Donnerstag, 25. Februar 2021

SV Waldhof muss gegen krisengeschüttelte Uerdinger ran

erstellt am Samstag, 16 Januar 2021
Spielszene Uerdingen-SVW aus der Saison 2019/2020. Spielszene Uerdingen-SVW aus der Saison 2019/2020. Bild: Red.

sport-kurier. Nach dem Befreiungsschlag in Lübeck durch Dominik Martinovics goldenes Tor muss der Tabellenzwölfte SV Waldhof

...am 19. Spieltag beim Tabellenzehnten KFC Uerdingen antreten, Anpfiff ist am Sonntag um 13 Uhr.

Was war in dieser Saison nicht alles zu hören über den kommenden Gegner. Spielergehälter seien verspätet bezahlt worden, mit der Stadionmiete und den Security-Kosten sei der Verein öfter in Rückstand und manche Spieler mussten vor Gericht ausstehende Zahlungen einklagen. Sogar der Rausschmiss des Clubs aus der Düsseldorfer Arena war schon ein Thema.

Der KFC Uerdingen fabrizierte neben dem Platz fast ausschließlich Negativschlagzeilen und zeigte immer wieder Ansätze zum Größenwahn. Verpflichtet wurden in den letzten beiden Jahren namhafte Spieler wie Kevin Großkreutz oder Stefan Effenberg als Manager. Beide sind aber schon wieder weg. Nun hat auch der Investor seinen Rückzug verkündet und lässt die Uerdinger vollends im Regen stehen. Ob Uerdingen Insolvenz beantragen muss oder sich mangels Geld die 3. Liga nicht mehr leisten kann, wird derzeit diskutiert. Ein neuer Investor wurde bislang vergeblich gesucht. Spekuliert wird schon, dass die Uerdinger die Saison gar nicht zu Ende spielen werden.

Das alles muss der SVW ausblenden, noch zählt das Auswärtsspiel für die Tabelle. Mit einem Sieg können die Mannheimer am Konkurrenten vorbeiziehen. Eine konzentrierte Abwehrleistung wie in Lübeck wäre der richtige Ansatz, denn die Uerdinger haben trotz ihres "brutal gut besetzten Kaders", wie Waldhof-Coach Patrick Glöckner betonte, erst 15 Tore erzielt.

Zum Vergleich: Waldhof hat schon 29 Treffer markiert. Die Offensive ist auswärts aber bislang nur die Hälfte wert, so dass jedes Tor entscheidend sein kann. "Hoffentlich bekommen wir unsere Chance in Uerdingen, die wir dann eiskalt nutzen müssen", richtet sich Glöckner jedenfalls auf kein Torfestival ein. Zumal auch der Einsatz von Dominik Martinovic, der genau wie Joseph Boyamba bereist sieben Saisontreffer verbuchen konnte, noch fraglich ist. Wegen einer Prellung am Becken entscheidet sich sein Einsatz kurzfristig.

Zu seinen ersten Minuten im neuen Trikot könnte Neuzugang Marcel Gottschling kommen, der nur drei Tage nach seinem Wechsel von Viktoria Köln nach Mannheim bereits im Kader sein wird.

 

Letzte Änderung am Samstag, 16 Januar 2021

Regionalliga