Dienstag, 22. Oktober 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Vorschau auf den 8. Spieltag in der Verbandsliga Nordbaden 2019/2020

erstellt am Mittwoch, 18 September 2019
VfB Gartenstadt - TSG 62/09 Weinheim, Verbandsliga, v.l. die Gartenstädter Yonathan Domingos und Timo Raab gegen die Weinheimer Jonas Can und Luigi Crisafulli. VfB Gartenstadt - TSG 62/09 Weinheim, Verbandsliga, v.l. die Gartenstädter Yonathan Domingos und Timo Raab gegen die Weinheimer Jonas Can und Luigi Crisafulli. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Die Liga zeigt sich ausgeglichener als die vergangenen Spielzeiten.

So überrascht es doch, dass Teams wie die Spvgg. Neckarelz, VfB Eppingen, aber auch Astoria Walldorf II auf den ersten Plätzen stehen.

VfB Gartenstadt, Fortuna Heddesheim und der VfR Mannheim sind nach etlichen Punktverlusten schon näher dem tristen Mittelfeld, denn der Ligaspitze.


Der TSV Wieblingen, Waldhof Mannheim II, VfR Gommersdorf und auch Fortuna Kirchfeld stehen auf Abstiegsplätzen. Diesen Teams wurde schon vor der Saison eine schwere Spielzeit prognostiziert.


ATSV Mutschelbach (10.) - SpVgg. Durlach-Aue (14.) (FR. 20.9./19:30 Uhr)
Flutlichtspiel beim Derby
Die Mutschelbacher siegten zuletzt bei der SpVgg. Neckarelz deutlich mit 1:5. Etliche Rote Karten und insgesamt 4 verhängte Strafstöße prägten diese Partie. Im Derby gegen die Durlacher will der ATSV jetzt weitere Taten folgen lassen. Die Durlacher haben bislang ordentliche Auftritte gezeigt und werden nicht im vorbeigehen zu bezwingen sein. Unser Tipp: 2:1.


FC Astoria Walldorf (3.) - SV Spielberg (11.) (SA. 21.9./14:30 Uhr)
Remiskönige treten bei Astorstädtern an
Die Walldorfer überraschen sehr positiv. Das junge Team von Trainer "James" Kocher drehte sogar einen 2:0 Rückstand beim VfR Mannheim in einen 2:3 Sieg um, wenn auch recht glücklich. Gegner SV Spielberg hat bislang 5! Remis aus 7 Spielen geholt (1-5-1). Will der Oberligaabsteiger in der Tabelle klettern, sind Siege erforderlich. Unser Tipp: 1:1.


1. FC Bruchsal (1.) - SpVgg. Neckarelz (4.) (SA. 21.9./14:30 Uhr)
Spitzenspiel im Sportzentrum
Der Tabellenführer empfängt das Überraschungsteam SpVgg. Neckarelz. Die Odenwälder kassierten erst am letzten Spieltag die erste Saisonniederlage. Auswärts ist der Aufsteiger noch ungeschlagen (2-1-0), hat aber mit den Barockstädtern jetzt einen sehr starken Gegner vor der Brust. Die Bruchsaler wollen Platz 1 verteidigen, da ist ein Sieg Pflicht. Unser Tipp: 2:0.


VfB Eppingen (2.) - FC Olympia Kirrlach (8.) (SA. 21.9./14:30 Uhr)
Formstarke Teams im Duell
Diese Partie verspricht Spannung. Eppingen legte einen bärenstarken Saisonstart hin und steht zu Recht weit oben in der Tabelle. Die Kirrlacher bezwangen in der Folge Friedrichstal, Weinheim und Kirchfeld, sind somit seit drei Spielen verlustpunktfrei. Wer wird seine Serie fortführen können? Unser Tipp: 2:2.


TSV Wieblingen (18.) - SV Waldhof II (17.) (SA. 21.9./16:00 Uhr)
Kellerpartie sucht Sieger
Die Wieblinger stehen schon etwas mit dem Rücken an der Wand. Nur ein Punkt aus 7 Spielen, das ist zu wenig. Zudem hapert es mit der Offensive. Nur drei erzielte Saisontore zeugen nicht gerade von Offensivpower. Gegner Waldhof Mannheim II hatte einen mehr als schwachen Saisonstart, tritt aber nun mit der Empfehlung eines 3:1 Sieges gegen Gommersdorf beim TSV an. Unser Tipp: 1:2.


VfR Gommersdorf (16.) - VfR Mannheim (9.) (SO. 22.9./15:00 Uhr)
Secerli-Elf steht unter Druck
Der VfR Mannheim bewegt sich aktuell da, wo er die letzte Spielzeit beendete - im tristen Mittelfeld der Tabelle (2-3-2). In Gommersdorf stehen die Rasenspieler unter enormem Druck. Eine Niederlage und Trainer Serkan Secerli könnte erneut in Frage gestellt werden. Die Gommersdorfer haben sich als Aufsteiger zumindest meist ordentlich verkauft, auch wenn es mit dem Punkte sammeln noch nicht so geklappt hat (1-2-4). Unser Tipp: 0:2.


FV Fortuna Kirchfeld (15.) - VfB Gartenstadt (5.) (SO. 22.9./15:00 Uhr)
VfB will Negativtrend stoppen
Die Gartenstädter haben ihre letzten beiden Spiele verloren und können mit bislang drei Niederlagen aus 7 Spielen auch nicht ganz zufrieden sein. In Kirchfeld will die Brandenburger-Elf den Schalter wieder umlegen und auf die Erfolgsspur einbiegen. Kirchfeld hatte sich als Aufsteiger bisher sehr stabil gezeigt, musste aber am Wochenende erstmals eine Klatsche einstecken (5:0 in Kirrlach). Hat der FV die Pleite verdaut? Unser Tipp: 1:1.


Germania Friedrichstal (13.) - FC Zuzenhausen (12.) (SO. 22.9./15:00 Uhr)
Kolinger-Elf will nachlegen
Der FCG hat einen Lauf, denn die letzten beiden Spiele war das neuformierte Team siegreich. Auch wenn die Kolinger-Elf fußballerisch nicht im Ansatz an das Niveau der Vorjahre herankommt, so sind die Germanen mit zwei Siegen in Folge aktuell auf der Sonnenseite des Glücks. Wie lange das noch anhält? Zuzenhausen muss sich im Stutensee-Stadion nicht verstecken und könnte mit einem Dreier den Sprung ins gesicherte Mittelfeld schaffen. Unser Tipp: 1:3.


TSG 62/09 Weinheim (6.) - FV Fortuna Heddesheim (7.) (SO. 22.9./15:00 Uhr)
Weinheim im Derby favorisiert
Vor der Saison hätte man sicher die Heddesheimer in dieser Partie favorisiert, das ist aktuell nicht ganz der Fall. Die Weinheimer überraschten mit einem starken 0:1 Auswärtssieg beim VfB Gartenstadt, während die Fortunen gegen schwache Friedrichstaler zwar 90 Minuten Einbahnstraßenfussball spielten, aber am Ende 1:2 unterlagen. Ein etwaiger Gewinner darf sich nach oben orientieren, der Verlierer versinkt wohl erstmal im unteren Mittelfeld der Tabelle. Unser Tipp: 2:1.

 

 

 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 18 September 2019

Verbandsliga Nordbaden