Freitag, 18. Oktober 2019

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Heddesheimer bleiben kämpferisch ++ Renè Gölz: "Wir wollen beim Freiburger FC alles versuchen." ++ Enis Baltaci kommt vom VfR

erstellt am Dienstag, 12 Juni 2018
Freiburgs Nr. 11 Konrad Faber setzt sich hier gegen Heddesheims Dennis Lodato durch. Faber wechselt zur neuen Saison zum SC Freiburg II in die Regionalliga. Freiburgs Nr. 11 Konrad Faber setzt sich hier gegen Heddesheims Dennis Lodato durch. Faber wechselt zur neuen Saison zum SC Freiburg II in die Regionalliga. Bild: MA-Photography

sport-kurier. Die Chancen auf ein Weiterkommen in den Aufstiegsspielen zur Oberliga Baden-Württemberg stehen nicht besonders gut für die Heddesheimer.

Nach der 0:3 (0:2) Niederlage gegen den Freiburger FC am vergangenen Sonntag, hilft am Mittwochabend im Freiburger Contempo-Stadion nur ein kleines Wunder.

Gölz: "Wir haben im Hinspiel nicht das gespielt, was wir können. Hinzu kam ein Freiburger FC, der einen Sahnetag erwischte." Ralf Eckert: "Heddesheim war nicht so schlecht wie sie jetzt gemacht werden, sondern wir so stark am Sonntag. Das war ein erstklassiger Auftritt meiner Mannschaft", so Freiburgs Trainer gegenüber der Presse.

Bei den Heddesheimer Verantwortlichen gab es jedoch keine zwei Meinungen. Jordan: "Die Freiburger haben einen klasse Auftritt hingelegt und waren uns an diesem Tage in allen Belangen überlegen. Es gab zu viele Ausfälle in unserer Mannschaft, das war gegen diese starke Mannschaft nicht zu kompensieren", so Heddesheims sportlicher Leiter.

Heddesheims Lukas Cambeis versucht seinen Freiburger Gegenspieler zu stören. Bild: MA-Photography

Den Kopf in den Sand stecken wird man in Heddesheim jedoch nicht. Am Mittwochabend wollen die Fortunen in Freiburg alles abrufen, was möglich ist. Gölz: "Wir werden eine andere Heddesheimer Mannschaft sehen. Auswärts haben wir in dieser Saison oft überzeugen können und eine sehr gute Spielstatistik", deshalb setzt man beim Badischen Vizemeister auf das "Prinzip Hoffnung".

Scheiden die Fortunen aus, dann gibt es am Wochenende eine Saisonabschlussfeier in Heddesheim. Da werden auch die Spieler verabschiedet, die in der neuen Saison nicht mehr das Heddesheimer Trikot überstreifen werden.

Mit Enis Baltaci haben die Heddesheimer am gestrigen Tag einen weiteren Transfercoup gelandet. Der 24- jährige gehörte in der Rückrunde zu den Top-Leistungsträgern beim VfR Mannheim, kam in 24 Spielen auf insgesamt 11 Treffer. "Enis ist ein hervorragender Fußballer, der im Mittelfeld und der Offensive auf mehreren Positionen einsetzbar ist", so Heddesheims sportlicher Leiter Manfred Jordan.

Heddesheims Salih Özdemir war gegen Freiburg nach seiner Einwechslung ein Aktivposten im Spiel der Fortuna. Er laborierte seit Wochen an einer Muskelverletzung. Bild: MA-Photography

Und so sieht aktuell der Kader der Heddesheimer für die kommende Spielzeit aus:

Abgänge (9): Daniel Tsiflidis (TW) und Can Filyos (beide SV Waldhof II), Dragan Peric und Lukas Cambeis (beide 1. FC Bruchsal), Alexander Dirks (SV 98 Schwetzingen), Patrick Marschlich (TSV Wieblingen), Marcel Schwöbel (VfB Gartenstadt), Daniel Gulde (VfR Mannheim), Murat Efe (FC Türkspor Hochstätt).

Neuzugänge (5): Alexander Jäger (TW/SG Heidelberg-Kirchheim), Fabio Schmidt (SpVgg. Neckarelz), Oliver Malchow (VfR Mannheim), Noura Izzedine (1. FC Bruchsal), Enis Baltaci (VfR Mannheim).

Enis Baltaci vom VfR Mannheim wird in der kommenden Saison die Offensive der Heddesheimer verstärken. Bild: Berno Nix

Kader 2018/2019:

Tor: Steven Stattmüller, Alexander Jäger
Abwehr: Eduard Hartmann, John Duarte Malanga, Christian Mühlbauer, Marcel Höhn, Yannick Wöppel, Melvin Schmitt.
Mittelfeld: Yannick Tewelde, Oliver Malchow, Andreas Lerchl, Noura Izzedine, Salih Özdemir, Dennis Lodato, Zyia Köroglu.
Sturm: Cihad Ilhan, Enis Baltaci, Cem Kuloglu, Fabio Schmidt.

Jordan: "Wir haben mit den getätigten Transfers auf keinen Fall einen Qualitätsverlust in unserem Team. Die Neuzugänge sind mit sehr viel Bedacht ausgewählt und wir sind überzeugt von Ihnen. Da wird auch nächste Saison eine sehr starke Heddesheimer Mannschaft an den Start gehen. Bei den Spielern, die unseren Verein verlassen, bedanken wir uns und wünschen Ihnen bei ihren neuen Clubs viel Erfolg."

Rückspiel Relegation: Freiburger FC - FV Fortuna Heddesheim, Mittwoch, den 13.06.2018 um 18:30 Uhr. Contempo-Stadion (Dietenbach-Sportpark), Robert-Ruh-Weg 1, 79114 Freiburg im Breisgau

 

Letzte Änderung am Dienstag, 12 Juni 2018

Verbandsliga Nordbaden