Freitag, 18. September 2020

Fortuna Heddesheim hat "dritten Kracher" in Folge vor der Brust ++ Samstag beim FC Germania Friedrichstal

erstellt am Donnerstag, 31 August 2017
Heddesheims Kapitän Patrick Marschlich am Ball. Spielszene gegen Espanol Karlsruhe. Heddesheims Kapitän Patrick Marschlich am Ball. Spielszene gegen Espanol Karlsruhe. Bild: Marco Schilling

sport-kurier. Man hat es dem Vorjahres-Vizemeister bei der Spielplangestaltung nicht einfach gemacht.

Mit dem VfR Mannheim und Germania Friedrichstal (beide auswärts) und dem FC Espanol Karlsruhe hat es das Auftaktprogramm in sich.
"Das ist am Ende vielleicht auch ein Vorteil", so Heddesheims Coach Renè Gölz.

Der knappen und unglücklichen 3:2 Niederlage beim VfR Mannheim, als man in der letzten Minute das 3:2 kassierte, aber über die 90 Minuten hinweg das bessere Team war, folgte ein verdienter, aber schwer erarbeiteter 2:0 Sieg gegen Espanol Karlsruhe. "An denen werden sich noch andere die Zähne ausbeißen", war Gölz schon vom Leistungsvermögen der Spanier angetan.

Neuzugang Cihad Ilhan (weiß) hat sich als Verstärkung erwiesen. Bislang hat er in zwei Punktspielen, drei Treffer erzielt.  Bild: lofi

Jetzt geht es am Samstag zum FC Germania Friedrichstal. Die Kicker vom Stutensee sind noch verlustpunktfrei, gewannen gegen Schwetzingen (3:1) und in Gommersdorf (2:3). Einigen namhaften Spielerabgängen, stehen drei Spielerzugänge vom ASV Durlach gegenüber. In der Vorsaison unterlagen die Friedrichstaler zwei Mal den Heddesheimern mit jeweils 0:1 Toren.

"Auf eigenem Platz taten wir uns damals in der 2. Halbzeit schwer, da war die Germania mehrfach am Ausgleichstreffer dran. Im Rückspiel gewannen wir ebenfalls knapp, aber da war das Chancenverhältnis 6:3 für die Friedrichstaler. Da hatten wir an diesem Tage echt das Glück auf unserer Seite", weiß Gölz um die Schwere der Aufgabe.

Diesmal wollen die Heddesheimer nicht so viele Chancen zulassen, stattdessen dem Spiel den eigenen Stempel aufdrücken. "Unsere Mannschaft ist sehr spielstark. Egal wie, aber das wird nicht einfach für die Germania am Samstag. Wir fahren da hin, um zu gewinnen - und werden uns keineswegs verstecken", zeigt sich der Heddesheimer Chefcoach kämpferisch und zuversichtlich.

Yannick Wöppel absolvierte bei der Fortuna gegen Espanol Karlsruhe vorerst seine letzte Partie. Der 22- jährige wird ein halbjähriges Auslandsstudium in Portugal absolvieren. Gölz: "Yannick wird uns natürlich fehlen, aber zum Glück sind wir auf den Außenbahnen doppelt und gut besetzt."

Yannick Wöppel macht ein Auslandsstudium. Er steht ab sofort nicht mehr zur Verfügung. 2/2018 ist das Studium beendet, dann wird der agile Linksfuß wieder für die Fortuna spielen können. Bild: MA-Photography.

Verletzt ist aktuell nur Stürmer Daniel Gulde, der jedoch am Dienstag Lauftraining absolvierte. Mit einem baldigen Einsatz ist bei dem torgefährlichen Angreifer zu rechnen. Ob es schon für Samstag für die Bank reicht, muss das Abschlusstraining zeigen. Dennis Lodato ist aus seinem Kurzurlaub aus Italien wieder zurück und auch Andreas Lerchl gab "grünes Licht" für einen Einsatz am Samstag. Er laborierte zuletzt an einer Knieentzündung.

"Wir haben ansonsten Bestbesetzung und ich die Qual der Wahl, was die Startformation betrifft", will sich Gölz zwei Tage vor der Partie noch nicht endgültig festlegen, wer am Samstag aufläuft.

Spielbeginn: FC Germania Friedrichstal - FV Fortuna Heddesheim, SA. 2.09.17 um 15:30 Uhr. FC Sportplatz 1 in 76297 Stutensee-Friedrichstal. SR. der Partie ist Joshua Zanke.

Pressemitteilung FV Fortuna Heddesheim.

Letzte Änderung am Donnerstag, 31 August 2017

Verbandsliga Nordbaden