Montag, 11. November 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Verbandsliga-Meister VfB Gartenstadt trifft Entscheidung ++ Verzicht auf Aufstiegsrecht zur Oberliga Baden-Württemberg

erstellt am Montag, 27 Mai 2019
Verbandsliga-Meister VfB Gartenstadt trifft Entscheidung ++ Verzicht auf Aufstiegsrecht zur Oberliga Baden-Württemberg Bild: Berno Nix

Mannheim. Der VfB Gartenstadt wird den Aufstieg in die Oberliga in dieser Saison nicht wahrnehmen.

Und das, obwohl der Etat zum Ende dieser Verbandsliga-Saison bereits absolut oberliga-tauglich war und die Sponsoren ausdrücklich betont haben, auch diesen Weg mit dem VfB zu gehen. Hierfür ist der Verein absolut dankbar.

Den Verantwortlichen des Vereins ist jedoch absolut bewusst, dass eine komplette Saison in der Oberliga nicht allein von den bereits unterstützenden Sponsoren abhängig gemacht werden kann. Hier wäre weitere Unterstützung nötig, egal in welcher Form und von welcher Seite. Allein schon vor dem Hintergrund der Tatsache, dass der VfB Gartenstadt nun hinter dem SV Waldhof momentan die zweite Kraft in Mannheim ist und die Stadt hier sportlich repräsentiert.

Die Gründe dafür, den Aufstieg nicht wahrzunehmen, sind jedoch andere:

Der Verein will sich in der Verbandsliga stabilisieren. Etablieren. Hierzu wurden bereits erste Strukturen geschaffen mit der Initialisierung eines Verwaltungsrates sowie von Jugendkoordinatoren, um dem bereits mehrfach angesprochenen Anspruch des VfB gerecht zu werden, nicht nur mit fertigen Spielern, sondern auch mit Talenten der eigenen Jugend bzw. aus dem fußballerischen Umfeld eine Mannschaft zu bilden, die oben mitspielt. Dies soll in dieser Saison weiter vorangetrieben werden, was bei einem Aufstieg in die Oberliga nicht bzw. nicht in der gewünschten Form möglich wäre.

Mit knapp 400 Jugendlichen ist platzmäßig „das Ende der Fahnenstange erreicht“. Um für alle Mannschaften ein effektives Training zu gewährleisten, ist schon jetzt eine logistische Meisterleistung erforderlich. Eine Mannschaft die in der Oberliga mitspielt und dort auch möglichst erfolgreich sein will, braucht mehr Trainingszeiten, was wiederum zu Lasten der Jugend und auch aller anderen Mannschaften geht. Dies ist bei 24 aktiven Mannschaften, für die nur zwei Trainingsplätze (im Winter sogar nur einer) zur Verfügung stehen, wohl kein Wunder.

Ein weiterer wichtiger Punkt, um den mit dem Aufstieg in die Oberliga steigenden Erfordernissen gerecht zu werden, sind auch die ehrenamtlichen Mitstreiter bei der Bewältigung der dann anstehenden Aufgaben, wobei das hierfür erforderliche Zeitpensum nicht zu unterschätzen ist. Hier müssen weitere adäquate Personen gefunden werden, um den Verein auch in diesem Bereich zu stabilisieren und für die Zukunft oberligatauglich zu machen.

Die Verantwortlichen bitten in aller Form beim Badischen und auch dem Württembergischen Fußballverband und natürlich auch bei allen Fans und Unterstützern des VfB Gartenstadt um Verständnis für diese Entscheidung und hoffen darauf, dass die Fans auch bei der anstehenden Saison für die Mannschaft weiterhin zahlreich und tatkräftig bei den sicherlich interessanten Verbandsliga-Derbys unterstützen.

Der Vorstand des VfB Gartenstadt

 

Pressemitteilung VfB Gartenstadt

 

 

 

Letzte Änderung am Montag, 27 Mai 2019

Verbandsliga Nordbaden