Donnerstag, 09. Juli 2020

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Karriereende ++ Raffael Korte vom SV Waldhof hängt die Fußballschuhe an den Nagel

erstellt am Montag, 29 Juni 2020
Raffael Korte, hier umarmt von seinem Zwillingsbruder Gianluca, muss seine Laufbahn beenden Raffael Korte, hier umarmt von seinem Zwillingsbruder Gianluca, muss seine Laufbahn beenden Bild: AS Sportfoto

sport-kurier. Die Gesundheit geht vor.

Weil das linke Knie nicht mehr mitspielt, hat sich Raffael Korte entschlossen, seine Laufbahn im Alter von 29 Jahren zu beenden. Nach mehreren Operationen, in denen auch Teile des Meniskus entfernt wurden, traten immer wieder Beschwerden auf.

Nach seinem Wechsel von Union Berlin zum SVW im Juli 2017 zog sich Korte nach nur wenigen Wochen im Training zum zweiten Mal in seiner Karriere einen Kreuzbandriss zu und gab sich damals noch optimistisch. "Ich habe jetzt mein Abo in der Reha verlängert und mache das gleiche Programm eben noch einmal."

Doch die Beschwerden traten immer wieder auf und Korte kam in drei Jahren nur zu 23 Einsätzen für die Blauschwarzen. Am 16. Februar rettete er dem SVW mit seinem Tor in der 90. Minute gegen Carl Zeiss Jena noch das 1:1. Danach kamen keine weiteren Einsätze mehr hinzu. In der 2.Bundesliga kam Korte zu 48 Spielen für Eintracht Braunschweig und Union Berlin, insgesamt absolvierte der Flügelstürmer 186 Partien.

 

 

Letzte Änderung am Montag, 29 Juni 2020

Regionalliga