Dienstag, 05. Juli 2022

Das Ergebnis passte in diese Woche +++ SV Waldhof verliert 1:0 beim TSV Steinbach

erstellt am Samstag, 23 April 2016
Waldhofs Coach Kenan Kocak konnte heute mit dem Spiel seiner Mannschaft nicht zufrieden sein. Mit der turbulenten Woche aber sicherlich auch nicht. Leistungsfördernd kann der "Knatsch" hinter den Kulissen nicht gewirkt haben. Waldhofs Coach Kenan Kocak konnte heute mit dem Spiel seiner Mannschaft nicht zufrieden sein. Mit der turbulenten Woche aber sicherlich auch nicht. Leistungsfördernd kann der "Knatsch" hinter den Kulissen nicht gewirkt haben. Bild: AS Sportfotos

von Sportkurier. Die Querelen in der Führungsebene des SV Waldhof sind wohl auch am Team von Trainer Kenan Kocak nicht spurlos vorübergegangen.

Mit 0:1 (0:0) unterlag der SVW beim TSV Steinbach und bezog die erste Niederlage seit Ende November.

Weil aber auch die Verfolger patzten, blieb es bei einem Vorsprung von neun Punkten auf Eintracht Trier und nun sechs Punkten auf Elversberg. Bei noch fünf ausstehenden Spielen genügen wohl zwei Siege zum Erreichen der Relegation. "Ich hasse es, zu verlieren", wollte sich Kocak aber nicht auf Rechenspiele einlassen und gratulierte Steinbach: Unser Gegner zeigte uns heute, dass er unbedingt gewinnen wollte."

Der SV Waldhof ging in unveränderter Aufstellung zur Vorwoche in die Partie und begann stark. Nach Vorarbeit von Giuseppe Burgio ballerte Philipp Förster den Ball zunächst über den Kasten (5.) und auch Marcel Seegert verfehlte artistisch knapp das Ziel (12.). Der TSV, im ersten Abschnitt mit Rückenwind, näherte sich danach aber dem SVW-Kasten mit einigen Standardsituationen an. Waldhof verlor gegen aggressiv aufspielende Hessen die Kontrolle und hatte Glück, dass ein gefährlicher Schuss des TSV noch zur Ecke abgefälscht wurde (21.).

Das Spiel war nun ausgeglichen, "beide Mannschaften neutralisierten sich", meinte Kocak

Torraumszenen gab es in der Folge auf beiden Seiten. Bei den Gästen kam Jannik Sommer einen Schritt zu spät (31.) und Burgio schoss über das Tor (39.). Für Steinbach verpasste Velimir Jovanovic zweimal die Führung. Genau der gleiche Akteur brachte kurz nach dem Seitenwechsel das Kunststück fertig, aus kurzer Distanz an die Latte zu schießen (47.).

Ein echter Weckruf war aber auch dies für die Mannheimer nicht. Der TSV ging daher nicht unverdient in Führung. Die Hereingabe von der linken Seite verwertete Sargis Adamyan zum umjubelten 1:0 (67.). In der Schlussphase drängte Waldhof auf den Ausgleich. "Da haben wir so gespielt, wie wir es von Anfang an geplant hatten", meinte Abwehrchef Michael Fink und musste zusehen, wie die Möglichkeiten versiebt wurden.

Gianluca Korte kam einen Schritt zu spät gegen Torhüter Frederic Löhe (73.), und danach vergaben sowohl Förster (77.), Seegert (83.) und Freddy Mombongo (88., 89.) das 1:1. Vielleicht tut die Niederlage mal ganz gut, damit einige merken, dass man immer über die 100 Prozent gehen muss, wenn man erfolgreich sein will", nahm es Fink mit Fassung.   

Eine starke Viertelstunde zu Beginn und am Schluss reichten diesmal nicht, um etwas Zählbares einzufahren

Während Stephan Pfitzenmeier nach dem Abpfiff bestätigte, dass das Ergebnis so richtig in diese Woche passte, wollte zu den Ereignissen unter der Woche von der sportlichen Seite keiner einen Kommentar abgeben. "Wir spielen hier Fußball, um den Rest müssen sich die Anderen kümmern", meinte Kapitän Hanno Balitsch und Kocak stellte zumindest in Aussicht, sich zu einem späteren Zeitpunkt zu äußern.

TSV Steinbach: Löhe - Kunert, Colak, Adomah, Strujic - Nagel, Bisanovic, Trkulja, Marquet (86.Reith) - Adamyan (75.Müller), Jovanovic (60.Merkel)
SV Waldhof: Broll - Strifler (75.Mombongo), M.Seegert, Fink, Mühlbauer - Di Gregorio (80.Nag), Balitsch - Ibrahimaj (48.Korte), Förster, Sommer - Burgio

Tor: 1:0 Adamyan (67.)
Schiedsrichter: Bergmann (Erbach)
Zuschauer: 2000

Letzte Änderung am Samstag, 23 April 2016

Regionalliga