Donnerstag, 14. November 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Das war der 11. Spieltag in der Verbandsliga Nordbaden 2019/2020

erstellt am Montag, 07 Oktober 2019
Es läuft beim FC Zuzenhausen. Zuletzt gelangen vier Siege in Folge. Es läuft beim FC Zuzenhausen. Zuletzt gelangen vier Siege in Folge. Bild: Siegfried Lörz

sport-kurier. Die Liga ist noch näher zusammengerückt. Tabellenführer bleibt der FC Astoria Walldorf II nach dem 2:2 im Spitzenspiel gegen den ATSV Mutschelbach.

Auch der 1. FC Bruchsal, VfB Gartenstadt und die SpVgg. Neckarelz konnten ihre Plätze im vorderen Tabellendrittel behaupten.

Die Heddesheimer gewannen beim bisherigen Überraschungsteam VfB Eppingen und der VfR Mannheim war beim FC Germania Friedrichstal siegreich. Auch Waldhofs 2. Mannschaft durfte nach einem Derbysieg bei der TSG Weinheim jubeln.


VfR Gommersdorf (15.) - SpVgg. Neckarelz (5.) 0:6 (0:2)
VFR schwammen die Felle davon
Debakel für den VfR Gommersdorf im Odenwaldderby. Arnold Luck (1./25.) traf zur 0:2 Pausenführung. Den Gommersdorfern, die in Durchgang zwei in numerischer Unterzahl (Rot/41.) spielten, schwammen nach dem 0:3 (75./Henrik Hogen) die Felle davon. Christoph Traub (77.), Simon Fertig (81.) und Marius Tutea (89.) erhöhten auf 0:6 Tore.


FC Astoria Walldorf II (1.) - ATSV Mutschelbach (6.) 2:2 (0:0)
Astorstädter sichern Punkt in der Nachspielzeit
In diesem Spiel fielen alle Treffer in der 2. Halbzeit. Die formstarken Mutschelbacher erzielten durch Samir Frank das 0:1 (48.). Walldorfs Ausgleichstreffer durch Steffen Foshag ließ zwar nicht lange auf sich warten (57.), aber Torjäger Stoll erzielte mit dem 1:2 (65.) die erneute ATSV-Führung. In der 4. Minute der Nachspielzeit dann doch noch der 2:2 Ausgleichstreffer des Tabellenführers durch Eric Jansen (90.+4).


1. FC Bruchsal (2.) - SpVgg. Durlach-Aue (17.) 4:1 (2:0)
Verdienter Heimerfolg
Routinierter Auftritt der Bruchsaler, die gegen Durlach nichts anbrennen ließen. Fabian Geckle (8.) und Carsten Walther (11.) trafen per Doppelpack recht früh in dieser Begegnung. Nach dem 3:0 durch Mehmet Bozkurt (76.) war das Spiel endgültig entschieden. Fabian Gondorf zum 3:1 (81.) und Patrick Berecko zum 4:1 (90.) stellten das Endergebnis her.


VfB Eppingen (4.) - FV Fortuna Heddesheim (7.) 1:2 (0:0)
Fortunen gewinnen beim Überraschungsteam
Die Heddesheimer erringen in der "Englischen Woche" 7 Punkte. Beim VfB mussten die Fortunen zunächst einen 1:0 Rückstand durch Mark Rau (56.) verdauen. Nach einer Freistoßhereingabe traf Enis Baltaci (62.) zum 1:1. Heddesheim blieb dran und ging nach einem Eigentor durch Reinbold 1:2 (77.) in Führung. In der Nachspielzeit rettete Marcel Schwöbel den knappen Sieg, als er auf der Torlinie in letzter Not klärte.


FC Germania Friedrichstal (14.) - VfR Mannheim (9.) 0:2 (0:1)
Gessel und Glückschalt sichern Auswärtspunkte
Der VfR Mannheim hat einen wichtigen Auswärtssieg landen können. Für Neu-Coach Uli Brecht war es der erste Sieg nach 2 Spielen. Marcel Gessel traf zu einem denkbar günstigen Zeitpunkt zum 0:1 (45.). Friedrichstal zwar bemüht um den Ausgleich, aber auch zu harmlos in seinen Angriffsbemühungen. Jascha Glückschalt stellte mit dem 0:2 (70.) den Endstand her.


FV Fortuna Kirchfeld (16.) - FC Zuzenhausen (8.) 0:4 (0:2)
Aufsteiger chancenlos
Starker Auftritt der Zuzenhausener, die mit dem 4. Sieg in Folge erneut aufhorchen ließen. Zum Pausentee hatte Sidney Fellhauer mit seinem Doppelschlag schon für klare Verhältnisse gesorgt (10./45.). Kurz nach dem Wechsel erhöhten Amadeusz Siwy (49./Elfmeter) und Tobias Keusch (59.) gegen überforderte Kirchfelder auf 0:4.


FC Olympia Kirrlach (10.) - VfB Gartenstadt (3.) 1:4 (1:0)
VFB mit bärenstarker Schlussphase
Was ein Schlussspurt der Gartenstädter! Nach einem 1:0 Rückstand durch Kirrlachs Patrick Roedling (12.) drehten die Mannheimer in der Schlussphase richtig auf. Robin Braun (67.), Yonathan Domingos (76.), Dennis Franzin (83.) und Eric Schaaf (89.) trafen zu einem nicht mehr zu erwartendem 1:4 Auswärtssieg.


TSV Wieblingen (18.) - SV Spielberg (11.) 0:3 (0:2)
Wieblingen weiter sieglos
Wieblingen bleibt seiner Linie treu und verliert seine Spiele (0-1-9). Gegen die Remiskönige (6) aus Spielberg gerieten die Heidelberger durch Tore von Spielbergs Stefan Müller (10.) und Guiliano Krahl (24.) frühzeitig auf die Verliererstraße. Für die endgültige Entscheidung sorgte Claudio Ritter mit dem 0:3 (73.). Wieblingen bleibt Tabellenletzter, die Spielberger weisen nunmehr eine positive Spielbilanz auf (3-6-2).


TSG 62/09 Weinheim (12.) - SV Waldhof Mannheim II (13.) 2:4 (0:2)
Spannendes Derby mit 6 Treffern
Die Zuschauer bekamen ein spannendes Derby geboten. Nach einer scheinbar sicheren 0:2 Führung der Waldhöfer, kamen die Weinheimer nochmals auf ein 2:3 heran. Erst in der Nachspielzeit konnten die Blauschwarzen den Sieg mit dem 2:4 sicherstellen. Tore: 0:1 Marko Cabraja (4.), 0:2 Cabraja (14.), 1:2 Georgios Goulas (49.), 1:3 Filip Vlahof (53.), 2:3 Muhammed Calhanoglou (59.), 2:4 Jann Germies (90.+5).

 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 07 Oktober 2019

Verbandsliga Nordbaden