Freitag, 06. Dezember 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Fortuna Heddesheim mit 3. Sieg in Folge ++ Torjäger Cihad Ilhan schnürt Doppelpack

erstellt am Sonntag, 08 September 2019
Cihad Ilhan am Ball. Heddesheims Sturmführer war mit seinen 2 Treffern "Man of the Match". / Archivbild. Cihad Ilhan am Ball. Heddesheims Sturmführer war mit seinen 2 Treffern "Man of the Match". / Archivbild. Foto: Alfio Marino

Heddesheim. Es war am Ende ein verdienter Sieg der Fortunen, der insbesondere durch die individuelle Klasse des Torjägers Cihad Ilhan errungen wurde.

Heddesheims Sturmführer markierte das 0:1 (10.) nach Vorarbeit von Enis Baltaci und das 0:2 (77.) nach einem Eckball von Andreas Adamek. Dazwischen lagen knapp 70 Minuten, in denen die knapp 130 Zuschauer eher ein Abnutzungsspiel sahen. Heddesheim stand defensiv sehr gut in den ersten 45 Minuten und ließ keine einzige nennenswerte Torchance zu. Insbesondere Innenverteidiger Christian Kuhn spielte auffällig stark, nahezu fehlerfrei.

Die Jörns-Elf tat sich jedoch im Spiel nach vorne in der letzten Zone schwer, über die Außen kam nahezu kaum eine gefährliche Aktion. Wieblingen spielte kompakt, körperbetont und wesentlich mutiger im Spiel nach vorne, als noch vor wenigen Wochen im Pokalspiel in Heddesheim.  Die große Doppel-Chance für Heddesheim zum 0:2 in der 39. Minute, als sich Enis Baltaci schön durchsetzte und seine Hereingabe in den Strafraum von Timo Weber und Cihad Ilhan ungenutzt blieb. Da war mehr drin.

 

Heddesheims Christian Kuhn (blau) lieferte eine überragende Leistung ab. Der Innenverteidiger war stärkster Spieler auf dem Platz. Bild: Marino

In der 50. Minute die erste richtig gute Torchance für die Hausherren, als Kapitän Kai Mühlbauer den ansonsten gut spielenden Gregor Zimmermann auf der rechten Angriffsseite austanzte und seine platzierte Hereingabe von einem Wieblinger Angreifer frei vor dem Tor "versemmelt" wurde. Die Hereinnahme von Heddesheims Dennis Lodato (46.) erwies sich als positiv. Er war alleine an drei guten Heddesheimer Chancen zwischen der 55. und 65. Minute beteiligt.

Seine gute Vorarbeit konnte Cihad Ilhan in der 55. Minute nicht in einen Treffer ummünzen - er scheiterte im Strafraum am starken Keeper Andy Gänsmantel. Vier Minuten später war es Timo Weber, der Lodato in die Schnittstelle anspielte, aber dessen Linksschuss ging knapp am Torpfosten vorbei.  In der 65 Minute war es erneut Lodato, der Ilhan mit einem schönen Pass auf die Reise schickte, aber anstatt es im Strafraum aus halblinker Position selbst zu versuchen, legte Ilhan quer auf - der mitgelaufene Weber kam einen Schritt zu spät.

 

Heddesheims Dennis Lodato (am Ball) war nach seiner Einwechslung einer der Aktivposten im Angriffsspiel der Fortunen. Bild: Marino

Beinahe hätte sich das Auslassen bester Torchancen gerächt, denn in der 74. Minute hatten die Wieblinger einen Freilauf auf das Tor von Mario Miltner, der jedoch in der 1:1 Situation bravourös Sieger blieb und so sein Team vor dem Ausgleichstreffer bewahrte.

Für die endgültige Entscheidung sorgte in der 77. Minute Cihad Ilhan, als er nach einem gut getimten Eckball von Andreas Adamek im Strafraum per Direktabnahme den Ball zum 0:2 in die Maschen des Wieblinger Tores drosch.
Nach dem 3. Sieg in Folge sind die Heddesheimer auf Platz 6 vorgerückt. Der Rückstand auf die Tabellenspitze beträgt nur drei Punkte.


TSV Wieblingen - FV Fortuna Heddesheim 0:2 (0:1)

HED: Miltner - Malanga, Feigenbutz, Kuhn, Zimmermann, Malchow (82. Wöppel), Zeric (74. Adamek), Schilling, Weber, Baltaci (46. Lodato), Ilhan (85. Noura).         

Tore: 0:1 Cihad Ilhan (10.), 0:2 Cihad Ilhan (77.).
Zuschauer: 130
Schiedsrichter: Vincent Becker

 

FV Fortuna Heddesheim

 

 

Letzte Änderung am Montag, 09 September 2019

Verbandsliga Nordbaden