Mittwoch, 27. Januar 2021

Waldhof-Coach Glöckner: "Wir wollen uns endlich belohnen"

erstellt am Freitag, 27 November 2020
Arianit Ferati glänzte gegen den MSV Duisburg mit zwei Treffern.  Arianit Ferati glänzte gegen den MSV Duisburg mit zwei Treffern. Bild: Alfio Marino

sport-kurier. Am Samstag um 14 Uhr gastiert der SV Waldhof beim zuletzt stark aufspielenden Aufsteiger VfB Lübeck.

Waldhof-Trainer Trainer Patrick Glöckner über den Gegner: "Lübeck hat eine Mannschaft die aus den letzten fünf Spielen zwölf Punkte geholt und einen guten Lauf hat. Sie haben zwei gute Stürmer vorne drin, die wissen, wo das Tor steht. Sie können vorne in der Box sehr gefährlich sein."

Glöckner zur Zielsetzung für Samstag: "Wir wollen unbedingt dieses Spiel mit allem, was wir haben, angehen und uns endlich auch belohnen mit einem Dreier bei diesem Auswärtsspiel. Wir schauen daher nur auf uns und wollen unsere eigenen Attribute in den Vordergrund stellen."

Glöckner über den eigenen Kader: "Onur Ünlücifci ist wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen und frisch und voller Selbstvertrauen. In der kommenden Woche ist er wieder fester Bestandteil unseres Kaders. Für Lübeck steht der Kader der letzten Spiele zur Verfügung. Denkbar ist in der Startelf der ein oder andere Wechsel aufgrund der Belastungssteuerung. Wir müssen schauen, wer den frischesten Eindruck macht."

 

Waldhof-Coach Patrick Glöckner zeigt sich vor der Partie beim VfB Lübeck zuversichtlich. Bild: Alfio Marino

Statistisches: In Lübeck spielt mit Nicolas Hebisch ein ehemaliger Waldhöfer. Er kam bisher aber erst auf wenige Einsatzminuten. Im eigenen Stadion hat Lübeck eine ausgeglichene Bilanz (2-2-2) bei 8 zu 6 Toren. Mit insgesamt 14 Punkten belegt der VfB aktuelle den 13. Rang. Waldhofs Auswärtsbilanz ist ebenfalls ausgeglichen (1-3-1) bei 3 zu 4 Toren. Die Waldhöfer stehen insgesamt bei 15 Punkten und belegen den 10. Rang. Bester Torschütze beim SVW ist Joseph Boyamba (6 Tore), der beste Lübecker Schütze ist Yannik Deichmann und traf bislang dreimal für seinen Club.

Die letzten Ergebnisse: Der VfB Lübeck verlor am Mittwoch in Kaiserslautern mit 0:1. Das entscheidende Tor fiel erst drei Minuten vor dem Abpfiff. Das gesamte Trainergespann um Chefcoach Rolf Landerl musste wegen eines Coronafalles vor dem Spiel in Quarantäne. Waldhof trennte sich am Dienstag vom MSV Duisburg mit 2:2. Das Siegtor verpasste Jesper Verlaat, der nach einem Eckball am Pfosten scheiterte.

 

Letzte Änderung am Freitag, 27 November 2020

Regionalliga