Freitag, 22. November 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Verbandsliga Nordbaden 2019/2020 Rückblick 10. Spieltag und Vorschau 11. Spieltag

erstellt am Freitag, 04 Oktober 2019
Kopfballduell zwischen Heddesheims Izzeddine Noura (links) und Waldhofs Marc Haffa. Szene aus SVW II - F. Heddesheim. Kopfballduell zwischen Heddesheims Izzeddine Noura (links) und Waldhofs Marc Haffa. Szene aus SVW II - F. Heddesheim. Bild: MA-Photography-Marino

sport-kurier. Die "Englische Woche" brachte mit dem FC Astoria einen neuen Tabellenführer mit sich.

Die Walldorfer bezwangen den FC Germania Friedrichstal mit 1:0 Toren und lösten den VfB Eppingen an der Spitze ab - die unterlagen bei der SpVgg. Neckarelz mit 3:1 Treffern.

Einstand feierte beim VfR Mannheim Neu-Coach Uli Brecht. Gegen den VfB Gartenstadt setzte es jedoch bei seinem Debut eine schmerzhafte 1:2 Niederlage, so dass die Rasenspieler nur noch drei Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt sind.

Das Derby SV Waldhof II gegen Heddesheim, entschieden die Fortunen mit 0:2 (0:2) für sich. Damit konnte der freie Fall in die Niederungen der Tabelle verhindert werden.

Die weiteren Ergebnisse:

SpVgg. Durlach-Aue - FC Zuzenhausen 1:3
VfR Gommersdorf - TSV Wieblingen 2:0
1. FC Bruchsal - TSG Weinheim 1:1
ATSV Mutschelbach - FV Fortuna Kirchfeld 4:1
SV Spielberg - FC Kirrlach 0:2


Vorschau 11. Spieltag

Alle Spiele am SO: 6.10.19 um 15:00 Uhr


TSV Wieblingen (18.) - SV Spielberg (12.)
Wieblingen wartet noch immer auf den ersten Sieg
Die Wieblinger haben bereits jetzt 10 Punkte Rückstand an das rettende Ufer. Es sieht nach einem knappen Drittel der gespielten Saison nach Abstieg aus. Die Spielberger wollen die 0:2 Niederlage gegen Kirrlach wieder ausbügeln, dazu ist ein Sieg erforderlich. Unser Tipp: 0:2.


VfR Gommersdorf (15.) - SpVgg. Neckarelz (6.)
Odenwaldkracher
Die Gommersdorfer waren letzte Saison Odenwaldmeister, die Neckarelzer Vizemeister. Aktuell sind die "Elzer" hoher Favorit bei dieser Paarung, denn der ehemalige Regionalligist spielt in der Liga weiter vorne mit. Gommersdorf konnte durch den Sieg über Wieblingen Selbstvertrauen tanken. Ist was drin für den VfR? Unser Tipp: 1:1.


FC Astoria Walldorf II (1.) - ATSV Mutschelbach (5.)
Spitzenteams prallen aufeinander
Hier spielt der aktuelle Tabellenführer Walldorf gegen den Aufstiegsaspiranten aus Mutschelbach. Die haben vier Siege in Folge eingefahren und befinden sich in einer erstklassigen Form. Die Astorstädter haben einen richtigen Brocken vor der Brust. Unser Tipp: 1:2.


1. FC Bruchsal (3.) - SpVgg. Durlach-Aue (17.)
Barockstädter und Durlacher gleichermaßen im Zugzwang
Die Bruchsaler schwächeln (0-1-1), aber gegen die Durlacher ist die Schneider-Elf dennoch klar favorisiert. Durlach-Aue ist bis auf den vorletzten Platz abgerutscht und wird diese Spielzeit wohl nur den Klassenerhalt im Auge haben. In Bruchsal müssen die Auemer schon alles abrufen, um eine Chance zu haben. Unser Tipp: 4:1.


VfB Eppingen (2.) - FV Fortuna Heddesheim (8.)
Eppinger wollen endlich mal wieder die Fortunen bezwingen
Die Eppinger spielen bislang eine starke Runde, verloren aber nach der 3:1 Niederlage in Neckarelz die Tabellenführung. Gegen Heddesheim sind die Kraichgauer daher favorisiert. Beim FVH konnte nach dem 0:2 Sieg gegen Waldhof II durchgeatmet werden, denn so wurde der freie Fall verhindert. In der Direktbilanz liegen die Fortunen vorne (8-0-2). Die letzten drei Spiele gewannen die Heddesheimer in Eppingen allesamt (3-0-0/7:0 Tore). Unser Tipp: 1:1.


FC Germania Friedrichstal (13.) - VfR Mannheim (11.)
Verlierer sitzt im Tabellenkeller fest
Dem Team des VfR tut man keinen Gefallen, wenn man von ihm erwartet, derzeit die ersten beiden Plätze anzupeilen. Dazu fehlt die Qualität im Team der Mannheimer. Der schwache 11. Platz ist daher auch kein Zufallsprodukt. Kommen die Langzeitverletzten, wie z.B. Kochendörfer und Tewelde zurück, ist sicher mehr drin. In Friedrichstal sollte die Qualität dennoch ausreichen, um zu punkten. Die Germania ist in dieser Saison so schwach wie schon lange Zeit nicht mehr. Unser Tipp: 0:1.


FV Fortuna Kirchfeld (16.) - FC Zuzenhausen (10.)
Kraichgauer peilen 4. Sieg in Folge an
Die Zuzenhausener haben einen sehr guten Lauf. Drei Siege in Folge haben die Zuleger-Truppe in der Tabelle weiter nach oben klettern lassen. In Kirchfeld wollen die Kraichgauer die derzeit gute Form bestätigen. Kirchfeld hat eine kampfstarke Mannschaft, die sich in der Liga durchaus halten könnte. Aber gegen die Routiniers aus 'Zuze' muss alles passen, wenn was Zählbares herauskommen soll. Unser Tipp: 1:2.


TSG 62/09 Weinheim (9.) - SV Waldhof Mannheim II (14.)
Derbytime im Sepp Herberger-Stadion
Die Weinheimer haben nach der 5:1 Klatsche in Zuzenhausen den Hebel wieder in die andere Richtung gelegt. Aus Bruchsal entführte die Schmitt-Elf ein respektables 1:1. Der SVW II unterlag nach drei Siegen in Folge gegen Heddesheim mit 0:2 und steht so wieder unter Druck. Bei den Bergsträßern muss gepunktet werden, damit der Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle nicht verloren geht. Unser Tipp: 3:1.

 

 

 

Letzte Änderung am Freitag, 04 Oktober 2019

Verbandsliga Nordbaden