Mittwoch, 21. August 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Vorschau 1. Spieltag Verbandsliga Baden Saison 2019/2020

erstellt am Mittwoch, 07 August 2019
Szene aus der Vorsaison. VfR Mannheim - VfB Gartenstadt. Bartosz Franke (blau/VfR) gegen Christian Kuhn (li) und Patrick Geissinger (re) - beide VfB. Szene aus der Vorsaison. VfR Mannheim - VfB Gartenstadt. Bartosz Franke (blau/VfR) gegen Christian Kuhn (li) und Patrick Geissinger (re) - beide VfB. Bild: Berno Nix

In der Verbandsliga Baden 2019/2020 ertönt der Startschuss am Fr. 9.8.19 um 18:30 Uhr.

Da treffen zum offiziellen Eröffnungsspiel der Aufsteiger SV Waldhof Mannheim II und der VfR Mannheim im Stadion am Alsenweg aufeinander.

Neu in der Liga sind die Oberligaabsteiger SV Spielberg und FC Germania Friedrichstal, als auch die Verbandsligaaufsteiger SV Waldhof II, SpVgg. Neckarelz, VfR Gommersdorf und FV Fortuna Kirchfeld.

 

SV Waldhof Mannheim II - VfR Mannheim (FR. 9.8.19/18:30 Uhr)
Der Aufsteiger Waldhof Mannheim II tritt runderneuert auf. Neuer Trainer, viele neue Spieler. So richtig einschätzen kann man die Blauschwarzen aufgrund der großen Fluktuation im Kader nicht. In den Testspielen (4-1-1) setzte es nur eine Niederlage, das war beim 4:1 beim FV Speyer (Verbandsliga Südwest). Der VfR Mannheim will diese Spielzeit die schwache letzte Saison vergessen lassen. 16 Neuzugänge, 12 Abgänge. Nominell haben sich die Rasenspieler deutlich verstärkt, zumindest auf dem Papier. Geht's nach diesem, dann müssen die Mannheimer als einer der Topfavoriten in die Saison gehen. Unser Tipp: 2:2.

 

FV Fortuna Heddesheim - SpVgg. Neckarelz (SA. 10.8./15 Uhr)
Die Heddesheimer haben in der Verbandsliga Baden die letzten Jahre die größte Konstanz aller Teams an den Tag gelegt. Zwei Mal Vizemeister, einmal Dritter - das kann sich sehen lassen. In der Vorbereitung hat die Elf von Dirk Jörns alle 7 Spiele (inklusive Pokal) gewonnen. Ambitioniert ist man auch diese Saison, sodass gegen den Aufsteiger aus Neckarelz, der über die Relegationsspiele den Sprung in die Verbandsliga schaffte, die volle Punktzahl angestrebt wird. Unser Tipp: 2:0.

 

FC Zuzenhausen - SV Spielberg (SA. 10.8./15:30)
Der Oberligaabsteiger aus Spielberg zählt zu den Mitfavoriten auf den Aufstieg. Intern nimmt man das Wort Aufstieg nicht in den Mund und man stapelt scheinbar bewusst tief. Schon der 3:2 Pokalsieg über den FC Astoria Walldorf hat jedoch angedeutet, wie hoch die Qualität im Kader der Karlsbader ist. Der FC Zuzenhausen kann auf eine eingespielte Mannschaft setzen, die punktuell verstärkt wurde. Im Kraichgau will man zum Saisonauftakt auf jeden Fall erfolgreich punkten. Unser Tipp: 1:2.

 

VfB Eppingen - FC Astoria Walldorf II (SA. 10.8/15:30 Uhr)
Die Walldorfer haben etliche Akteure nach oben befördert, sprich in das Regionalligateam. Daher sind die Astorstädter, sofern nicht regelmäßig Personal auch aus dem Regio-Team rekrutiert wird, wohl nicht ganz so weit vorne zu sehen. Die Eppinger spielten eine starke Rückrunde 18/19, an die sie gerne anknüpfen würden. Die Testspiele brachten Licht und Schatten mit sich. Gegen die "Größeren" aus der OLBW zog man meist deutlich den Kürzeren. Unser Tipp: 1:1.

 

VfB Gartenstadt - ATSV Mutschelbach (SA. 10.8./ 16:00 Uhr
Der Vorjahresmeister VfB Gartenstadt gehört auch diese Saison zu den Topfavoriten. Es gingen zwar einige Leistungsträger zum Konkurrenten aus Heddesheim, aber die Verpflichtungen können sich allemal sehen lassen. Trainer Peter Brandenburger hat mit seinem Team beim 2:0 Sieg über den Drittligisten SV Waldhof schon aufgezeigt, zu was die "Gelben Bären" fähig sind. Die Mutschelbacher zählen bei vielen Kennern der Szene zu den Aufstiegsfavoriten. In der Vorbereitung blieben die Waldenser jedoch vieles schuldig. Aus dem Pokal in Runde eins ausgeschieden, in den Testspielen mehr Niederlagen, als Siege. Unser Tipp: 2:1.

 

SpVgg. Durlach-Aue - FC Germania Friedrichstal (So. 11.8./11:00 Uhr)
Frühschoppenspiel und Derby in Durlach. Die Spielvereinigung hat einen Wechsel an der Kommandobrücke gehabt. Patric Gondorf hörte als Coach auf, für ihn steht nun Bruder Rouven Gondorf an der Seitenlinie. Im Pokal scheiterte Durlach am Landesligisten VfB Bretten (2:1) und noch ist etwas "Sand im Getriebe" der Auer. Der Oberligaaufsteiger Friedrichstal hat einige Leistungsträger verloren, ist aber dennoch in der Qualität und Breite gut aufgestellt. Unser Tipp: 1:1.

 

FC Olympia Kirrlach - 1. FC Bruchsal (So. 11.8./13:00 Uhr)
Die Kirrlacher haben sich mit Patrick Roedling einen richtigen Knipser ins Haus geholt. Trainer Backmann hat einen guten Kader beisammen, der jedoch in den Testspielen nicht immer sein "Sonntags-Gesicht" aufsetzte. Das letzte Testspiel ging gegen den Landesligisten aus Bammental mit 1:2 verloren. Die Bruchsaler ließen es in der Vorbereitung krachen (6-1-1/46:12 Tore) und zählen zu den Teams in der Liga, die man weiter vorne sieht. Unser Tipp: 2:2.

 

FV Fortuna Kirchfeld - VfR Gommersdorf (So. 11.8./15:00)
Aufsteigerduell beim FV Kirchfeld. Der mittelbadische Landesligameister empfängt den Landesligameister aus dem Odenwald. Für beide Mannschaften steht der Klassenerhalt als sportliche Zielsetzung. Die Kirchfelder konnten in den Vorbereitungsspielen nicht wirklich überzeugen (3-1-4). Gommersdorf hat mit Peter Hogen einen sehr erfahrenen Trainer, der versuchen wird, die Odenwälder länger als nur eine Spielzeit in der Verbandsliga zu halten. Unser Tipp: 1:2.

 

TSG 62/09 Weinheim - TSV Wieblingen (So. 11.8./15:00)
So richtig überzeugen konnten beide Teams in der Vorbereitung nicht. Weinheim scheiterte bereits in der 1. Pokalrunde an den klassentieferen Ketschern, die Wieblinger in Heddesheim. Auf dem Papier scheinen die Bergsträßer ganz ordentlich aufgestellt, so dass man eigentlich von einer sorgenfreien Spielzeit ausgehen kann. Die Wieblinger haben erfahrene Leistungsträger verloren, das Team ist verjüngt worden. Man muss bei den Heidelberger Vorstädtern diese Spielzeit "höllisch aufpassen", nicht abzusteigen. Unser Tipp: 3:2.

 

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 08 August 2019

Verbandsliga Nordbaden