Montag, 19. August 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Kracher zum Auftakt ++ Waldhof II empfängt den VfR Mannheim

erstellt am Donnerstag, 08 August 2019
Marc Haffa (rot) spielte zuletzt noch für den VfR Mannheim. Nun steht er für den Aufsteiger SV Waldhof II auf dem Platz. Marc Haffa (rot) spielte zuletzt noch für den VfR Mannheim. Nun steht er für den Aufsteiger SV Waldhof II auf dem Platz. Bild: VfR

sport-kurier. Im Eröffnungsspiel der neuen Verbandsligasaison kommt es gleich zu einem Lokalderby zweier Mannheimer Vereine.

Aufsteiger SV Waldhof 2 empfängt am Freitag, den 9. August um 18.30 Uhr den VfR Mannheim im Stadion Am Alsenweg.

"Wir haben ein hammerhartes Auftaktprogramm", hätte sich der neue SVW-Coach Frank Hettrich lieber einen anderen Gegner gewünscht. Für sein Team geht es bei vier sicheren Absteigern in dieser Saison lediglich darum, schnellstmöglich die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

Aus der letztjährigen Meistermannschaft sind mit Anthony Loviso, Dennis Franzin und Giovanni Scalamato nur noch wenige Leistungsträger weiterhin für die Blauschwarzen am Ball. Die neue Mannschaft wurde mit talentierten externen Neuzugängen und mehreren Spielern aus der eigenen U19 aufgefüllt. "Streng genommen sind wir fast eine U21", betont Hettrich daher.

Mit Torjäger Patrick Hocker, der vom SV 98 Schwetzingen verpflichtet wurde, hofft er, den Abgang von Darnell Hill zum VfB Gartenstadt kompensieren zu können. In den Testspielen gingen die Waldhof-Buben nur beim Verbandsligisten FV Speyer mit 1:4 als Verlierer vom Platz.

Ganz anders ist die Erwartungshaltung beim VfR. Erneut wollen die Rasenspieler um den Oberliga-Aufstieg mitspielen. Nach einem enttäuschenden neunten Platz im Vorjahr war die Fluktuation im Kader diesmal größer als sonst. Trainer Sercan Secerli gelang es aber in der Vorbereitung, eine homogene Einheit zu bilden und wird als Favorit in die Begegnung gehen.

Geschlagen geben musste sich der VfR lediglich im ersten Test gegen den Regionalligaspitzenclub SV Elversberg (0:10). Danach steigerten sich die VfR-Akteure stetig und schafften jüngst mit einem 5:3-Sieg nach Elfmeterschießen gegen den Oberligisten 1.CfR Pforzheim eine Pokalüberraschung.

Mit Yannik Tewelde, Yanick Haag und Harun Solak stehen seit dieser Saison weitere Akteure beim VfR unter Vertrag, die auch schon das Trikot des SV Waldhof trugen. Marc Haffa, der jetzt für Waldhofs U23 aufläuft, spielte dagegen im Vorjahr noch für den VfR.

Zuletzt trafen beide Teams in der Verbandsligasaison 2010/2011 aufeinander. Die Partie endete mit einem 1:1-Unentschieden.

Umrahmt wird das Spiel von einer Autogrammstunde einiger Drittligaprofis des SVW.

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 08 August 2019

Verbandsliga Nordbaden