Donnerstag, 02. Juli 2020

Keine Artikel in diesem Warenkorb

SV Waldhof begrüßt 100.000 Besucher

erstellt am Freitag, 13 Mai 2016
Geschäftstellenleiter Stephan Pfizenmeier überreichte dem Ehepaar Bruder einen Blumenstrauß. Geschäftstellenleiter Stephan Pfizenmeier überreichte dem Ehepaar Bruder einen Blumenstrauß. SVW

Im Vorfeld der Partie gegen den SV Spielberg stand ein besonderes Jubiläum auf dem Programm.

Nachdem am Dienstagabend um 18 Uhr das Carl-Benz-Stadion seine Tore geöffnet hatte, dauerte es keine zwanzig Minuten bis es so weit war:
Der 100.000 Zuschauer der Saison 2015/16 setzte seine Füße auf den Tribünenaufgang des Carl-Benz-Stadions.

"Ich war zunächst etwas irritiert, als ein junger Mann auf mich zukam und mir gratulierte", erinnert sich Anita Bruder an den Moment zurück, als sie von ihrem Glück erfuhr. Die 50-Jährige ist seit über 30 Jahren gemeinsam mit ihrem Ehemann Dauergast bei den Heimspielen der Blau-Schwarzen "Der Durchmarsch vom Amateurbereich bis in die Bundesliga hat uns sehr imponiert", berichtet Anita über die Beweggründe, als gebürtige Pfälzerin dem SVW seit der Saison 1983 die Treue zu halten.

Angefangen mit der Saison des Bundesligaaufstiegs  hat das Ehepaar Bruder bis heute kaum ein Heimspiel verpasst. "Als unsere Tochter vor 23 Jahre auf die Welt kam sind wir von Steh- auf Sitzplätze umgezogen", sagt die Dauerkarteninhaberin, die stets von Landau mit dem Auto zu den Heimspielen in die Quadratestadt anreist. Seit Ende der 80er Jahre steht ein Zwischenstopp in Berghaus bei Speyer auf der Reiseroute, wo ein zweites Ehepaar zu Anita und ihrem Gatten ins Auto steigt. "Gemeinsam geht es dann nach Neuostheim, immer in Block 4", erklärt Anita und schwärmt vor allem von der familiären Atmosphäre beim SVW.

Als schönsten Moment in ihrer jahrzehntelangen Fan-Laufbahn beschreibt sie den 4:0 Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern im Februar 1990 vor 15.000 Zuschauern. Eine tiefe Wunde hat hingegen das Saisonfinale 2001 bei der Pfälzerin hinterlassen. "Nachdem klar war, dass wir es nicht geschafft haben, hätte man eine Stecknadel fallen lassen können. Das Geräusch hätte jeder im Stadion gehört", erinnert sie sich zurück.

Geht es nach der 50-Jährigen, ist ein verpasster Aufstieg in dieser Spielzeit völlig ausgeschlossen. "Die Jungs packen das!", sagt Anita unmissverständlich bevor Sie in ihr Auto steigt und das SVW-Quartett sich auf den Weg nach hause macht. Neben den drei Punkten gegen den SV Spielberg ist auch ein Blumenstrauß im Gepäck, den ihr Geschäftstellenleiter Stephan Pfizenmeier kurz vor dem Anstoß auf dem Rasen überreicht hatte. "Der gehört uns beiden", sagt die Pfälzerin mit einem Schmunzeln im Gesicht und deutet auf ihren Ehemann, mit dem sie seit nunmehr 33 Jahren den Blau-Schwarzen die Treue hält.


Pressemitteilung SV Waldhof Mannheim

Letzte Änderung am Freitag, 13 Mai 2016

Regionalliga