Samstag, 19. Oktober 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Der Freiburger FC steigt nach 1:5 Sieg beim FSV Hollenbach in die Oberliga Baden-Württemberg auf

erstellt am Sonntag, 23 Juni 2019
Der Freiburger FC steigt nach 1:5 Sieg beim FSV Hollenbach in die Oberliga Baden-Württemberg auf Foto: Alfio Marino / Archivbild

sport-kurier. Welch Glanzleistung des Freiburger FC beim alles entscheidenden Aufstiegsspiel beim FSV Hollenbach.

Der südbadische Vizemeister gewann am Sonntagmittag hochverdient und deutlich beim württembergischen Verbandsligavizemeister FSV Hollenbach mit 1:5 (1:3) Toren und steigt im dritten Anlauf (Aufstiegsspiele) in die OLBW auf.

In Runde eins hatten die Freiburger den Badischen Vizemeister FV Fortuna Heddesheim mit 2:0/5:2 ausgeschaltet.

In Runde zwei endete das Hinspiel in Freiburg trotz klarer Überlegenheit des FFC gegen Hollenbach nur 2:2. Somit war man in Hollenbach unter Zugzwang. Nur ein Remis über ein 2:2 hinaus oder ein Auswärtssieg konnte auf dem Sprung in die Oberliga helfen. Nach spätestens einer halben Stunde war die Partie im Rückspiel entschieden.

Die Südbadener gingen nach einem fulminanten Start schnell mit 0:3 in Führung. Fabian Sutter (11.), Mike Enderle (17.) und Marco Senftleber (29./Elfmeter) hatten für eine Vorentscheidung gesorgt. Zwar konnte Marius Uhl kurz vor der Pause auf 3:1 (44.) verkürzen, aber erneut Marco Senftleber zum 1:4 (59.) und Ivan Novakovic (69.) trafen zum deutlichen 1:5 Sieg.

Die Freiburger gehören somit in der Saison 2019/2020 der Oberliga Baden-Württemberg an.

 

FSV Hollenbach - Freiburger FC 1:5 (1:3)

Tore: 0:1 Sutter, Fabian (11.) 0:2 Enderle, Mike (17.) 0:3 Senftleber, Marco(29./FE), 1:3 Uhl, Marius (44.), 1:4 Senftleber, Marco (59.) 1:5 Novakovic, Ivan (69.).

 

 

 

Letzte Änderung am Sonntag, 23 Juni 2019

Verbandsliga Nordbaden