Dienstag, 07. Juli 2020

Keine Artikel in diesem Warenkorb

SV Waldhof siegt 0:1 beim 1.FCK II +++ Der Traum von der blauschwarzen Aufstiegsrelegation lebt weiter

erstellt am Samstag, 19 März 2016
Kapitän Hanno Balitsch erzielte beim 1. FC Kaiserslautern II den 0:1 Siegtreffer. Kapitän Hanno Balitsch erzielte beim 1. FC Kaiserslautern II den 0:1 Siegtreffer. Bild: AS Sportfotos

von Sportkurier. Auch das "Risikospiel" bei der U23 des 1.FC Kaiserslautern hat der SV Waldhof gewonnen und zum dritten Mal hintereinander in einem Auswärtsspiel reichte ein einziger Treffer zum dreifachen Punktgewinn.

Hanno Balitsch sicherte mit seinem Tor nach 70 Minuten den fünften Sieg in Folge.

Konkurrenz gab Punkte ab

Weil die härtesten Verfolger patzten, Trier spielte in Neckarelz nur Unentschieden und Elversberg verlor das Saarderby in Saarbrücken, konnte der SVW den Vorsprung in der Tabelle sogar ausbauen.   

Trainer Kenan Kocak musste in der Pfalz auf den verletzten Giuseppe Burgio verzichten, für ihn rückte Marcel Sökler in die Startelf. Ansonsten gab es gegenüber der Siegerelf der Vorwoche keine Änderungen. Vor dem ersten Anstoß brachten sich die zahlreich mitgereisten Fans mit Sprechchören: "Wir steigen auf" auf Betriebstemperatur.

Mit dem Anpfiff des wenig souveränen Schiedsrichters Asmir Osmanagic, der mehr als einmal den Überblick verlor, bewegte sich das Spiel dann auch zur Freude der Schlachtenbummler vorherrschend in Richtung des Lautern-Tores. Es gab erste halbe Möglichkeiten durch Sökler, der aus der Drehung schoss (3.), doch Keeper Jan-Ole Sievers war hier ebenso auf dem Posten wie kurz darauf, als er dem SVW-Mittelstürmer den Ball gerade noch vom Fuß schnappte (10.).

Kocak: "Es war nicht einfach bei diesen Platzverhältnissen."

Die erste und einzige Chance der Lauterer vergab Erik Wekesser (16), hier lenkte Markus Scholz den Ball noch zur Ecke. Die Waldhöfer ließen in der Folge bei ihren Angriffen etwas die Zielstrebigkeit vermissen, dann behinderten sich Gianluca Korte und Jannik Sommer auch noch gegenseitig etwas im Strafraum (21.). An Korte prallte auch eine Minute später der Freistoß von Philipp Förster ab (22.).

Einfach mal abziehen dachte sich kurz darauf Patrick Haag, der sich auf der linken Seite gut durchsetzte, doch Sievers lenkte den Ball bei Waldhofs bester Möglichkeit zum 0:1 gerade noch um den Pfosten (30.). Die letzte Chance des ersten Abschnitts vergab Daniel Di Gregorio, der kurz zuvor seine zehnte gelbe Karte sah, als sein Kopfball nach einer Förster-Ecke über die Latte flog (40.). Mit 0:0 wechselte man die Seiten. "Wir haben gegen die gut organisierte Lauterer U23 leider nur wenige Chancen herausgespielt, aber bei diesen Platzverhältnissen war es auch schwer für uns", meinte Kocak.

Kapitän Hanno Balitsch erzielt Siegtor

Nachdem Sökler aus spitzem Winkel am FCK-Schlussmann scheiterte (52.), hätte eine Standardsituation nach dem Wiederanpfiff die verdiente Waldhof-Führung bedeuten können. Nach der Ecke nahm Sökler den Ball direkt, schoss aber den Torwart an (58.). Der letzte Pass wollte auch in der Folge gegen die dicht gestaffelte Abwehr der Hausherren einfach nicht ankommen. Doch der SVW, bei dem Ali Ibrahimaj für Korte in das Spiel kam, ließ nicht locker. Der hohe Aufwand wurde endlich belohnt, als Sommer für Kapitän Hanno Balitsch vorlegte und der Oldie erneut die Nerven behielt und den Ball im Netz versenkte.

Das 0:1 war überfällig (70.). "Wenn ein anderer dagestanden hätte, hätte er ihn auch reingemacht", meinte der Schütze. Eine Hiobsbotschaft folgte auf dem Fuß. Marcel Seegert musste verletzt vom Feld, Alban Sabah ersetzte ihn in der letzten Viertelstunde in der Innenverteidigung. "Es ist wohl etwas an den Außenbändern", gab Seegert eine erste Diagnose. In der Folge kam der FCK tatsächlich etwas öfter über die Mittellinie. Ein Kopfball von Michael Schindele, der am Tor vorbeiging, sorgte aber nicht für Gefahr (81.).

Weil auch Erik Wekesser in der vierminütigen Nachspielzeit am Tor vorbeischoss, blieb es beim 1:0 für den SVW. "Es war ein schweres Spiel für uns, aber das hatte ich auch gar nicht anders erwartet. Über die gesamten 90 Minuten gesehen war unser Sieg verdient", strahlte Kocak nach seinem ersten Sieg auf dem Betzenberg. Als ihn die Fans nachher aufforderten, auf den Zaun zu steigen, lehnte er dann aber doch ab und schickte stattdessen Dennis Broll zu den Fans. Der Traum von der blauschwarzen Aufstiegsrelegation lebt weiter.
     

1.FC Kaiserslautern II - SV Waldhof 0:1 (0:0)          
     
1.FC Kaiserslautern: Sievers - Reichert, Schultz, Schindele, Koch - Grösch (85.Seufert) - Wekesser, Pokar, Piossek (77.Bajric), Schmidt - Parra (83.Bell Bell).

SV Waldhof: Scholz - Strifler, M. Seegert (75.Sabah), Fink, Haag - Balitsch, Di Gregorio - Korte (65.Ibrahimaj), Förster, Sommer - Sökler (80.Mombongo).

Tor: 0:1 Balitsch (70.)
Schiedsrichter: Osmanagic (Stuttgart)
Zuschauer: 1215

Letzte Änderung am Samstag, 19 März 2016

Regionalliga