II (13.) - FV Fortuna Kirchfeld (10.)
SV Waldhof mit stark aufsteigender Formkurve
Die Waldhöfer haben aus den letzten fünf Begegnungen vier Siege zu verbuchen. Bei der Hettrich-Elf geht es also aufwärts. Und gerade gegen den Mitaufsteiger aus Kirchfeld sind drei Punkte nahezu Pflicht für die Blauschwarzen. Der FV Fortuna Kirchfeld hat sich in dieser noch jungen Saison schon etliche Male als unbequemer Gegner erwiesen. Tendenziell sieht es dennoch so aus, als ob die Mittelbadener einzig um den Klassenerhalt spielen werden. Unser Tipp: 2:0.


So. 13.10./16:00 Uhr


SV Spielberg (11.) - FC Germania Friedrichstal (14.)
Oberligaabsteiger unter sich
Beide spielten vergangene Saison noch in der Oberliga, beide stiegen ab. Während den Friedrichstalern ohne weitere Verstärkungen nicht allzu viel zugetraut wird, sind die Spielberger noch so etwas wie eine Überraschungstüte. Zum Gewinnen zu schwach, zum Verlieren zu stark - also spielt man Remis (3-6-2). Trotz eines unbefriedigenden Saisonverlaufs haben die Spielberger nur 5 Punkte Rückstand auf das vordere Tabellendrittel. Unser Tipp: 2:0.


VfR Mannheim - TSG 62/09 Weinheim am MI. 16.10.2019 um 19:30 Uhr
Das Spiel wurde wegen des Viertelfinalspiels gegen den SV Waldhof (SA. 12.10.) verlegt.

 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 09 Oktober 2019