Mittwoch, 21. August 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Aufstiegsspiele oder Saisonende? Für Fortuna Heddesheim gehts beim FC Kirrlach um viel

erstellt am Freitag, 31 Mai 2019
Gegen den FC Kirrlach soll die starke Offensive der Heddesheimer (78 Saisontreffer) den Unterschied ausmachen. Gegen den FC Kirrlach soll die starke Offensive der Heddesheimer (78 Saisontreffer) den Unterschied ausmachen. Bild: Alfio Marino - MA.Photography.

Heddesheim. Schaffen es die Heddesheimer, das dritte Mal in Folge in die Aufstiegsspiele zur Oberliga Baden-Württemberg zu gehen?

Durch den 3:1 Sieg über Meister VfB Gartenstadt, der gleichzeitigen Niederlage des ATSV Mutschelbach beim SV 98 Schwetzingen und des nicht angenommenen Aufstiegsrechts des VfB Gartenstadt - sind die Heddesheimer am letzten Spieltag überhaupt noch im Kampf um den Aufstieg dabei. "Wir haben ehrlich gesagt damit gar nicht mehr gerechnet, nach der 2:0 Niederlage in Weinheim. Am letzten Spieltag lief ergebnistechnisch alles für uns und dass die Gartenstädter ihr Aufstiegsrecht nicht annehmen, verschafft uns jetzt noch eine Chance", sagt Trainer Renè Gölz.

Dabei ist auch Gölz klar, dass sein Team seit Wochen auf dem Zahnfleisch geht. Viele Stammspieler sind seit Rückrundenbeginn verletzt und deren Saison schon vorzeitig beendet gewesen. Daher ist es schon überraschend, dass sich die Heddesheimer in der Rückrunde (10-2-4) noch so stark präsentierten.

Gölz: "Wir haben wirklich einige eindrucksvolle Siege errungen, obwohl das so nicht zu erwarten war."

Die Spitzenteams 1. FC Bruchsal (3:1), SV Sandhausen U23 (1:2), VfB Gartenstadt (3:1) und VfR Mannheim (0:2) wurden in der Rückserie bezwungen, aber gegen Teams aus dem unteren Tabellenbereich gab es teilweise unverhoffte Punktverluste (Schwetzingen, Wieblingen, Weinheim).

"Klar, wenn man diese Spiele für sich entschieden hätte, wären wir jetzt direkt in die Oberliga aufgestiegen. Wir sollten aber alle auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Es ist aufgrund des unglaublichen Verletzungspechs diese Saison in dieser starken Liga überraschend, so weit oben zu stehen", weiß Gölz die aktuelle Situation sehr wohl einzuschätzen.

Vor dem letzten Spieltag steht die Fortuna auf Platz 3, mit einem Punkt Vorsprung vor dem Viertplatzierten ATSV Mutschelbach. Die heimstarken Mutschelbacher treffen auf den 1. FC Bruchsal und die Heddesheimer müssen zeitgleich beim heimstarken FC Olympia Kirrlach ran. Beide Teams müssen auf Sieg spielen, denn ein einziger Punktverlust könnte im Kampf um die Aufstiegsspiele zur Oberliga ggfs. das endgültige Aus bedeuten.

"Wir werden noch einmal alles in Waagschale werfen, um in Kirrlach zu gewinnen. Wir haben es hier aber mit einem sehr starken Gegner zu tun, der zuletzt den VfB Eppingen und Astoria Walldorf in die Knie zwang", weiß Heddesheims Trainer um die Schwere des Spiels.

Schiedsrichter der Begegnung ist am So in Kirrlach Rini Iljazi.

Sonntag, den 2.6.2019 um 17:00 Uhr. FC Olympia Kirrlach - FV Fortuna Heddesheim. Rasenplatz, Kirrlach Waldstadion, Südliche Waldstr. 2, 68753 Waghäusel.

 

 

 

Letzte Änderung am Freitag, 31 Mai 2019

Verbandsliga Nordbaden