Dienstag, 22. Oktober 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Das war der 33. Spieltag in der Verbandsliga Baden 2018/2019

erstellt am Montag, 27 Mai 2019
Heddesheims Marcel Höhn (weiß) gegen Gartenstadts Tim Krohne (gelb). Links Marcel Schwöbel (VfB). Szene aus dem Hinspiel VfB-HED. Heddesheims Marcel Höhn (weiß) gegen Gartenstadts Tim Krohne (gelb). Links Marcel Schwöbel (VfB). Szene aus dem Hinspiel VfB-HED. Bild: Alfio Marino - MA.Photography.

sport-kurier. Die meisten Entscheidungen sind am vorletzten Spieltag gefallen.

Der VfB Gartenstadt (1.) verzichtet als Meister der Verbandsliga Baden auf sein Aufstiegsrecht (siehe PM VfB Gartenstadt). Der Ligazweite SV Sandhausen U23 rückt dafür nach und wird in die Oberliga Baden-Württemberg direkt aufsteigen. Zwar ist rein rechnerisch der Aufstieg noch nicht durch, aber 3 Punkte Vorsprung auf Heddesheim (3.) zzgl. dem um 19 Tore besseren Trefferverhältnis, sind für die die Fortunen nicht mehr einholbar.

Fortuna Heddesheim (3.) und der ATSV Mutschelbach (4.) streiten sich am letzten Spieltag um die Qualifikation zu den Aufstiegsspielen. Während die Heddesheimer bei den heimstarken Kirrlachern antreten, spielen die Mutschelbacher auf eigenem Platz gegen den 1. FC Bruchsal. Beide Teams trennt nur ein Punkt in der Tabelle, daher müssen auch beide Mannschaften in ihren Begegnungen auf Sieg spielen.

Nachdem bereits die SG Heidelberg-Kirchheim (18.), der FV 1913 Lauda (17.) und der FC Heidelsheim (16.) als Absteiger feststanden, hat es jetzt auch Verbandsliga-Dino SV 98 Schwetzingen (15.) erwischt. Trotz eines 3:0 Sieges über Mutschelbach müssen die Schwetzinger den bitteren Gang in die Landesliga antreten. Vier Punkte Rückstand auf den TuS Bilfingen sind einen Spieltag vor Saisonende nicht mehr einzuholen.

Ob der TuS Bilfingen (14.) oder der TSV Wieblingen (13.) in die Abstiegsrelegation gehen, das entscheidet sich erst am letzten Spieltag. Wieblingen hat drei Punkte Vorsprung auf Bilfingen. Am letzten Spieltag treten die Wieblinger gegen den SV 98 Schwetzingen an, die Bilfinger spielen gegen SG Heidelberg-Kirchheim.


FV Fortuna Heddesheim (3.) - VfB Gartenstadt (1.) 3:1 (2:0)
In einem guten Verbandsligaspiel gingen die Heddesheimer am Ende nicht unverdient als Sieger vom Platz. Cihad Ilhan (24.) und Enis Baltaci (34.) sorgten für eine 2:0 Pausenführung. Als Patrick Fetzer in der 56. Minute mit einem sehr umstrittenen Treffer (Handspiel) das 2:1 gelang, stand die Begegnung bis zum Schlusspfiff auf der "Kippe". Erst Noura Izzeddine gelang eine Minute vor Spielende das erlösende 3:1 (89.).

 

SV 98 Schwetzingen (15.) - ATSV Mutschelbach (4.) 3:0 (0:0)
Gegen einen Aufstiegsaspiranten gewonnen und dennoch abgestiegen. Der SV 98 Schwetzingen haute in dieser so wichtigen Partie noch einmal alles raus, stand aber am Ende mit hängenden Köpfen da. Es geht nächste Saison in der Landesliga Rhein-Neckar an den Start. Durch den Bilfinger Sieg in Zuzenhausen liegt die Knödler-Elf einen Spieltag vor Saisonende 4 Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Die Treffer für Schwetzingen erzielten Wild (66.), Osmanaj (82.) und Jonas Can (88.).

 

VfR Mannheim (8.) - TSG 62/09 Weinheim (11.) 1:1 (0:1)
Auch im letzten Heimspiel der Saison lieferten die in der Rückserie eingebrochenen Rasenspieler keine wirklich überzeugende Leistung ab. Gegen die zuletzt stärker gewordenen Weinheimer gerieten die Hausherren früh in Rückstand - Noureddin Goudar (3.) hatte das 0:1 markiert. In der Folge sahen die Zuschauer eine teilweise hektische Begegnung mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Abdelrahman Mohamed war es, der in der 74. Minute für den VfR zumindest den einen Punkt sicherte.

 

FC Zuzenhausen (9.) - TuS Bilfingen (14.) 2:4 (1:1)
Die Zuzenhausener hätten den Schwetzingern mit einem Sieg Schützenhilfe leisten können, aber die 3. Niederlage in Folge bedeutete auch das Aus für die 98er. Nach einem 1:1 Pausenstand brachten Geiger (62.) und Ertugrul (78.) die Bilfinger mit 1:3 in Front. Zwar gelang D. Zuleger noch das 2:3 (80.), aber Torun (88.) sicherte seinen Farben mit dem 2:4 zumindest die Relegationsspiele, vll. sogar am kommenden Wochenende den direkten Klassenerhalt.

Die weiteren Spiele:

Astoria Walldorf 2 (6.) - FC Olympia Kirrlach (7.) 2:3
1.FC Bruchsal (5.) - FC 07 Heidelsheim (16.) 4:2
VfB Eppingen (10.) - FV Lauda 1913 (17.) 7:2
SG HD-Kirchheim (18.) - SV Sandhausen U23 (2.) 1:5
SpVgg. Durlach-Aue (12.) - TSV Wieblingen (13.) 1:4

 

 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 27 Mai 2019

Verbandsliga Nordbaden